Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

15. September 2019, 22:04:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests  (Gelesen 52459 mal)

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: New Glenn
« Antwort #275 am: 25. Februar 2019, 21:46:54 »
...
@Daniel was meinst du mit anders herum ? Du hast doch auch geschrieben das bei einem längeren Eintritt effektiv mehr Hitze "ins" Raumfahrzeug geleitet wird, und damit muss man halt umgehen könne.
...

Du hattest geschrieben, dass die "Gesamtwärme" höher wird, wenn der Eintritt länger dauert. Diese Aussage stimmt so nicht (oder ist zumindest missverständlich). Die "Gesamtwärme" ist eine Energiemenge, und das ist praktisch die abzubauende Orbitenergie. Die ist konstant, egal wie lange der Eintritt dauert. Du hattest nichts von Aufteilung und Verteilung der Wärmemengen gesagt ... und "Hitze" ist nochmal ein anderer Begriff ... eher nicht physikalisch-technisch definiert.

Darauf wollte wohl auch Sensei hinaus. Daher mein "andersherum", um einer Fehlinterpretation beim Leser vorzubeugen.

Jetzt verstehe ich was ihr meint! Ja da habe ich mich in der Tat vertan, "Gesamtwärme" meint in diesem Fall die Gesamte vom Raumfahrzeug aufgenommene Wärme, und dann meinen wir auch das gleiche, oder?

MFG S


Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2554
Re: New Glenn
« Antwort #276 am: 25. Februar 2019, 23:32:32 »
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline BlauerPunkt

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 124
Re: New Glenn
« Antwort #277 am: 25. Februar 2019, 23:32:48 »
...
Es geht hier um die erste Stufe. Die wird zwar etwas schneller, als die Falcon 9 erste Stufe, weil sie bei der New Glenn länger beschleunigen wird, ich denke mal über Mach 10 kommt sie trotzdem nicht hinaus. ...

...
 Ich denke mal die Wiedereintrittsgeschwindigkeit wird ähnlich wie bei Falcon 9 und New Shepard um Mach 3 herum liegen, und die Spitzentemperatur vergleichbar sein.

Wo lässt du die 7 Mach? 
ich habe dazu eine länger Ausführung in Ruppes Buch die Grenzenlose Dimension im Kopf, ich kann sie suchen aber das dauert etwas (wer das Buch kennt weis warum)
@Daniel was meinst du mit anders herum ? Du hast doch auch geschrieben das bei einem längeren Eintritt effektiv mehr Hitze "ins" Raumfahrzeug geleitet wird, und damit muss man halt umgehen könne.

Der Ansatz ist allerdings total Sinnvoll, je weniger Treibstoff für die Landung umso besser, auf der Erde gibt es ja gerade die Atmosphäre die hier manches möglich macht.

MFG S

Ich weiß nicht, ob die Höchstgeschwindigkeit Mach 10 sein wird, ich denke eher nicht. Damit meinte ich nur, dass Temperaturen von 2000K sicher niemals erreicht werden, weil die selbst bei Mach 10 nicht erreicht werden.

Diese Technik zu Landen wird übrigens auch von SpaceX seit der Einführung der Block 5 teilweise benutzt. Früher sind die Booster ca. 400km vor der Küste gelandet. Die Block 5 landet ca. 600-700km vor der Küste und hat die Brenndauer vor dem Wiedereintritt deutlich verkürzt. Die New Glenn soll über 1000km vor der Küste landen, wird also nochmals einige Minuten länger in der Atmosphäre gleiten. Ob das dann tatsächlich reichen wird, um nochmals ~1000m/s loszuwerden, die die Falcon 9 mit der Extrazündung rausnimmt, weiß ich nicht, der User Guide der New Glenn ist aber schon ziemlich ausführlich, ich denke also entsprechende Simulationen wird man schon ausgiebig analysiert haben. Ich denke mal der Durchmesser von 8,5 Metern bei den Triebwerken wird in dieser Hinsicht sehr hilfreich sein. Der Booster der New Glenn jedenfalls soll in einem vergleichbaren Zustand runterkommen, wie die New Shepard.

Blue Origin wird übrigens auch anders als SpaceX keine "Wegwerf-Flüge" anbieten, der Booster wird immer landen und wiederbenutzt werden. Bei diesem Landeprofil wäre der Unterschied in der Nutzlastkapazität aber auch ohnehin sehr gering.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: New Glenn
« Antwort #278 am: 26. Februar 2019, 07:39:36 »
Wurde hier im Forum denke ich noch nicht verlinkt, sondern bisher nur angesprochen.
Viel Spaß beim Schmökern im User's Guide der New Glenn:

https://yellowdragonblogdotcom.files.wordpress.com/2019/01/new_glenn_payload_users_guide_rev_c.pdf
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1125
Re: New Glenn
« Antwort #279 am: 26. Februar 2019, 20:57:44 »
Wurde hier im Forum denke ich noch nicht verlinkt, sondern bisher nur angesprochen.
Viel Spaß beim Schmökern im User's Guide der New Glenn:

https://yellowdragonblogdotcom.files.wordpress.com/2019/01/new_glenn_payload_users_guide_rev_c.pdf

Wow, ein Guide in dem auch konkret etwas "drin" steht! Also konkrete Bahndaten und Nutzlasten für Referenzmissionen.

MFG S

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #280 am: 13. April 2019, 00:06:15 »
In der riesigen Fertigungsanlage am Cape Canaveral hat der Bau der 'New Glenn begonnen.


Wall Street Journal (via NSF)

Zu sehen im Bild: die Triebwerke und das Schubgerüst der ersten Stufe.

BO hat übrigens direkt südlich seines Areals am Cape noch ein fast gleichgroßes Gebiet angemietet, auf dem wahrscheinlich das Start- und Mission Control Center, sowie die Anlagen zur Vorbereitung der Nutzlasten entstehen werden.

Gruß
roger50
« Letzte Änderung: 13. April 2019, 16:09:07 von roger50 »

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #281 am: 13. April 2019, 07:17:11 »
Wir haben doch bereits einen eigenen Thread für die Rakete (in dem Du übrigens auch schon selbst gepostet hast roger... ;)): https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14556.0

Das Mission Control Center soll eigentlich laut Users Guide der New Glenn im Fertigungskomplex untergebracht sein (siehe Seite 105). So alt ist die Info noch nicht und eine derart kurze Halbwertszeit würde mich schon wundern.

Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1596
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #282 am: 13. April 2019, 10:12:57 »
Gibts dazu einen realistischen Zeitplan, also wann der erste Test-Flug stattfinden sollen?
Sie werden aber sicherllich auch erst mal mit dem "Hüpfen" anfangen.

Interessant finde ich das riesige Fairing mit über 6 m Innendurchmesser.
Da kann man richtig große Module bzw. Nutzlasten befördern.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #283 am: 13. April 2019, 10:18:24 »
2021.
https://www.geekwire.com/2018/blue-origin-resets-schedule-first-crew-space-2019-first-orbital-launch-2021/


Roger50 wird diesen Thread in Anlehnung u.a. der Handhabe bei der SLS geöffnet haben: dort gibt es auch einen Thread der sich SPEZIELL mit dem konkreten Bau der ersten Rakete befasst.

Allgemeines soll dann weiter in den New Glenn Thread.

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #284 am: 13. April 2019, 12:02:31 »
Ist das so? Zur SLS gibt es doch keine allgemeinen Threads "SLS" und "SLS - Entwicklung, Bau und Tests". Wenn Du "EM-1 Mission Orion auf SLS" meinst, der bezieht sich doch auf eine ganz konkrete Mission und allen Neuigkeiten drumherum (eben auch die Hardware).

Der Hauptthread bei der SLS heißt "Space Launch System (SLS) - Planung und Processing" und in diesen ging der vorige Thread "Space Launch System (SLS)" bereits 2011 auf.
Wenn es schon ausschließlich um die erste Rakete gehen sollte, sollte man den Thread dann auch so nennen.

Und was die Handhabe betrifft, das geht ja dann gut los: Mission control center, Grundstückskauf durch BO, Fairinggröße, Starttermine.... ???

Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #285 am: 13. April 2019, 14:31:50 »
Mein Fehler. :-\

Hatte nur hier im 'unbemannten' gesucht und keinen Thread gefunden, deshalb habe ich ihn neu eröffnet.

Ich möchte einen Mod bitten, die hiesigen Beiträge in den schon länger bestehenden Thread zu integrieren. Würde aber vorschlagen, den alten Thread dann hierher ins unbemannte zu transferieren, denn da der Bau begonnen hat, ist es kein Konzept mehr. Danke. :)

Gruß
roger50


Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #286 am: 13. April 2019, 14:39:34 »
Den Titel dieses Threads finde ich trotzdem recht gut. Möchte vorschlagen den zu behalten... :)
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3695
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #287 am: 13. April 2019, 15:44:36 »
Überzeugt und ausgeführt.

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8140
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #288 am: 19. April 2019, 00:31:40 »
Blue Origin hat soeben einen Mietvertrag mit NASA über Nutzung der Testanlage 4670 im Marshall Space Flight Center in Huntsville/Alabama abgeschlossen. Dieser 100 m hohe Teststand ist seit 1998 außer Betrieb und wurde bereits in den 60er-Jahren für Brenntest der Saturn-V Erststufe benutzt. BO will dort die beiden Unterstufen der New Glenn mit den BE-4 und BE-3U Triebwerken testen. BO zahlt für alle Umbau- und Modernisierungsarbeiten.

https://www.nasaspaceflight.com/2019/04/blue-historic-test-stand-engine-testing/

Zur Zeit baut BO Teststände für einzelne Triebwerke direkt am Cape (LC -36, wo sie auch gebaut werden, aber komplette Stufen können dort nicht getestet werden (so wie es SpaceX auf seinem eigenen Testgelände in McGregor macht. Deshalb dieser neue Mietvertrag.

Hier noch ein auf die Schnelle gefundenes YT-Video vom ersten Testlauf einer kompletten Saturn-V S-1C Stufe auf diesem Teststand:


https://www.youtube.com/watch?v=6YTaG91KD5s

Gruß
roger50

Offline Doc Hoschi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2035
  • EmDrive-Optimist
Re: New Glenn - Entwicklung, Bau und Tests
« Antwort #289 am: 30. April 2019, 00:19:53 »
Zur Zeit baut BO Teststände für einzelne Triebwerke direkt am Cape (LC -36, wo sie auch gebaut werden, aber komplette Stufen können dort nicht getestet werden (so wie es SpaceX auf seinem eigenen Testgelände in McGregor macht. Deshalb dieser neue Mietvertrag.

Wobei ich eigentlich bisher immer dachte, dass genau das (Stufentests) ebenfalls auf dem LC -36 Gelände bzw. eigentlich ja auf diesem Teststand bei LC -11 erfolgen sollte...zumindest hatte ein anfänglich aufgetauchtes Rendering das für mich angedeutet (da war etwas sehr hoch aufbauendes auf dem Teststand). Hab eben nochmal den Post gesucht und schon dort hieß es "nur" Triebwerkstteststand für BE-4.

Hatten wir hier eigentlich schon dieses aktuelle Rendering des Startplatzes von der BO-Webseite?


Quelle: BO

Zum Ausgang des Flammenschachts, dem sogenannten Flame Deflector heißt es:

Zitat
Mitigates the high heat flux plume impingement using an ablative coated concrete deflector with a water-cooled steel insert
Also eine ablativ beschichtete Betonfläche gegen die heißen Triebwerksgase mit wassergekühltem Stahleinsatz

Was ist dann diese schwarze Fläche direkt hinter dem Ausgang des Flammenschachts?
Leider wird genau diese Fläche bei der Beschriftung des Launchpads auf Seite 112 des User's Guide nicht erwähnt.
Douglas Adams: "In an infinite universe, the one thing sentient life cannot afford to have is a sense of proportion."

Tags: