Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 5

25. Juni 2019, 04:01:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start HAYABUSA-2 auf H2A 2014: 03. Dezember 2014

Autor Thema: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA  (Gelesen 149739 mal)

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #300 am: 21. September 2018, 14:11:33 »
Zur Zeit besteht kein Kontakt zu MINERVA-II1, da sich Ryugu unter Hayabusa weggedreht hat

Communication with MINERVA-II1 has currently stopped. This is probably due to the rotation to Ryugu, and MINERVA-II1 is now on the far side of the asteroid. We are currently working to confirm if there are images capturing the MINERVA-II1 landing.

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043072755321585665

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2308
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #301 am: 21. September 2018, 15:45:56 »
In der Zusammenfassung gesehen ist es für mich beeindruckend wie in dieser Entfernung von der Erde mit Genauigkeiten von relativ wenigen Metern gearbeitet wird. Ich kann da wirklich nur meinen Hut ziehen und voll Hochachtung gratulieren! Ich drücke die Daumen, dass alles so präzise und erfolgreich weitergeht  ::).
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1039
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #302 am: 21. September 2018, 16:03:24 »
Das kann ich zu 100% unterschreiben.
Von der Mehrheit der Menschen zwar unbeachtet, sehe ich es trotzdem auf einer Stufe mit einer Mondlandung oder Absetzen eines Fahrzeuges auf dem Mars.
Hold on to your dreams !

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2130
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #303 am: 21. September 2018, 16:13:38 »
Und die ganzen Manöver finden komplett autonom statt. Bei einer Entfernung von derzeit ca. 17,5 Lichtminuten und einer Geschwindigkeit von 10 cm pro Sekunde, die Hayabusa im Nahbereich des Asteroiden meistens hat, legt Hayabusa über 200 Meter zurück, bevor von der Erde aus überhaupt reagiert werden könnte. Da hat man bei diesen geringen Entfernungen, in denen die Manöver stattfinden, überhaupt keine Chance einzugreifen, wenn man erkennt, dass dort irgendwas schiefgeht.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3532
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #304 am: 21. September 2018, 16:30:00 »
Und mit den 7 min of Terror würde ich es auch nicht gleichsetzen: über Ryugu gibt es nur wenige, relativ gut einschätzbare Variablen, die man ganz gut berücksichtigen kann.

Trotzdem eine gute Leistung, ohne Frage, aber keinen Grund die anderen beiden Missionen 'schlechtzureden'

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2150
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #305 am: 21. September 2018, 17:45:15 »
Die Lebenserwartung der gelandeten MINERVAs soll übrigens  nur 36 h betragen ...

Glückwunsch zur erfolgreichen Landung, top Leistung!  :)  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #306 am: 21. September 2018, 17:56:00 »
...  Aber warum soll die Lebenserwartung der beiden MINERVA-II-Lander nur 36 Stunden betragen? Die sind doch solarbetrieben...   ???
Die Solarzellen liefern nominell nur 2 W; der Eigenverbrauch ist vermutlich höher...Die Zahl "36 h" stammt von BL (https://www.bernd-leitenberger.de/hayabusa-2.shtml).
MASCOT wird sogar nur max 16 h Betriebszeit auf Ryugu erreichen können

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2437
  • DON'T PANIC - 42
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #307 am: 21. September 2018, 18:31:33 »
Hallo,

jetzt wurde so viel über das Annähren und Absetzen gejubelt. Aber was machen die beiden MINERVA-II-Lander jetzt eigentlich auf der Oberfläche?
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2130
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #308 am: 21. September 2018, 19:49:10 »
Die 36 Stunden beziehen sich evtl. auf die geplante Mindestlebensdauer, es sind immerhin ca. 5 Ryugu-Tage mit entsprechenden Tag/Nacht-Wechseln. Aber das kann deutlich länger funktionieren.

Die MINERVAs sind eigentlich Technikdemonstratoren, dafür verfügen sie über Beschleunigungs- und Lagesensoren sowie Kameras. In den äußeren Dornen sind außerdem Thermoelemente und Leitfähigkeitssensoren eingebaut um bei der Gelegenheit auch noch wissenschaftliche Daten zu liefern. Ursprünglich war bei Hayabusa-I ein Rover mit Rädern eingeplant, man ist dann aber wegen der geringen Gravitation auf das Alternativkonzept eines Springers gewechselt, der leider bei Itokawa wegen eines falschen Absetzmomentes nicht die Oberfläche des Asteroiden getroffen hat. Damit werden jetzt bei Hayabusa-II zum erstenmal die Fortbewegungs-Mechanismen der MINERVA-Rover getestet, um die Tauglichkeit im Micro-G-Bereich zu beweisen.

.....
Ach so ja: Der MASCOT-Lander verfügt als Energiequelle nur über Primärbatterien, die bei einem angenommenen Stromverbrauch etwa 16 Stunden halten sollen, eine solare Energieerzeugung wie bei den MINERVAs gibt es nicht.

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #309 am: 21. September 2018, 21:29:26 »
Und die ganzen Manöver finden komplett autonom statt. Bei einer Entfernung von derzeit ca. 17,5 Lichtminuten und einer Geschwindigkeit von 10 cm pro Sekunde, die Hayabusa im Nahbereich des Asteroiden meistens hat, legt Hayabusa über 200 Meter zurück, bevor von der Erde aus überhaupt reagiert werden könnte. Da hat man bei diesen geringen Entfernungen, in denen die Manöver stattfinden, überhaupt keine Chance einzugreifen, wenn man erkennt, dass dort irgendwas schiefgeht.

Hat jemand eine Quelle für die "aktuelle" Entfernung: Hayabusa-2 <-> Erde?

17,5 Lichtminuten wären: 314.781.944,25 km

Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

LG
ZilCarSpace

Übrigens stimme auch ich mit RonB und Progress100 überein:
"Von der Mehrheit der Menschen zwar unbeachtet, sehe ich es trotzdem auf einer Stufe mit einer Mondlandung oder Absetzen eines Fahrzeuges auf dem Mars."

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2150
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #310 am: 21. September 2018, 21:48:16 »
Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

Kilometer-Angaben (Sonne - Ryugu + Erde - Ryugu) hier: https://theskylive.com/ryugu-tracker
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #311 am: 21. September 2018, 21:54:45 »

Hat jemand eine Quelle für die "aktuelle" Entfernung: Hayabusa-2 <-> Erde?

17,5 Lichtminuten wären: 314.781.944,25 km

Wo lässt sich die Angabe in Lichtminuten oder km (o.ä.) finden?

LG
ZilCarSpace

Hallo

Im Deep Space Network Now
...falls Hayabusa dran ist!

Im Moment:

SPACECRAFT
NAME
Hayabusa-2

RANGE
319.08 million km

ROUND-TRIP LIGHT TIME
35.48 minutes


https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html

Gruss Andreas

Offline ZilCarSpace

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #312 am: 21. September 2018, 22:01:56 »
[OT] :o

BITTE NICHT LACHEN!  ::)

Folgendes zeigt nur, wie sehr das Ereignis von der Menschheit ignoriert (und von mir vielleicht hoffnungslos überbewertet) wurde!


Als ich dieses Bild beim Probeanflug 12.9.18 sah (Süden ist oben!)  dachte ich spontan:

Credit: https://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up064995.jpg


"HammerBild, aaaber sitzt da nicht ein Gummibärchen von HAns RIchter in BOnn oben drauf und bestaunt einen großen Stein? Dann wäre das ja der erste entdeckte Gummibärchen-Asteroid!"

Ich war so begeistert von dem Gedanken, dass ich der Bonner Firma von Hans Richter sofort (an 4-5 leitende Pressemitarbeiter der Firma) dieses Bild schickte, mit der dringenden Empfehlung SOFORT eine werbewirksame Meldung rauszuhauen. Mit der Begründung, dass dieses Bild sofort um die Welt gehen würde und nach wenigen Tagen schon in der Bedeutung überholt wäre. Es wäre doch ein Rieseneffekt wenn dann jeder sofort an "Gummibärchen-Asteroid" und die Firma in BOnn denkt.
Die Reaktion der Firma war NULL! Bis heute nix gehört.
Aber meine Einschätzung, dass das Bild um die Welt geht war leider auch "für die Tonne", ich habe in den Allgemein-Medien (Radio/Fernsehen) rein gar nichts zu dem Thema HAYABUSA-2 / Ryugu gehört oder gesehen. Davon war ich echt enttäuscht, und HAns RIchters Firma hatte letztlich Recht damit, nicht auf DEN Zug aufzuspringen (da er leider niemals abfuhr).

[/OT]
Naja, wer mag darf nun doch ein bischen Lachen, denn Lachen ist gesund! ;D


@Andreas und @Lumpi: Danke für die Links, wo ich die Entfernungsangabe jetzt auch gefunden habe!
« Letzte Änderung: 22. September 2018, 10:15:30 von ZilCarSpace »

Offline Micha

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #313 am: 21. September 2018, 22:21:33 »
Ganz großes Kino Dein lustiger Beitrag ! Habe herzhaft gelacht ! Aber mal ernstlich : ist eigentlich schade das in unseren Medien nichts davon kam. Es ist doch bis jetzt eine riesengroße Leistung was die JAXA im Verein mit vielen Partnern da draußen geschafft hat. Größte Spannung und Mitgehen dann Anfang Oktober mit der MASCOT - Landung. Grüße von Micha !

Offline Dominic

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #314 am: 21. September 2018, 23:22:15 »
Wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit, spannende Livestreams usw. scheinen die Japaner aber auch noch lernen zu müssen. Vielleicht ist das schwieriger als auf einem Asteroiden zu landen. Oder auch einfach nur weniger wichtig.

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #315 am: 21. September 2018, 23:42:56 »


https://www.youtube.com/watch?v=LNsCqykbkjo

Pressekonferenz von JAXA vom Abstieg. Sogar mit englischer Übersetzung. Leider ist die Originaltonspur noch recht laut. Ich versuch mal es mir anzuschauen.
« Letzte Änderung: 22. September 2018, 06:48:20 von Makemake »

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1070
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #316 am: 22. September 2018, 04:49:24 »
Ok ich versuche die Daten mal hier zusammenzustellen:

Hayabusa2 nährte sich zuletzt Ryugu mit 10cm pro Sekunde.
Niedrigste Höhe waren etwa 55Meter über Grund
Abtrennung war um 4:06 UTC.
Hayabusa fiel eine Zeit lang nach der Abtrennung mit den Minerva II 1 Sonden zum Asteroiden zu, um die Länder nicht mit seinem Abgastrahl zu kontaminieren.
Hayabusa schoss dabei Bilder von den Ländern und der Landungszone.
Diese Bilder werden in den nächsten Tagen heruntergeladen.
Danach zog sich Hayabusa2 wieder mit etwa 50cm pro Sekunde auf seine Homeposition in 20km Entfernung zurück.
Die beiden Minerva II Sonden waren in einem extra Gefäß verpackt und mit einem Draht gesichert.
Mittels einem Federmechanismus wurde der Deckel abgeworfen und die beiden Länder freigesetzt.
Der Deckel ladet eventuell auch auf Ryugu.
Auch die Minerva II 1 Lander A und B sollen beim Abstieg und nach der Landung abhängig von der Energiesituation Bilder anfertigen.
Der Abstieg dauert 20 bis 30 Minuten.
Danach sollen sie umgespringen und verschiede Stellen auf Ryugu untersuchen.
Die Daten werden auf den Landesonden/Rovern zwischengespeichert und nach und nach über die Muttersonde zur Erde gefunkt.
Die Zeit bis zum zur Ruhe kommen nach einem Sprung der Minerva II Sonden kann bis zu 15 Minuten betragen.
Da es bei beiden Landern zeitgleich einen Spannungsabfall gab, vermutet man, dass die Sonden zu diesem Zeitpunkt auf dem Asteroiden ruhten den Terminator passierten und in die Nachtseite von Ryugu gedreht wurden.
Dies wird als indirekter Beweis einer Landung gesehen.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1070
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #317 am: 22. September 2018, 05:11:40 »
Fortsetzung:

Die Minerva II Rover sind bei ihrer Abtrennung voll aufgeladen.
Direkt nach ihrer Landung machen sie Photos und messen Temperaturen.
Die genaue Landezeit zu messen ist schwer/unmöglich, da die Rover nur eine Photodiode an Bord haben, welche Lichtschwankungen mißt.
Keine schnellen Änderungen deutet der Rover als Stillstand und die Messungen beginnen.
Bei Landungen im Schatten, springt der Rover wieder aus diesem heraus.
Die Minerva II 1 Rover befinden sich jetzt im autonomen Modus und fahren ihr eigenes Programm.
Die Erde hat zur Zeit keinen Einfluss darauf.
Die Wissenschaftler freuen sich auf Bilder des Sternenhimmels über Ryugu und auf Bilder von der Oberfläche, die wegen der geringen Aufnahmehöhe von nur 7cm sehr besonders sein werden.

Edit: Sternenhimmels   ::)
« Letzte Änderung: 22. September 2018, 16:17:00 von spacecat »

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 402
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #318 am: 22. September 2018, 06:53:25 »
Danke spacecat für die Zusammenfassung. Da ich den Clip noch nicht einzeln gefunden habe, hier aus der Pressekonferenz eine Animation des Abwurfs und der Landung von MINERVA-II1 und auch MASCOT ab min. 11:45: https://youtu.be/LNsCqykbkjo?t=11m45s

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2130
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #319 am: 22. September 2018, 08:04:58 »
@ Spacecat, danke für die Fleißarbeit, ich habe die Tonqualität nur einige Minuten ausgehalten.

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 265
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #320 am: 22. September 2018, 09:55:04 »
Es geht weiter!

Was wird vor und während der Landung im Mascot-Kontrollraum geschehen?

Pressemitteilung  vom 21. September 2018
DLR Portal

https://www.dlr.de/blogs/desktopdefault.aspx/tabid-5893/9577_read-1054/

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #321 am: 22. September 2018, 10:07:31 »
Es wird wohl noch ein bisschen dauern - Hayabusa-2 überträgt die Daten erst, wenn die "home box" wieder
erreicht ist ...
"We will downlink the data tomorrow afternoon. It will take time, because the data begins from home position. Maybe we will get data of MINERVA2 the day after tomorrow." (Prof. Kubota)

https://twitter.com/lizard_isana/status/1043357717820137473

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4298
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #322 am: 22. September 2018, 10:38:59 »
@ Spacecat, danke für die Fleißarbeit ...

Auch von mir. Ich bin jetzt schon total gespannt auf die Haya-Bilder der fallenden Minervas und von den Minervas selbst! :D

christian

  • Gast
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #323 am: 22. September 2018, 15:26:05 »
Landung bestätigt und Bilder gibt es auch :D ;D
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1043486871504867329

Herzlichen Glückwunsch an die Jaxa für die erfolgreiche Landung :D :)

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #324 am: 22. September 2018, 15:49:57 »
Interessante Bilder  -  die MINERVAs scheinen beim Abstieg unterschiedlich schnell zu taumeln/zu rotieren (der Abstoß per Feder(n) ist nicht so einfach zu beherrschen: tip-off-Momente). Die kleinen Kameras scheinen Probleme mit inneren Reflektionen in der Optik zu haben ("ghosts")

Tags: