Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

24. August 2019, 19:36:30
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start HAYABUSA-2 auf H2A 2014: 03. Dezember 2014

Autor Thema: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA  (Gelesen 163065 mal)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #175 am: 25. Juni 2018, 14:37:00 »
...

Würde sich Ryugu auf seinem Orbit abrollen, so wie Uranus, wäre einer seiner Pole dauerhaft beleuchtet, und das unterstützen die Aufnahen nicht.
...

Das stimmt ja so nicht. Bei orthogonaler Rotation wäre der Pol einen halben Umlauf in der Sonne, die andere Hälfte im Schatten.

Wenn du über die "Oben-Ausrichtung" der Bilder spekulierst, kann das entweder der Nordpol des Asteroiden oder der Nordpol des Sonnensystems sein (oder noch ganz beliebig). Du kannst aber nicht zwingend ausgehen, dass es gleichzeitig beides ist. Wenn es eine gekippte Rotation ist, dann ist der Nordpol eben gerade nicht oben, da man ja ggf. auf ihn zufliegt, oder er ganz woanders "ins Bild ragt". Wir wissen es nicht.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 403
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #176 am: 25. Juni 2018, 15:34:31 »
Aber wir wissen, dass die Pole Ryugus im Bild oben und unten sind, der Äquatorring zeigt das ja auch. Außerdem wissen wir, dass Hayabusa nach hinten schaut (*) und dass die Sonne rechts vom Bild aus gesehen ist. Daher mein Schluss, dass oben im Bild auch nach Norden des Sonnensystems zeigt, oder?

Für die andere Möglichkeit müsste die Rotationsachse in der Bildhorizontalen liegen, also wie du sagst, entweder zeigen die Pole zur Seite, oder man fliegt direkt darauf zu, je nach Jahreszeit.

(*) Der Anflug in den letzten Wochen ist ganz schön im Material zur vorletzten Pressekonferenz gezeigt, Seite 24.
Präsentation der letzten Pressekonferenz am 21. bislang nur auf Japanisch: http://fanfun.jaxa.jp/jaxatv/files/20180621_hayabusa2.pdf

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #177 am: 25. Juni 2018, 15:57:25 »
Jetzt verstehe ich, was du sagst ;).

Die "Kante" scheint tatsächlich der Äquator zu sein, wenn man in der Bildfolge die Bewegung einiger Elemente dort verfolgt.

Die Sonne scheint die gezeigte Seite gut auszuleuchten. Damit würde ich orbitmechanisch "von vorne-innen" eine Anflug vermuten. (Nur "von vorne" sollten den Terminator klar mittig zeigen).

Die wahrscheinlichste/einfachste Konfiguration für so ein Bild wäre tatsächlich, dass der Asteroid "normal aufrecht" rotiert. Der Äquator wäre dann immer in Sicht.
Bei einer gekippten Rotation könnte man auch so ein Bild bekommen, aber nur wenn die Orbitphase des Asteroiden gerade nachn"vorne-innen" zeigt, was zu zwei Jahreszeiten im Astoidenjahr möglich ist. Vor und nach diesen beiden Zeiten, würde sich der Asteroid anders von "vorne-innen" zeigen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18497
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #178 am: 25. Juni 2018, 16:10:47 »
Die "90°" aufrechte Rotation passt auch mehr zum Rest der Aussage, dass man damit mehr Möglichkeiten für die Untersuchung der Oberfläche/Landung bekommt. Bei dieser Rotation würde die Sonde ja quasi irgendwann jeden Längengrad des Asteroiden einmal unter sich haben ... bei stark gekippter Rotation würde ein Teil immer verdeckt bleiben (außer man kommt durch Zufall direkt über dem Äauator an).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2173
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #179 am: 25. Juni 2018, 17:28:39 »
Aufgenommen aus 40 km Entfernung:


Credit : JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, Aizu University, AIST
Quelle: http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html

Ist Ryugu jetzt lt. IAU-Definition ein Zwergplanet? Er befindet sich auf einer Bahn um die Sonne, ist kein Mond und hat eine annähernd runde Form.  ::)  :P
Edit:den geforderten Kredit hinzugefügt.
Die Erläuterung siehe oben bei den zuerst geposteten Bild, Gruß Gertrud

 
« Letzte Änderung: 25. Juni 2018, 21:18:22 von Gertrud »
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7084
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #180 am: 25. Juni 2018, 21:44:55 »
Hallo Zusammen,

die Aufnahme von dem Asteroid Ryugu aus etwa 40km Entfernung habe ich von 100% auf 150% vergrößert.

Credit : JAXA, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Chiba Institute of Technology, Meiji University, Aizu University, AIST
Auf der anderen Seite gibt es einen Gipfel in der Nähe des Äquators und eine Reihe von großen Kratern, was die Auswahl der Landepunkte sowohl interessant als auch schwierig macht.
Quelle:
http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/20180625je/index_e.html

Die Abbildung eines Fluorit

Kredit: Rob Lavinsky, iRocks.com – CC-BY-SA-3.0
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fluorit#Morphologie

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Makemake

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 403
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #181 am: 25. Juni 2018, 22:45:05 »
Jetzt kann ich das Bild noch einmal anderhalbfach vergrößert sehen! :D

Bin gespannt, was die weiße Erhöhung am Nordpol ist. Da der gesamte Asteroid sehr dunkel ist, wird der Berg auch nicht extrem weiß sein, nur etwas heller als die Umgebung, aber trotzdem.

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 702
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #182 am: 26. Juni 2018, 12:18:19 »
Hallo Lumpi,
die Gravitation von Ryugu ist einige Zehnerpotenzen zu gering, als dass er seinen Orbit von anderen Körpern freiräumen könnte,
Damit erfüllt er dasselbe Kriterium wie Pluto nicht, um Planet zu sein.
Und rund? Im Vergleich zu einem Zwergplanet-Kandidaten wie Vesta würde ich das deutlich verneinen.

Zwergplaneten werden eher dadurch definiert, das nur wenig daran fehlt, um Planet zu sein.
Daher ist die Liste ja so kurz:
Ceres, Pluto, Eris, Makemake und Haumea.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline startaq

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #183 am: 26. Juni 2018, 19:47:28 »
Der Laser-Abstandsmesser (LIDAR) wurde eingeschaltet und hat erstmals erfolgreich die Distanz zu Ryugu vermessen. Es wurde ein Abstand von 22,4 km ermittelt.

Quelle: http://www.perc.it-chiba.ac.jp/researcher/初測距に成功!.html

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 891
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #184 am: 26. Juni 2018, 22:27:20 »
Hallo

Heute morgen von 10:10 Uhr bis 10:20 Uhr japanischer Zeit wurde das Bahnmanöver TCM09 ausgeführt. Der Abstand zum Asteroiden betrug ca. 23 km, die Relativgeschwindigkeit der Sonde zum Asteroiden nach TCM09 beträgt ca. 0,02 m/s.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/

viele Grüße
Steffen

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 702
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #185 am: 26. Juni 2018, 23:40:18 »
Hallo

Heute morgen von 10:10 Uhr bis 10:20 Uhr japanischer Zeit wurde das Bahnmanöver TCM09 ausgeführt. Der Abstand zum Asteroiden betrug ca. 23 km, die Relativgeschwindigkeit der Sonde zum Asteroiden nach TCM09 beträgt ca. 0,02 m/s.

http://www.hayabusa2.jaxa.jp/topics/operation/

viele Grüße
Steffen

Das wären 1,728 km pro Tag. die weitere Annäherung ist also "festina lente" oder "speude bradeoos" (Eile gemächlich).
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #186 am: 27. Juni 2018, 03:20:51 »
Wir sind da! Die Sonde ist bei 20km Abstand zum Asteroiden angekommen.
Die Relativgeschwindigkeit zu Ryugu liegt nun bei 0 km/s.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2693
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #187 am: 27. Juni 2018, 09:59:33 »
Klasse und Gratulation an die JAXA! Wieder gibt es in der nächsten Zeit Bilder und Daten um eine weitere neue Welt zu entdecken. Freue mich schon auf die Landungen.
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #188 am: 27. Juni 2018, 12:46:55 »
Ja Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind endlich angekommen und sie haben ein funktionierendes Raumschiff!
Schon Ende Juli werden wir aus einem 1km auf Ryugu blicken und seine Gravitation messen.
Sicherlich wird man auch einen Landeplatz für die Sonde finden.
Hier der Asteroid mit 100 x 100Meter Raster.

Quelle: https://mobile.twitter.com/moffmiyazaki/status/1011855757791322112

Emily Lakdawalla hat Ryugu schon in ihren Größenvergleich der Asteroiden und Kometen aufgenommen.

Quelle und Artikel: http://www.planetary.org/blogs/emily-lakdawalla/2018/0627-hayabusa2-arrived-at-ryugu.html

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #189 am: 27. Juni 2018, 13:03:06 »
Hier das Team, dem die Glückwünsche gebühren.

Quelle: https://mobile.twitter.com/JAXA_jp/status/1011805994840555520

Sehr glückliche Japaner und Europäer mit einem großen Ryugu im Hintergrund.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4325
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #190 am: 27. Juni 2018, 16:22:50 »
Ah, ein Suchbild. Wer findet den zweiten Europäer? ;)

Offline jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 293
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #191 am: 27. Juni 2018, 19:02:22 »
Es ist der, der hinter der Kamera steht ;)

Oder ganz hinten leicht links. Oder das Mädel mit dem Schild.  Wer ist das?
Ach und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja Schatz...

Online MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2592
  • DON'T PANIC - 42
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #192 am: 27. Juni 2018, 19:13:48 »
Ich würde auf das Mädel mit dem Schild in der Mitte hinten tippen.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #193 am: 27. Juni 2018, 22:05:05 »
Hallo, auch hier mal wieder, jetzt wird es interessant!
Eine ideale Form für einen Kreisel, war da ein kleiner Begleiter der den Äquator durch Gravitation angezogen hat?
Ryugu ist eine eigene kleine Rubblepile - Welt, bereit zur Erforschung. Ob auch hier aktive tektonische Prozesse ablaufen? Jedenfalls ruhiger als unser hässliches Entlein.

Während die Amerikaner/Europäer manchmal etwas zu konservativ sind, scheinen die Japaner manchmal etwas zu begeistert zu sein alles mögliche auszuprobieren. Das läuft oft genug schief, ist aber natürlich auch super spannend.
In diesem Fall machen die Japaner das ja nicht zum ersten Mal und sage mal einer, Asteroiden-Missionen seien langweilig...
Asteroiden - Missionen sind doch nicht langweilig!
Und wenn dann nur sparsam tröpfelnde Informationen und Bilder die Spannung ins unermeßliche Treiben, ist es besser als jeder Krimi/Triller :-X. Besser keine Vergleiche, ich bin gespannt.

Ich hoffe, die Infos fließen weiter so stetig und zahlreich, Dank an die Daten- und Medienaufbereitung, da stehen nun nach Jahren des trostlosen Anfluges für jeden Herscharen an Überstunden an - Fachkräfte dafür gibts keine weiteren, naja vllt. in China?!?

Zur Übersetzung kann ich sagen, dass oft die Übersetzung erst ins englische und dann zuDeutsch bessere Ergebnisse liefert - bei Russisch soll dass jedenfalls weniger fehlern (ohne dass ich dazu eine Privatstudie betrieben hätte.

Irgentwo oben war noch gestanden, dass nun eine der neuen Welten erforscht wird, von denen es so viele gibt. Musste an eine Doku denken. In der Doku sagte man: Die Welten sind Legion - ohne Zahl - ein Füllhorn, und es kristallisiert sich heraus dass das schon bei uns im Sonnensystem so ist. Und im Rest der grandiosen Show an der wir teilnehmen noch noch viel mehr - unendlich 8).

Ich wünsche HAYABUSA-2 viel Glück!

Ach ja, auf den "Schrägen" zwischen Polen und Äquator (auf etwa 30° nördlicher bzw. südlicher Breite) müßte die Anziehung am stärksten sein? Der Äquatorgürtel bzw. das Material dort wird am lockersten gelagert sein, vermute ich, der Durchmesser am Äquator ist visuell grobvermessen größer als der Polabstand?
Viele Grüße und Glück Auf!
SiO2
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #194 am: 27. Juni 2018, 23:28:57 »
Ich würde fast sagen, der Gesteinsgürtel um den Äquator ist nach den Einschlägen auf den Körper eingesammelt und dann zurechtgerüttelt worden  8)
Wenn man sich die Größe der Krater anschaut, fehlte nicht viel und er wäre (erneut?) zerbrochen. Er sieht ja fast so aus wie der Asteroid Steins in klein und der hatte ein ähnliches Schicksal.

Offline Siliziumdioxid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Wir
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #195 am: 28. Juni 2018, 00:50:03 »
Doch Nochmal Hallo,
Hi spacecat, Danke der schnellen Rückmeldung. Du hast evtl. recht, Das Zeug ist wegen den Einschlägen Richtung Äquator gewandert - gegen aktive geologiische Prozezze spricht die Größe des Körpers.
[https://www.google.com/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjrvbCX9PTbAhUI2qQKHeGwDgYQjhx6BAgBEAM&url=https%3A%2F%2Fwww.marspages.eu%2Findex.php%3Fpage%3D392&psig=AOvVaw0WammwSC83bziCvRgr6GIs&ust=1530225333600099

Der "Gesteinsgürtel" könnte auch wieder eingesammelt worden sein - Der Untergrund ist aber lockerer wie er ausschaut- evtl. nur dickere Staubschicht mit wenig Brocken. Man/Sie/Es kann darin versinken.
Grüße und GA beim Schürfen
SiO2
Alles ist eins und eins ist Alles - Wir sind Quarks - Atome - Sternenstaub - Meteoriten - die Erde - Leben - System - Galaxien - Cluster - Universum - Alles, Es und Wir erschafft sich selber. Gemeinsam. Und dürfen es dann in aller Pracht bewundern - zum Genießen bleibt keine Zeit...

der_Keek

  • Gast
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #196 am: 28. Juni 2018, 13:02:41 »
Eigentlich ist die Form für einen Rubbelpile nicht ungewöhnlich, da durch die Zentrifugalkräfte Material Richtung Äquator wandert.  Ein Bauch ist also nichts ungewöhnliches.

Aber Witzig, dass die Hayabusa I & II beide zu Bilderbuch Rubbelpile Asteroiden geflogen sind. Die Ursache der längliche Form von Itokawa lässt sich übrigens durch eine Kollision von zwei Rubblepile Asteroiden nachbilden

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2196
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #197 am: 28. Juni 2018, 16:24:50 »
Dr. Brian May hat ein Stereo Bild gezaubert von Ryugu.

Wenn es nicht gleich klappt, die Größe des Bildes versuchen anzupassen.


https://twitter.com/DrBrianMay/status/1011807159921856523
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2481
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #198 am: 30. Juni 2018, 00:09:19 »
Bilder getauscht - für die normale Überkreuzmethode.

Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13719
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #199 am: 30. Juni 2018, 01:19:20 »
Gut!
Danke McPhönix - beim Schielblick entsteht in der Mitte ein drittes Bild in 3D.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Tags: