Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

23. November 2019, 00:31:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start HAYABUSA-2 auf H2A 2014: 03. Dezember 2014

Autor Thema: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA  (Gelesen 177511 mal)

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • GERTY
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #875 am: 02. Oktober 2019, 21:18:49 »
Zitat
[MINERVA-II2] MINERVA-II2 is confirmed to have separated today (10/3) at 01:38 JST. The separation time was 00:57 JST (on-board time). The spacecraft condition is normal.



Zitat
[MINERVA-II2] This is MINERVA-II2 captured by the wide-angle optical navigation camera (ONC-W2) immediately after separation. Radio-waves are also being received from MINERVA-II2. (Credit: JAXA, Chiba Institute of Technology & collaborators)

https://twitter.com/haya2e_jaxa/status/1179452029187411968

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #876 am: 02. Oktober 2019, 21:22:15 »
Dann kann Minerva-II-2 also doch senden! Damit bekommt man viel bessere Daten über die Schwerkraftverteilung in Ryugu.

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 411
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #877 am: 05. Oktober 2019, 14:29:41 »
Dann wird es doch noch spanned. Hab es dem jetzt schon irgendwo eine Beschreibung, was mir dem Rover jetzt genau defekt ist? Es hörte sich ja in letzter Zeit nicht so an, als ob man eine Aktivität am Boden plane.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #878 am: 05. Oktober 2019, 18:28:23 »
Die JAXA spricht ja davon, dass der Rover am 8.10. auf Ryugu "landen" soll, aber bei einem Fall aus einer Höhe von 1 km wird davon wohl nicht sehr viel übrig bleiben. Bisher wurde auch nur erwähnt, dass man nach dem Abwurf Funksignale empfängt, aber es gibt nach wie vor keinerlei Infos zur Funktionsfähigkeit von Minerva-II-2

In dem aktuellen Video von NHKs "The Leading Edge" mit dem Schwerpunkt Hayabusa-II gibt es ein paar Sekunden zum Rover 2 (bei ca. 12:00 min). Allerdings geht es dort fröhlich durcheinander mit den diversen Rovers.  :D

https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/ondemand/video/2015221/

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #879 am: 05. Oktober 2019, 21:00:41 »
Die JAXA spricht ja davon, dass der Rover am 8.10. auf Ryugu "landen" soll, aber bei einem Fall aus einer Höhe von 1 km wird davon wohl nicht sehr viel übrig bleiben. Bisher wurde auch nur erwähnt, dass man nach dem Abwurf Funksignale empfängt, aber es gibt nach wie vor keinerlei Infos zur Funktionsfähigkeit von Minerva-II-2


Kann so ein Rover nicht ein schwaches Radiosignal, was unabhängig von der CPU ist, aussenden?

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4406
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #880 am: 06. Oktober 2019, 08:13:29 »
Bisher wurde auch nur erwähnt, dass man nach dem Abwurf Funksignale empfängt, aber es gibt nach wie vor keinerlei Infos zur Funktionsfähigkeit von Minerva-II-2

Kann so ein Rover nicht ein schwaches Radiosignal, was unabhängig von der CPU ist, aussenden?

Meinst Du damit jetzt ein Signal, das bewusst als Radiosignal gedacht ist, also z.B. einen leeren "Carrier" (Trägersignal)? Oder meinst Du irgendwelche zufälligen elektromagnetischen Abstrahlungen der elektrischen Einrichtungen an Bord?

Zitat
bei einem Fall aus einer Höhe von 1 km wird davon wohl nicht sehr viel übrig bleiben.

Wie hoch dürfte denn so die Aufprallgeschwindigkeit sein unter dieser Mikrogravitation? :-\

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #881 am: 06. Oktober 2019, 11:26:30 »
Ich habe keine Ahnung wie schnell Minerva-II-2 aufschlagen wird, da die Geschwindigkeit während der Orbits durch die Gravitationsschwankungen abgebaut wird. Allerdings wurden die beiden M.-II-1 in einer Höhe von ca. 55 m und MASCOT in ca. 35 m ausgesetzt (wenn ich mich richtig erinnere), um funktionsfähig auf Ryugu zu landen.

Offensichtlich wurden Funksignale ("radio-waves") von M.-II-2 empfangen, so dass man hoffentlich aus der Dopplerverschiebung auf die Orbitgeschwindigkeit und damit auf Variationen im Schwerefeld von Ryugu schließen kann. Damit hätte der "Rover 2" noch eine sinnvolle Verwendung gefunden, denn das simple Abwerfen einer toten Masse vor dem Rückflug wäre doch ein ziemlich bitteres Ende gewesen.

Alle Daten, die der Minerva-Rover während des Fallens senden könnte sind kaum relevant, auch evtl. Fotos kurz vor dem Aufschlag hätten nur einen symbolischen Wert, da die Relativgeschwindigkeit zur Oberfläche hoch sein wird und die Datenrate über die Niedriggewinnantenne von Hayabusa-II klein ist. Da hat H.-II bei den diversen Manövern selbst wesentlich bessere Aufnahmen erzeugt.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #882 am: 06. Oktober 2019, 11:45:32 »
Auch das "simple" Abwerfen einer toten Masse kann durchaus noch sinnvolle Ergebnisse bringen, siehe die Serienaufnahmen beim Abstieg der beiden letzten Zielmarker: die sollten ja auch nichts mehr "markieren", sondern die optische Verfolgung ihrer Bahn mit allen ihren Abweichungen gibt Aufschluß über Asymmetrien im Schwerefeld von Ryugu und damit auch über seinen inneren Aufbau (Hohlräume, Massekonzentrationen etc)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #883 am: 06. Oktober 2019, 12:32:30 »
Daher war ich auch zunächst enttäuscht, als das Hayabusa-Team nur die "optische" Beobachtung von Minerva-II-2 bestätigt hatte. Schließlich ist die optische Bahnverfolgung der Sonde deutlich schlechter als die Beobachtung der beiden vorher abgeworfenen Marker-Testkörper, für die sich Hayabusa-II extra in die Sichtlinie Sonne-Ryugu begeben hat, um eine möglichst gute Reflexion zu erhalten.

Offline tul

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #884 am: 06. Oktober 2019, 17:20:20 »
Bisher wurde auch nur erwähnt, dass man nach dem Abwurf Funksignale empfängt, aber es gibt nach wie vor keinerlei Infos zur Funktionsfähigkeit von Minerva-II-2

Kann so ein Rover nicht ein schwaches Radiosignal, was unabhängig von der CPU ist, aussenden?

Meinst Du damit jetzt ein Signal, das bewusst als Radiosignal gedacht ist, also z.B. einen leeren "Carrier" (Trägersignal)? Oder meinst Du irgendwelche zufälligen elektromagnetischen Abstrahlungen der elektrischen Einrichtungen an Bord?



Ersteres. Nachdem die CPU laut älteren Berichten tot ist, wird es sich wohl um einen leeren Carrier handeln.

Offline aasgeir

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 382
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #885 am: 09. Oktober 2019, 13:32:06 »
Minerva-II2 sollte ja laut Zeitplan gestern auf der Oberfläche von Ryugu aufgesetzt haben - hat jemand eine Bestätigung gehört (JAXA o.ä.) ?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2907
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #886 am: 09. Oktober 2019, 14:08:03 »
Minerva-II2 sollte ja laut Zeitplan gestern auf der Oberfläche von Ryugu aufgesetzt haben - hat jemand eine Bestätigung gehört (JAXA o.ä.) ?

Die Hayabusa-2 Seite ist diesbezüglich leider noch nicht aktualisiert worden.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20191001_MNRVII2/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #887 am: 10. Oktober 2019, 08:02:43 »
Da die JAXA nicht Betreiber des "Rovers" ist, wird man das Ende des Projektes Minerva-II-2 zunächst mit den beteiligten Unis besprechen, bevor man sich öffentlich äußert.

......

In dem soeben veröffentlichten Hayabusa-II-Papier (Stand 24.9.) wird von dem Konsortium aus japanischen Instituten als Aufgabe für Minerva-II-2 nur genannt:

Datensammlung während des Abstiegs auf die Oberfläche um die Abstiegsbahn und das Gravitationsfeld von Ryugu zu untersuchen. (S. 11)

Also wie bereits vermutet werden keine Daten nach der "Landung" erwartet.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20190924_ver4_en2.pdf
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2019, 11:58:38 von rok »

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #888 am: 10. Oktober 2019, 12:26:19 »
Das Konsortium aus mehreren japanischen Universitätsinstituten hat auch etwas zu ihrem "Rover" veröffentlicht:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Minerva-II2_PressConf_Sep24_2019_Yoshida_en.pdf

Daraus geht hervor, dass die Kommunikation zu Hayabusa-II funktioniert, allerdings bezieht sich das auf den Zeitraum vor dem Abwurf, ob aber auch die Funkverbindung klappt steht dort allerdings nicht. Ansonsten wird gesagt, dass es Probleme beim Booten der CPU gegeben hat. Dieses Problem wurde bereits vor dem Start erkannt und trat auch bei dem Zwilling auf der Erde auf.

Minerva wird mit einer Geschwindigkeit von etwa 0,5 m/sec aufschlagen, es wird erwartet, dass das Gerät dabei funktionsfähig bleiben könnte. Das einzige, was dann aber nur noch funktionieren wird, ist die Bimetallfeder, die Minerva während der Tag-/Nachtwechsel über Ryugu hüpfen lässt.



Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #889 am: 10. Oktober 2019, 15:36:38 »
Hayabusa-II hat heute die Beobachtung von Minerva-II-2 beendet und befindet sich auf dem Rückflug zur Home Position, wo sie am 14.10. eintreffen wird. Dort wird dann mit der Übertragung der Daten (Bilder, evtl. Funk) begonnen.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #890 am: 01. November 2019, 09:27:43 »
Es gibt ein bisschen neues von Hayabusa-2.

Am 28.10.2019 war eine Pressekonferenz vom H.-II-Team und der Universität Tohoku, allerdings nur auf japanisch:


https://www.youtube.com/watch?v=y1mzFMk3Tf0

Aus den Bildern konnte man zumindest entnehmen, dass die Sonde am 15.10. wieder in der Home Position war und von dort aus einige Fotos von Minerva-II2 während des Orbits um Ryugu gesendet hat, etwa ab 25:35 min. Ab 49:30 min. wird der Zeitplan für die nächsten Wochen eingeblendet (jap.).

Dann warten wir mal auf die engl. Zusammenfassung in den nächsten Tagen.

Offline neosync

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • GERTY
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #891 am: 12. November 2019, 15:47:11 »
In einem Tweet der nur auf japanisch vorliegt wird angedeutet das man ausgehend von der “Near Asteroid Operation Phase” nun die “Return Phase” einleitet. Dies geht zunächst einher mit einer Anhebung des Orbits, mit der in wenigen Stunden begonnen werden soll. Was auch der Darstellung unten entnommen werden kann. Ich hoffe es kommen noch ein paar direkte Informationen auf Englisch zur "Return Phase".


Quelle: https://twitter.com/haya2_jaxa/status/1194247251276681221*
*link geändert
« Letzte Änderung: 12. November 2019, 17:01:52 von neosync »

Offline Micha

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 59
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #892 am: 12. November 2019, 17:14:20 »
Ja , nun ist es soweit : in der japanischen Zeitung " The Mainichi" habe ich heute gelesen, das der zuständige Minister Koichi Hagiuda auf einer Pressekonferenz erklärte, das für Hayabusa-2 am 13. November die Rückkehr vom Asteroiden Ryugu in Richtung Erde eingeleitet wird. Nun wird es auch bei dieser bisher überaus erfolgreichen Mission wieder sehr spannend und hoffentlich mit der Landung des Rückkehrbehälters zum Grand Finale kommen.

Andreas

  • Gast
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #893 am: 13. November 2019, 08:16:45 »
Goodbye Ryugu: Navigation Images
from the asteroid departure (Real time delivery)



http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/galleries/onc/nav20191113/

Gruß Andreas

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #894 am: 13. November 2019, 08:34:09 »
Sayonara Ryugu

Heute morgen wurde der chemische Antrieb gezündet, um Hayabusa-II aus dem Schwerefeld von Ryugu zu beschleunigen.

Anschließend beginnt der lange Rückflug, der durch den Ionenantrieb gesteuert wird. In den nächsten Tagen werden Abschiedsbilder durch die Telekamera gemacht, die allerdings erst nach der entsprechenden Lageänderung über die Hauptantenne zur Erde gesendet werden.
Alle Systeme funktionieren einwandfrei. Die aktuelle Veröffentlichung:


http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/enjoy/material/press/Hayabusa2_Press20191112_ver10_en2.pdf

......

Kleine Korrektur:

Einige "Abschiedsbilder" wird es bereits in den nächsten Tagen geben, wenn sich die Usuda-Antenne im Empfangsbereich befindet, d. h. täglich von ca. 23:00 bis 5:00 MEZ im halbstunden-Abstand.


« Letzte Änderung: 13. November 2019, 10:36:28 von rok »

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #895 am: 13. November 2019, 21:31:29 »
Die Aktivitäten der nächsten Wochen:
Derzeit entfernt sich die Sonde mit ca. 10 cm/sec von Ryugu und macht die letzten Bilder von dem Asteroiden.
Ab dem 18.11. ist die Sonde soweit entfernt (ca. 65 km), dass sie nicht mehr zurückfallen kann. Dann wird sich Hayabusa-II so ausrichten, dass die Hauptantennen zur Erde zeigen.
Anschließend führt die Sonde einige Manöver aus, um den Zustand der einzelnen Ionen-Triebwerke genau zu untersuchen.
Am 3.12., also exakt 5 Jahre nach dem Start von der Erde beginnt der Rückflug.

Andreas

  • Gast
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #896 am: 14. November 2019, 17:24:10 »
The “Goodbye Ryugu” campaign

Am 13. Nov. 2019 um 10:05 JST (Bordzeit) verließ das Raumschiff Hayabusa2 den
Asteroiden Ryugu, um zur Erde zurückzukehren. Bis zum 18. und 19. Nov. werden
Bilder des zurückweichenden Ryugu von der auf dem Raumschiff montierten Kamera
aufgenommen. Nach dieser Zeit führt das Raumschiff ein Lagesteuerungsmanöver zur
Ausrichtung durch, die zum Betreiben der Ionentriebwerke erforderlich ist, und kann
Ryugu nicht mehr fotografieren.

Daher möchten wir von der Abreise aus Ryugu bis zum 19. Nov. Botschaften über
Ryugu und Hayabusa2 im Rahmen der „Goodbye Ryugu“ -Kampagne rekrutieren.
Bitte senden Sie eine Nachricht an das Hayabusa2-Projekt!
(Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Nachrichten für die Öffentlichkeit zugänglich
sein können.)
Sie können Ihre Nachricht über Twitter, auf einer Postkarte oder in einem Brief
senden:

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/en/topics/20191113e_SAYONARA_Ryugu/

Gruß Andreas

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 411
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #897 am: 14. November 2019, 20:00:41 »
Andreas, bitte kennzeichne Zitate und Übersetzungen deutlich und unterzeichne es nicht einfach mit deinem Namen. Sehr verwirrend so.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2331
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #898 am: 15. November 2019, 02:27:18 »
Der Astrophysiker und Gitarrist von Queen, Dr. Brian May, hat was nettes gepostet. Wenn man das "Doppelbild" von Ryugu auf dem Monitor aus einer Entfernung von ca. 30 cm betrachtet und dann die Augen entspannt, hat man plötzlich ein wunderbares 3D-Bild vor Augen:


Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8734
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #899 am: 15. November 2019, 08:18:05 »
Das Bild von Dr. Brian May ist über diesen Link zuerreichen, der selbst kein Bild ist, sondern auf eine Seite mit dem Bild verweist:

Seite mit dem Bild von Dr. Brian May

So wurden vor über 100 Jahren Stereo-Bilder hergestellt - linkes Bild für das linke Auge + rechtes Bild für das rechte Auge - und das Hirn baut ein 3D-Bild ...

 Gruß, HausD

Tags: