Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. Juli 2019, 13:16:35
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Die Van-Allen-Gürtel  (Gelesen 5183 mal)

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Die Van-Allen-Gürtel
« am: 10. Juni 2008, 01:22:50 »
Neue Beobachtungen haben bestätigt, dass terrestrische Radioquellen einen Effekt auf die Van-Allen Gürtel haben: Sie reinigen die Strahlungsgürtel von geladenen, energiereichen Teilchen, die besonders nach starken Sonnenstürmen im Gürtel eingafangen werden.

5 bis 25 kHz Radiowellen kicken die Teilchen zurück ins Sonnensystem. Dank dieses Effekts, sind die genauen Eigenschaften des Van-Allen-Gürtels vor den 1920er Jahren unbekannt. Damals wurden die ersten Radiotransmitter in Betrieb genommen, der Gürtel wurde jedoch erst 1958 entdeckt.

Die US Air Force möchte nun kHz-Strahlung von Transmittern auf Satelliten im Orbit aktiv und gezielt zur Strahlungssanierung des Gürtels nach Sonnenstürmen einsetzen.

Mal sehen, was daraus wird! Die haben wohl Angst vor einem GPS-Ausfall in eher kritischen Situationen...

Quelle: http://space.newscientist.com/article/dn14089-radio-waves-from-earth-clear-out-space-radiation-belt.html
« Letzte Änderung: 18. März 2009, 01:43:39 von Kreuzberga »

bombat

  • Gast
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2011, 13:14:31 »
Wer weis was über den "Van-Allen-Gürtel"?

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3490
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2011, 17:42:10 »
Hallo bombat,

Wer weis was über den "Van-Allen-Gürtel"?

Viele in diesem Forum, denke ich. Aber was willst du konkretes wissen? Für allgemeine Informationen empfehle ich dir erstmal unseren Artikel zum Thema: http://www.raumfahrer.net/astronomie/planeterde/van_allen.shtml

Gruß, Simon

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7053
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #3 am: 31. Januar 2012, 21:27:11 »
Hallo Zusammen,

UCLA Astronomen lösen das Rätsel der verschwindenden Elektronen

Eine künstlerische Darstellung, wie der Sonnenwind gegen das Magnetfeld der Erde drückt und ihm eine Bugwelle gibt, wie ein Boot im Wasser.


Credit: NASA

Die UCLA-Forscher haben das rätselhafte Verschwinden zu Beginn eines geomagnetischen Sturms fast aller, im Strahlungsgürtel enthaltenden energetischen Elektronen erklärt.

Die Forscher hatten erwartet, das in der Spitze eines geomagnetischen Sturms der Strahlengürtel eher mit den energiereichen Teilchen angereichert sein würde.

Ein Team von Wissenschaftlern von der University of California, Los Angeles, beobachtet einen geomagnetischen Sturm am 6. Januar 2011 mit einer Vielzahl von Raumsonden, die in verschiedenen Entfernungen zur Erde positioniert sind.

Durch dieses Daten der beteiligten Sonden,
drei THEMIS, zwei GOES , sechs POES, mit Satelliten von NOAA   
und  meteorologischer Satelliten von EUMETSAT,konnten die Wissenschaftler ermitteln, das eine kleine Menge der energetischen Elektronen in die Atmosphäre fielen.

Die Mehrheit der Partikel wurden durch den magnetischen Sturm auf der Tagseite gegen die Außenkante des Erdmagnetfeldes gedrückt und sie entwichen entlang der Linien in den Weltraum.
Der leitende Wissenschaftler Drew Turner erklärte, das diese Partikel vollständig verloren gehen.
Die Sonne sendet einen konstanten Strom von Sonnenwind,
dadurch kann nach wenigen Tagen der äußere Stahlengürtel wieder  mehr geladenen Teilchen führen.

das Video passt auch zu dem Artikel von @Kreuzberga


Radiation Belt's Reaction to Geomagnetic Storms

Quellen:
http://newsroom.ucla.edu/portal/ucla/ucla-researchers-solve-mystery-221811.aspx

http://www.nasa.gov/mission_pages/themis/news/electron-escape.html

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline SpaceCruiser

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #4 am: 02. März 2013, 18:24:41 »
Die Erde hat möglicherweise einen dritten Strahlengürtel, neben dem Van-Allen-Gürtel:

NASA | Van Allen Probes Reveal Previously Undetected Radiation Belt Around Earth


NASA | Van Allen Probes Reveal Previously Undetected Radiation Belt Around Earth

Phobos

  • Gast
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #5 am: 02. März 2013, 23:16:11 »
Was die NASA nicht gesagt hat..

bereits im Jahr 2001 hat die CRE-Nutzlast des Surrey Space Centers (SSTL /University of Surrey) auf dem Amateurfunksatelliten AMSAT OSCAR-40 zum ersten Mal Daten geliefert, die auf eine mögliche Existenz eines dritten Strahlungsgürtels hindeuteten..

Aufgrund seiner hohen elliptischen Umlaufbahn von 1.070 km x 58.700 km bei 6.8° Inklination lieferte AO-40 wertvolle Daten über die Strahlung im HEO-Umfeld..   Die Umlaufbahn war allerdings so ursprünglich nicht geplant,  was dem einen Leid, dem anderen Freud..  ;-)

siehe auch http://gauss.oma.be/rermm/workshop/presentations/underwood.pdf
und
http://www.amsat-dl.org/go-mars/pdf/cedex-de.pdf

Die NASA-Sonden bestätigen nun offensichtlich das, was CRE/CEDEX auf AO-40 vor über 10 Jahren offensichtlich zum ersten Mal beobachtet hat..  aber möglicherweise niemand so richtig glauben wollte?

Doch immer wieder erstaunlich, welche Überraschungen die Natur uns noch liefert..




Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2027
  • EmDrive-Optimist
Re: Die Van-Allen-Gürtel
« Antwort #6 am: 05. Januar 2015, 12:27:10 »
Nunja, eine weitere Überraschung was die Van-Allen-Gürtel angeht, hat man nun vor kurzem entdeckt und auch gleich in einem Nature-Beitrag darüber berichtet:
http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/astronomie/bislang-unbekannter-planetarer-schutzschild-der-erde-entdeckt-13372111
Offensichtlich ist ein unbekannter Mechanismus dafür verantwortlich, dass uns weniger Elektronenstrahlung aus dem äußeren Gürtel erreicht.
Das Phänomen bzw. genauer gesagt unsere Plasmasphäre (als mögliche Erklärung für das Phänomen) soll zukünftig von den NASA-Zwillingssonden (Van-Allen-Probe A und B) eingehender untersucht werden.

Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Tags: