Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

13. Dezember 2019, 07:00:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start HAYABUSA-2 auf H2A 2014: 03. Dezember 2014

Autor Thema: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA  (Gelesen 180496 mal)

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #700 am: 05. April 2019, 04:58:03 »
180 Sekunden warten bis zur Bestätigung.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #701 am: 05. April 2019, 04:59:46 »
APPLAUS APPLAUS :D

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #702 am: 05. April 2019, 05:01:29 »
Nichts Genaues weiß man noch nicht, aber Hayabusa2 hat sich erfolgreich aus dem Gefahrenbereich zurückgezogen! Der Sonde geht es gut.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #703 am: 05. April 2019, 05:02:36 »
Das Funksignal ist stark und stabil :D

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #704 am: 05. April 2019, 05:07:13 »
Man rechnet mit 1 Woche für das Herunterladen sämtlicher Photos.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #705 am: 05. April 2019, 05:19:55 »
Der Verantwortliche für die Triebwerke ist sehr zufrieden mit der bisherigen Operation. Er musste sicherstellen, dass die Triebwerksdüsen während des langen, starken Betriebs nicht durchbrennen oder Ventile beschädigt werden.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #706 am: 05. April 2019, 05:35:26 »
So der LiveStream endet jetzt. Auf die ersten Bilder müssen wir warten.
Die Pressekonferenz folgt bald.
Ich beglückwünsche schon mal die Japaner zu dieser weiterhin tollen und spannenden Mission und freue mich schon aus das nächste Probensammeln.
Danke an alle Leser!
Gute Nacht

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #707 am: 05. April 2019, 06:32:42 »
Ich werde mal berichten (wenn ich nicht einschlafe)  :)
Super Liveticker! Wie spanned, aber wo sind die Bilder? :D

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #708 am: 05. April 2019, 06:43:15 »
Ok, Hayabusa2 meldet auf Twitter, dass SCI Operation Time zu Ende ist und die Sonde noch sendet. Man hat es also überlebt ;). DCAM3 sendet etwa 3 Stunden bis zum Ende der Batterien, also noch ein bisschen.

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #709 am: 05. April 2019, 08:09:23 »
Bisher immer noch nur Bestätigung, dass die Separation von SCI und DCAM3 und die Flucht der Sonde erfolgreich war, keine Info über den Schuss und die Videoaufnahmen davon.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2710
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #710 am: 05. April 2019, 08:41:07 »
Ich bin auch schon gespannt auf die Bilder. Aber wahrscheinlich brauchen wir noch etwas Geduld:
Man rechnet mit 1 Woche für das Herunterladen sämtlicher Photos.

Aber Gratulation an JAXA für das erfolgreiche Manöver diese Nacht!  :D

Und großes DANKE an Spacecat für den "Ticker".  ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline wulfenx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 332
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #711 am: 05. April 2019, 10:09:28 »
Danke für den tollen Ticker heute Nacht.

Auf der Jaxa Seite gibt es jetzt ein Foto des abgetrennten SCI.
http://global.jaxa.jp/press/2019/04/20190405a.html


Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #712 am: 05. April 2019, 11:55:06 »
Einschlagsphoto
https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c
Etwas unscharf zwar aber damit ist die Operation ein voller Erfolg!  :D :D :D

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #713 am: 05. April 2019, 11:57:19 »
Einschlagsphoto

https://mainichi.jp/articles/20190405/k00/00m/040/205000c
Etwas unscharf zwar aber damit ist die Operation ein voller Erfolg!  :D :D :D

Entschuldigt bin noch etwas müde...
EDIT: Das Photo im Beitrag von Wolfenx wurde übrigens von der nach unten schauenden Weitwinkelkamera ONC-W1 gemacht.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #714 am: 05. April 2019, 12:44:46 »
Hier noch einmal etwas schöner.





Glückwunsch an das Hayabusa-Team


Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #715 am: 05. April 2019, 12:57:33 »
Um knapp 9:05 wurde die DCAM3 abgeschaltet. Sie arbeitete für etwa 4 Stunden und übertraf die in sie gesetzten Erwartungen. Die Bilder wurden an Hayabusa2 übertragen und nun zur Erde gesendet.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2348
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #716 am: 05. April 2019, 13:47:20 »
Hallo spacecat,
danke für die Unmengen an Informationen, die du hier postest!

Hayabusa-II hat offensichtlich auch dieses Experiment erfolgreich durchgeführt. Da die Kamera ungefähr parallel zum Äquator ausgerichtet ist, heißt das, dass der Krater in einer Zone liegt, die für die Beobachtung und eine evtl. Landung optimal ist.

Dann können wir uns auf die Fotos der hochauflösenden digitalen Kamera freuen und auf die Bilder, die von H.-II in einigen Wochen vom "ground zero" angefertigt werden.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2795
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #717 am: 05. April 2019, 16:08:22 »
Auch von mir Danke an den schlaflosen Beobachter :)
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #718 am: 05. April 2019, 16:41:42 »
Danke rok und McPhoenix
Ja ein wichtiges Kriterium für den Einschlagpunkt war eine gute und relativ einfache Erreichbarkeit danach. Man darf schließlich nicht vergessen, dass man im Krater noch kurz landen und Proben einsammeln möchte. Sobald sich der Staub im Wahrsten Sinne des Wortes gelegt hat, wird man den Einschlagskrater Ende April inspizieren und das Einsammeln vorbereiten.

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 413
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #719 am: 05. April 2019, 22:29:53 »
https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1114193159855034368
Zitat
[SCI] April 5, 24:00 JST: the final shift 5 for the SCI separation operation was completed with a briefing for the eight people who remained in the control room until the end. With a modest applause, we considered this the end of the operation. Thank you for all your support!

Auch die Berichterstattung vom JAXA Team über Twitter finde ich sehr gut. Da kommt echt die Stimmung rüber.

Die ersten Bilder sind echt der Knaller. Retro, 80er, Cyberpunk. Wann hat man das letzte mal Analogübertragung gesehen? Dieser Farbstich und die Zeilenfehler. Ich warte auf das Video und lasse dazu den Knight Rider Soundtrack laufen :D
Echt, was für eine gewagte Mission. Für das Bild vom SCI oben wurde übrigens mit Blitz gemacht, daher leuchten die Retroreflektoren. Man erkennt auch die zwei Solarzellen, die nur als Lichtsensor genutzt wurden. Ist das SCI von Hayabusa2 separiert und damit die Oberseite im Sonnenschein, wird der Sprengmechanismus scharf geschaltet.

Jetzt hoffen wir, dass man in den Krater auch herabsteigen kann zum Probennehmen und keine großen Brocken den Weg versperren.

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8809
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #720 am: 06. April 2019, 04:19:03 »
Vorschau April


Vorschau  5. bis 14. April                                     Grafik: JAXA

Gruß, HausD                                       

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2348
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #721 am: 06. April 2019, 12:40:43 »
In der Woche nach Ostern soll der erste Anflug zur Erkundung des Kraters ("CRA2") erfolgen. Der Mai wird genutzt, um in mehreren Anflügen das ausgeworfene Material optisch und spektroskopisch zu untersuchen, sowie mehrere Marker abzuwerfen, die (im Juni?) eine zentimetergenaue Landung mit Probenahme ("TD2") ermöglichen sollen.


Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1116
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #722 am: 06. April 2019, 13:28:06 »
So ist der Plan, aber mich würde es nicht wundern, wenn die Japaner ihr Programm straffen würden, um eventuell eine dritte Probe zu nehmen oder den letzten Lander abzusetzen.
Andererseits wäre es aber auch nicht schlecht den letzten Lander an Bord zu lassen.
Hayabusa2 wird nämlich nicht wie Hayabusa1 nach der Rückkehr zur Erde in der Atmosphäre verglühen, sondern weiter im Weltraum verbleiben. Da ist es vielleicht ganz nützlich noch einen Lander in der Reserve zu haben. Wenn der dann so lange hält.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2348
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #723 am: 06. April 2019, 14:45:35 »
Dass die Sonde Hayabusa-II nach ihrem Rendezvous mit der Erde noch einen weiteren Asteroiden ansteuern könnte um dort noch den Rover Minerva-II-2 auszusetzen halte ich für unmöglich (auch wenn man bei Projekten der JAXA mit der Benutzung dieses Wortes mittlerweile vorsichtig sein sollte). Und auch die beteiligten japanischen Universitäten werden darauf bestehen, ihren Rover wie geplant auf Ryugu auszusetzen und nicht noch Jahre mit einem ungewissen Ziel im Sonnensystem herumfliegen zu lassen.

Da Hayabusa-II ohnehin erst Ende November den Rückflug antreten kann, ist noch genug Zeit, das vorgesehene Programm abzuwickeln und auch noch den dritten Touchdown (der eigentlich als "Reserve" eingeplant war) durchzuführen. Ich bin daher ziemlich sicher, dass die Sonde vor dem Rückflug alles abwerfen wird (auch die evtl. verbliebenen TM), was nicht mehr unmittelbar benötigt wird.

Allerdings macht man sich bei der JAXA sicherlich jetzt schon Gedanken, welches Ziel für Hayabusa-II nach dem Erd-Flyby evtl. noch erreichbar ist.

Andererseits muss man auch sehen, dass Haybusa-II bei "Halbzeit" schon fast alles erreicht hat, was vorgesehen war. Alle Geräte funktionieren weiterhin einwandfrei, man ist locker im Zeitplan und hat noch genügend Reservezeit für weitere Untersuchungen. JAXA stellt damit erneut unter Beweis, dass sie im Bereich Asteroidenerkundung weltweit führend ist und zwar deutlich!

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4421
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #724 am: 06. April 2019, 18:34:49 »
Und auch die beteiligten japanischen Universitäten werden darauf bestehen, ihren Rover wie geplant auf Ryugu auszusetzen und nicht noch Jahre mit einem ungewissen Ziel im Sonnensystem herumfliegen zu lassen.

Und wir hier bestehen auch darauf! Wir wollen doch sicher alle auch noch den vierten Rover ausgesetzt und sich-herum-bewegend sehen wollen, statt weiterhin an einer zurückkehrenden Hayabusa festgeflanscht, mit ungewissem Einsatzpotenzial, nicht wahr?

Zitat
JAXA stellt damit erneut unter Beweis, dass sie im Bereich Asteroidenerkundung weltweit führend ist und zwar deutlich!

Ich bin ja auch mal gespannt, was Osiris-Rex bei Bennu da noch draufsetzen will. Viel fällt mir nicht ein.

Tags: