Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

13. Juli 2020, 20:21:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Falcon 9  (Gelesen 1257574 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #625 am: 22. April 2020, 16:44:27 »
An eine schnelle Untersuchung kann ich bei den momentanen Umständen nicht glauben...
Kann man hier überhaupt Gegenstände Untersuchen? Die Rakete ist ja nicht gelandet, man hat somit keine Teile in der Hand. Auch ein Test auf dem Prüfstand ist nicht aussagekräftig, denn dort würde man ja nur ein einziges Triebwerk Testen können.

Somit wird man eine Analyse auf Papier machen können. Man ermittelt für jedes Bauteil die möglichen Fehler neu, schätzt die Fehlerwahrscheinlichkeiten neu ein. Das geht im Home-Office genau so gut wie am Tisch.

Im 2. Schritt wird man dann ein altes Triebwerk zerlegen müssen. Wobei ich davon ausgehe, daß es bereits ausreichend zerlegte Triebwerke gibt. Man muss also nur die Teile aus dem Lager holen, welche man nochmal anschauen möchte.

Bin überzeugt davon , dass nicht nur die Rakete selbst mit mehreren Kameras ständig beobachtet wird , sondern auch jedes einzelne Triebwerk während des Betriebes telemetrisch Überwachungsdaten übermittelt auf Grund deren dann die Fehlersuche zumindest stark eingeschränkt werden kann.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #626 am: 22. April 2020, 22:09:58 »
Beim heutigen Start von StarLink 6/7 erwähnte die Kommentarin kurz vor der 9. Minute die Ursache des Ausfalls des einen Motors und demzufolge der missglückten sanften Landung des letzten Fluges.
Wenn ich mich nicht verhört habe, war der Grund ein Rest von Reinigungsflüssigkeit (Alkohol?)
der irrtümlicherweise zurückgeblieben und während der ersten Beschleunigungsphase explodiert war.
Beim heutigen Flug wurde diese weggelassen und es ging ja auch alles problemlos .

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2951
  • DON'T PANIC - 42
Re: Falcon 9
« Antwort #627 am: 22. April 2020, 22:46:53 »
Beim heutigen Start von StarLink 6/7 erwähnte die Kommentarin kurz vor der 9. Minute die Ursache des Ausfalls des einen Motors und demzufolge der missglückten sanften Landung des letzten Fluges.
Wenn ich mich nicht verhört habe, war der Grund ein Rest von Reinigungsflüssigkeit (Alkohol?)
der irrtümlicherweise zurückgeblieben und während der ersten Beschleunigungsphase explodiert war.
Beim heutigen Flug wurde diese weggelassen und es ging ja auch alles problemlos .

Hallo,

ja das wurde auch von Elon Musk auf Twitter schon bestätigt. Es hat sich um Isopropanol gehandelt.

Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #628 am: 23. April 2020, 08:17:15 »
Beim heutigen Start von StarLink 6/7 erwähnte die Kommentarin kurz vor der 9. Minute die Ursache des Ausfalls des einen Motors und demzufolge der missglückten sanften Landung des letzten Fluges.
Wenn ich mich nicht verhört habe, war der Grund ein Rest von Reinigungsflüssigkeit (Alkohol?)
der irrtümlicherweise zurückgeblieben und während der ersten Beschleunigungsphase explodiert war.
Beim heutigen Flug wurde diese weggelassen und es ging ja auch alles problemlos .

Hallo,

ja das wurde auch von Elon Musk auf Twitter schon bestätigt. Es hat sich um Isopropanol gehandelt.

Gruß

Mario

"...trapped in a sensor dead leg..."

Und das haben die bei weitgehend zerstörter hardware nachträglich in kurzer Zeit herausgefunden.
Das zeigt uns mal wieder welch tiefes Verständnis die für Ihr Produkt haben und wie kompliziert und fehleranfällig so eine moderne Rakete ist.
Ein Tropfen Reinigungsflüssigkeit an der falschen Stelle und die ganze Rakete ist futsch....

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4130
Re: Falcon 9
« Antwort #629 am: 23. April 2020, 08:34:19 »
Mit seinem gestrigen Start hat die Falcon 9 mehr Starts als die Atlas V. Damit ist sie die meistgeflogene Rakete der USA.

https://www.teslarati.com/spacex-ula-american-launch-record-rocket-landing/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 683
Re: Falcon 9
« Antwort #630 am: 23. April 2020, 09:05:48 »
Mit seinem gestrigen Start hat die Falcon 9 mehr Starts als die Atlas V. Damit ist sie die meistgeflogene Rakete der USA.

https://www.teslarati.com/spacex-ula-american-launch-record-rocket-landing/

Ganz genau genommen ist es wohl die "meistgeflogene aktive Rakete der USA", lt. ULA hatte die Delta 2 wohl 155 Starts in 29 Einsatzjahren.

https://www.ulalaunch.com/rockets/delta-ii

Ändert aber nichts an der Botschaft, dass die Falcon 9 den Trägermarkt einmal komplett auf den Kopf gestellt hat und aktuell die mit Abstand erfolgreichste Rakete ist.

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1187
  • SpaceX to Mars!
Re: Falcon 9
« Antwort #631 am: 23. April 2020, 09:15:53 »
Und genau auf den Tag habe ich gewartet. :D Damit ist das Statement vor ein paar Jahren von Tory Bruno zu nichte, dass die AtlasV aufgrund der viel mehr Flüge gegenüber Falcon9, viel sicherer sei und zu bevorzugen wäre.
Noch kein einziger Mensch ist geflogen, bevor die F9 mehr Flüge vorweisen kann als die AtlasV. ;D

Online Uwe

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 301
Re: Falcon 9
« Antwort #632 am: 23. April 2020, 10:41:33 »
Die Atlas V hat im Gegensatz zur Falcon 9 aber noch keine Fehlstarts hingelegt oder RUDs mit Verlust der Nutzlast. Bei ihr gibt es nur einen Teilerfolg bei dem der Zielorbit nicht erreicht wurde.

Offline Sensei

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4682
Re: Falcon 9
« Antwort #633 am: 23. April 2020, 11:01:42 »
muss hier Uwe recht geben.

Zitat
Ein Tropfen Reinigungsflüssigkeit an der falschen Stelle und die ganze Rakete ist futsch....

Zum Glück hat es ja nur ein Triebwerk lahm gelegt. Auch wenn man infolge dessen die Rakete nicht wiederverwenden konnte.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #634 am: 23. April 2020, 11:21:02 »
Das war kein *Glück* , sondern hervorragende Konstruktionsarbeit , welche die einzelnen Motoren so gut gegeneinander abschirmt , dass die * Explosion * einer von diesen nicht auf die anderen überspringt !

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #635 am: 23. April 2020, 11:25:00 »
Die Atlas V hat im Gegensatz zur Falcon 9 aber noch keine Fehlstarts hingelegt oder RUDs mit Verlust der Nutzlast. Bei ihr gibt es nur einen Teilerfolg bei dem der Zielorbit nicht erreicht wurde.

Die Atlas V fliegt auch schon mehr als doppelt so lange ! (seit 2002)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #636 am: 23. April 2020, 11:42:44 »
Noch kein einziger Mensch ist geflogen, bevor die F9 mehr Flüge vorweisen kann als die AtlasV. ;D

Sooooo viele bemannte F9-Flüge werden das wohl auch nicht werden.
Planmässig wird ISS 2x pro Jahr bemannt angeflogen , davon wird ein Flug SpaceX zu fallen.(natürlich vorausgesetzt sowohl Dragon2 wie CST-100 fliegen wie vorgesehen).
Vielleicht irgendwann noch 1-2 Flüge zu Mond .
Selbst wenn da noch 1-2 private pro Jahr dazu kommen sollten , wird das nicht die grosse Sause.
Erst wenn  private Raumstationen existieren ,wird die Nachfrage nach bemannten Flügen sprunghaft ansteigen.
Um diese zu bauen braucht es aber wohl erst ein SS ....

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5492
Re: Falcon 9
« Antwort #637 am: 23. April 2020, 11:44:02 »
Die Atlas V fliegt auch schon mehr als doppelt so lange ! (seit 2002)

Nach Adam Riese sind 18 Jahre nicht mehr als das Doppelte von 10 Jahren oder beziehst du dich nur auf die letzte Iteration der Falcon 9. Dann darf man aber auch nicht die vorherigen Fluege der aelteren Versionen zur Statistik hinzufuegen.

Desweiteren aendert die Dienstzeit der Atlas nichts an der Tatsache, dass sie keinen Fehlstart in ihrer Laufbahn hatte.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Falcon 9
« Antwort #638 am: 23. April 2020, 11:55:32 »
Die Atlas V fliegt auch schon mehr als doppelt so lange ! (seit 2002)

Nach Adam Riese sind 18 Jahre nicht mehr als das Doppelte von 10 Jahren oder beziehst du dich nur auf die letzte Iteration der Falcon 9. Dann darf man aber auch nicht die vorherigen Fluege der aelteren Versionen zur Statistik hinzufuegen.

Desweiteren aendert die Dienstzeit der Atlas nichts an der Tatsache, dass sie keinen Fehlstart in ihrer Laufbahn hatte.

Mein Fehler , habe die Daten aus einem anderen Forum blind übernommen.
Hast natürlich recht Erstflug einer F9 war 04.06.2010 ( hoffe wiki hat recht  ;) )

Die Zahl der Dienstjahre spricht natürlich eher für die Atlas !

Offline MH-Space

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Falcon 9
« Antwort #639 am: 23. April 2020, 13:51:48 »
https://youtu.be/wSge0I7pwFI?t=1096

Zu den Minuten 18:17, 18:20, 18:26 und  19:34 des gestrigen Starts flogen jeweils kleine Gegenstände vom Booster weg.
Kann jemand sagen, was das jeweils für Dinger waren? Vor allem das Letztere, C-förmige sieht sehr groß aus.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2434
Re: Falcon 9
« Antwort #640 am: 23. April 2020, 13:54:41 »
Kann jemand sagen, was das jeweils für Dinger waren? Vor allem das Letztere, C-förmige sieht sehr groß aus.

Eis.  ;)
Ist bei fast jedem F9 Start zu sehen.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2033
Re: Falcon 9
« Antwort #641 am: 23. April 2020, 13:55:42 »

Zu den Minuten 18:17, 18:20, 18:26 und  19:34 des gestrigen Starts flogen jeweils kleine Gegenstände vom Booster weg.
Kann jemand sagen, was das jeweils für Dinger waren? Vor allem das Letztere, C-förmige sieht sehr groß aus.

Das ist Sauerstoff, der irgendwo in kleinen Mengen austritt und gefriert. Irgendwann fällt es dann ab. Gibt es bei jedem Start.

Offline MH-Space

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 40
Re: Falcon 9
« Antwort #642 am: 18. Juni 2020, 01:01:21 »
Mal eine Verständnisfrage: Die 2. Stufe der Falcon 9 wird doch immer durch ein Deorbit-Manöver gezielt zum Abstutz und damit Verglühen gebracht, oder? Wie lange nach dem Aussetzen der Nutzlast dauert es ungeführ, bis man dieses Manöver macht und wie schnell sinkt die 2. Stufe dabei, bis sie schließlich verglüht?

Und macheneigentlich andere wie Ariane 5, Sojus, etc. auch solch gezieltes Deorbiting?

Dank schonmal.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2860
Re: Falcon 9
« Antwort #643 am: 18. Juni 2020, 07:32:27 »
Wenn man Infos zum  Deorbit bei Starlink bekommt, dann machen sie das Mannöver nach ca. 1/2 Erdumrundungen, so daß  die Stufe noch vor Australien gezielt ins Meer fällt.

Offline Schillrich

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18766
Re: Falcon 9
« Antwort #644 am: 18. Juni 2020, 07:46:06 »
Es gibt die Unterscheidung "controlled re-entry" und "uncontrolled re-entry". Im ersten Fall zielt man auf ein klares Zeitfenster und auf eine Region für den Eintritt. Im zweiten Fall verlässt man sich auf die Natur, dass der Orbit innerhalb eines bestimmten Zeitraum verlassen wird ... dann aber "irgendwo" über der Erde.

Die Abwägung, welche Art man wählt, wird v.a. von der Gefährungsanalyse für Menschen am Boden getrieben (nicht vom Kollisionsrisiko im Orbit), also wie wahrscheinlich es ist, dass Teile bis zur Oberfläche durchkommen jemanden treffen/verletzen/töten. Ist diese Wahrscheinlichkeit zu hoch, muss (soll) man einen "controlled re-entry" machen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)