Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

29. Oktober 2020, 05:54:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Plutoid Pluto  (Gelesen 130598 mal)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #125 am: 01. September 2015, 09:20:18 »
Ist ja schon gemutmaßt worden über das Objekt.

Der "seltsame" Berg auf Charon heißt "Kubrick Mons". Für mich sieht es so aus, als wäre auf dem Gipfel ein Kraterschlund, etwa ein Kryovulkan?
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Charley Ke

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #126 am: 01. September 2015, 10:46:38 »
Hi. Ja, bin sehr gespannt, ob dieser Berg noch einmal auf einem Foto auftaucht. Hier spielt ja auch eine grosse Kälte eine Rolle. Siehe dazu die "Senken" auf dem Kometen. Dort scheint auch einiges anders zu sein, als es im Lichte erscheint. Hier steht noch weniger Fotolicht zur Verfügung. Doch hat dieser Berg eine eigentümliche Spitze. Da stimme ich mit Dir überein. Warten wir es ab. Gruss, Charley.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #127 am: 23. September 2015, 12:42:29 »
Hallo @Charley Ke,

der "Kubrick Mons" auf Charon wurde mit der LORRI in der Entfernung von 0,1M km aufgenommen. Leider sind die Einzelheiten im Bild nicht sehr ausgeprägt.
&target=CHARON&range=0.1M km&exposure=60 msec&imgType=approved]http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/view_obs.php?image=029917/lor_0299175721_0x632_sci_3.jpg&utc_time=2015-07-14<br>10:30:02 UTC&description=[not yet coded]&target=CHARON&range=0.1M km&exposure=60 msec&imgType=approved

Mit den besten Grüßen
Gertrud
« Letzte Änderung: 23. September 2015, 18:15:04 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Charley Ke

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 76
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #128 am: 24. September 2015, 19:57:22 »
Danke Gertrud. Ich habe das Bild auch benutzt und mit verschiedenen Programmen versucht, etwas zu Vergrössern. Ging ganz gut, aber das Original ist nicht gerade das, was man sich wünscht. Doch mit etwas List und Tücke kann man da schon was rausholen. Vielleicht gibt's ja noch eines, später, das besser ist. Aber ich denke, meine Vergrösserungen können sich durchaus sehen lassen. Es grüsst Charley.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #129 am: 27. September 2015, 14:41:09 »
Hallo @Charley Ke,
auf dieser Aufnahme  am 14.07.15 mit der LORRI ist der Berg "Kubrick Mons"  auf Charon viel klarer zu sehen. Ganz rechts, etwas schräg darunter, fast im Schatten ist nochmal eine vergleichbare Formation sichtbar.

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #130 am: 27. September 2015, 15:57:16 »
Hallo @Gertrud und @Charley Ke,

sind die Beiträge über Charon hier nicht etwas OT? Schließlich heißt der Thread Plutoid Pluto. Vielleicht könnte ein Mod. den Thread umbenennen (Pluto-Charon) oder gleich einen eigenen Thread über die immerhin 5 Plutomonde eröffnen. Da kommt doch bestimmt noch so einiges an Daten/ Bildern rein...

Gruß Lumpi
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #131 am: 02. Oktober 2015, 01:23:01 »
Für jeden Mond einen eigenen Thread? ???
Irgendwie gehören Pluto und Charon zusammen.

Jetzt gibt es ein neues Komposit-Bild von den beiden:
Credits: NASA/JHUAPL/SwRI

Charon (links) und Pluto (rechts).
Farben und Helligkeit wurden gleich behandelt, sodass Vergleiche möglich sind.
Auch das Größenverhältnis stimmt.
Nicht korrekt ist der Abstand (ist eine Montage).
Aufgenommen wurden beide von New Horizons am 14. Juli 2015.


Hier die Einzelfotos:
Pluto:
Credits: NASA/JHUAPL/SwRI

Charon:
Credits: NASA/JHUAPL/SwRI 

Charon ist nicht so farbenprächtig wie Pluto, hat aber auch eine rote Färbung in der Polregion Mordor Macula.
Die Farben wurden etwas herausgearbeitet, um die Unterschiede der Oberflächenstruktur zu verdeutlichen.


Quelle

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #132 am: 11. Oktober 2015, 10:12:05 »
Unabhängig vom Thread-Titel ein paar Infos zum kleinsten Pluto-Mond Styx:

Styx soll nach Auswertung dieser Aufnahme eine Größe von nur 7 x 5 km haben. Er hat eine stark reflektierende Oberfläche, ähnlich wie Nix und Hydra. Diese LORRI-Aufnahme wurde am 13. Juli, 12,5 h vor der größten Annäherung an Pluto gemacht, die Entfernung zu Styx betrug 631.000 km.
http://www.clarksvilleonline.com/2015/10/11/nasas-new-horizons-spacecraft-nabs-photo-of-plutos-smallest-moon-styx/


Credit:NASA/JHUAPL/SwRI)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #133 am: 16. Oktober 2015, 18:18:11 »
Hallo Zusammen,

Ein neues Bild von Pluto mit dem Sputnik Planum
Das hochauflösende Bild von der Raumsonde New Horizons kombiniert Blau, Rot und Infrarot-Bilder von der Ralph / Multispektrale Bildbildkamera (MVIC). Die helle Fläche ist die westliche Fläche vom "Herz",  informell Sputnik Planum.  Die Fläche ist reich an Stickstoff, Kohlenmonoxid und Methan Eis.
Kredit: NASA / Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Southwest Research Institute
Quelle:
http://pluto.jhuapl.edu/Multimedia/Science-Photos/image.php?gallery_id=2&image_id=329

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #134 am: 17. Oktober 2015, 15:01:37 »
Hallo Zusammen,

es wurden neue Aufnahmen der LORRI mit höhere Auflösung vom Sputnik Planum veröffentlicht. Leider sind einige Bilder sehr dunkel. Aus diesem Grund habe ich zum besseren Erkennen der Einzelheiten die Mosaike etwas aufgehellt und den Kontrast verbessert.


Auf dem Mosaik fast rechts, das sehr unscharfe Feld ist kein Fehler, die Aufnahmen waren vor dem Aufhellen fast schwarz. Der Link zeigt ein Bild und die Erklärungen in der Beschreibung.
&target=PLUTO&range=0.0M km&exposure=10 msec&imgType=approved]http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/view_obs.php?image=029917/lor_0299178895_0x630_sci_4.jpg&utc_time=2015-07-14<br>11:22:56 UTC&description=[not yet coded]&target=PLUTO&range=0.0M km&exposure=10 msec&imgType=approved

http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/index.php?order=downlinkDate&page=3


Das gleiche Mosaik wie das obere Bild, in der unbehandelten Ausführung.

Es ist mir eine Freude, die Bilder zu studieren.!
Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 646
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #135 am: 17. Oktober 2015, 16:19:14 »
Beim ersten Bild: Wie tief es wohl in die Spalten hinunter geht? Driften die Platten zueinander oder auseinander?
Grüße, Mim

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #136 am: 17. Oktober 2015, 23:25:04 »
Dieses LORRI-Bild zeigt Details von Sputnik Planum kurz vor der größten Annäherung von New Horizons am 14. Juli.
Links sieht man rätselhafte Zellenmuster und weiter rechts ungewöhnliche Ansammlungen kleiner Vertiefungen und Mulden. Es wird vermutet das diese Gebilde, mehrere hundert Meter lang und mehrere 10 Meter tief, durch Sublimation von Stickstoff-Eis entstanden sind. Die Tatsache, dass auch bei dieser Auflösung keine Einschlagkrater zu sehen sind, gilt als Beweis für eine extrem junge Oberfläche. https://www.nasa.gov/nh/pluto-puzzling-patterns-and-pits

Der Bildausschnitt zeigt einen 210 km breiten Bereich von Sputnik Planum. Norden ist oben, die Sonne scheint von links, die Auflösung beträgt 250 m/Pixel.

Credits: NASA/JHUAPL/SwRI

PS: Die von @Gertrund in #134 geposteten Bilder von Sputnik Planum zeigt es bei mir nicht an...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #137 am: 18. Oktober 2015, 10:47:09 »

PS: Die von @Gertrund in #134 geposteten Bilder von Sputnik Planum zeigt es bei mir nicht an...
https://www.mozilla.org  zeigt diese  bilder an mein opera auch nicht ;)

Offline STS-125

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3511
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #138 am: 18. Oktober 2015, 13:04:48 »
Hallo zusammen,

das mit den Bildern lag an der Galerie bzw. an der unterschiedlichen Interpretation von HTTP-Headern von verschiedenen Browsern. Sollte jetzt überall funktionieren - wenn nicht, bitte bei mir melden.

Gruß, Simon

Offline akku

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1124
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #139 am: 18. Oktober 2015, 22:10:36 »
STS-125 danke geht  :D

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #140 am: 23. Oktober 2015, 10:26:59 »
Das ist Kerberos:

Kerberos ist entgegen früherer Prognosen kleiner (ca. 12 x 4,5 km) und hat eine stark reflektierende Oberfläche mit einem Albedo von etwa 0,5! Seine Keulenform erinnert mich etwas an "Tschuri".
http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/News-Article.php?page=20151022

Dieses aus 4 LORRI-Bildern zusammengesetzte Foto wurde von NH aus 396.000 km Entfernung aufgenommen.

Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute

Familienporträt:

Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #141 am: 24. Oktober 2015, 16:51:52 »
Hallo Zusammen,

es wurden wieder neue Aufnahmen von Pluto veröffentlicht. Davon habe ich Mosaike zusammen gestellt.

Das selbe Mosaik, zum besseren Erkennen der Einzelheiten etwas aufgehellt.


Die aufgehellte Version
http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/index.php?order=downlinkDate&page=1

Der Plutomond NIX
Die Aufnahme wurde von mir zur besseren Ansicht auf 250% vergrößert und ausgeschnitten.
Das Originalbild:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up048879.jpg

http://pluto.jhuapl.edu/soc/Pluto-Encounter/view_obs.php?image=029917/lor_0299174108_0x636_sci_3.jpg&utc_time=2015-07-14<br>10:03:09 UTC&description=&target=NIX&range=0.1M km&exposure=50 msec&imgType=approved

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #142 am: 25. Oktober 2015, 02:21:59 »
New Horizons hat bei seinem schnellen Vorbeiflug möglichst viele Fotos von Pluto gemacht.
Nachdem diese Fotos so nach und nach zur Erde gefunkt werden,
ist es möglich, daraus Stereo Bilder zu erstellen, um eine topografische Karte der Oberfläche zu erarbeiten.

Hier eine geografisch alte Region mit Hügeln, tiefen Schluchten und Kratern:
Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute 

Die Krater sind erstaunlich tief, was man erst in 3D sieht. :o
Die große Schlucht links oben im Bild ist 1,6 km tief, die Krater sind bis zu 2,1 km tief.
Das Bild ist etwa 300 km breit, die Auflösung beträgt 600 m pro Pixel.

Anaglyph - Rot/Cyan Brille erforderlich
Bitte wirklich mit Brille in Stereo ansehen - es lohnt sich! :D

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 880
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #143 am: 25. Oktober 2015, 10:32:54 »
Wow, sieht ja aus wie Schweizer Käse  ;D - richtig steile Krater, wie Einschusslöcher...
Danke fürs Posten.

Offline wolfes

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 60
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #144 am: 25. Oktober 2015, 13:26:57 »
Sind die für diese tiefen Krater verantwortlichen Geschosse
dort draußen schneller als hier im "inneren Bereich" ?
Vielen Dank für die tollen Bilder und liebe Grüße.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14612
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #145 am: 26. Oktober 2015, 00:54:29 »
Ob die eingeschlagenen Objekte dort draußen schneller unterwegs sind, als im inneren Sonnensystem, kann ich nicht sagen.
Vermutlich nicht, denn wenn sie sich aus irgendwelchen Gründen auf exzentrischen Bahnen auf den Weg ins innere Sonnensystem machen, geraten sie unter den Einfluss der Gravitation der Sonne und werden dabei weiter beschleunigt. 
Deshalb sollten sie wohl in unserer Nähe schneller unterwegs sein, als dort draußen.

Die Tiefe und die saubere zylindrische Form der Krater sagen wohl eher etwas über die Beschaffenheit (Festigkeit) von Plutos Oberfläche aus.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #146 am: 30. Oktober 2015, 10:10:26 »
Wurde Oberfläche von Charon durch Kryovulkanismus gestaltet?

Bei diesem Komposit aus Ralph/LEISA und LORRI Daten sind zwei jeweils ca. 5 km große Krater zu sehen. Im Gegensatz zum unteren Skywalker-Krater, wo das umgebende Material vorwiegend aus Wassereis besteht, befindet sich in der Umgebung vom oberen, Organa-Krater, jede Menge gefrorenes Ammoniak (grün dargestellt). Von diesem Krater wird angenommen, dass er der jüngste Krater auf Charon sein könnte. Ammoniak ist ein sehr gutes Frostschutzmittel. Sollte der Einschlagskörper, durch den dieser Krater entstanden ist, nicht selbst den Ammoniak beinhaltet haben, wird angenommen, dass dieser aus dem Inneren von Charon selbst stammt.
Zitat
“Concentrated ammonia is a powerful antifreeze on icy worlds, and if the ammonia really is from Charon’s interior, it could help explain the formation of Charon’s surface by cryovolcanism, via the eruption of cold, ammonia-water magmas.
http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/News-Article.php?page=20151029b


Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7591
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #147 am: 30. Oktober 2015, 16:49:40 »
Hallo Zusammen,

Atemberaubende Ansicht auf Pluto
Diese überarbeitete Ansicht von Pluto wurde 15 Minuten nach der größten Annäherung von der Raumsonde New Horizons mit den Blick zurück auf Pluto in Richtung Sonne aufgenommen.
Die Hintergrundbeleuchtung unterstreicht mehr als ein Dutzend hochalpine Lagen durch den  Dunst in Plutos dünne Atmosphäre. Die  Weitwinkel-Perspektive der Multi-spectral Visible Imaging Camera (MVIC) zeigt in dieser Ansicht die tiefen Dunstschichten in der Atmosphäre von Pluto. Sie ist ganz um Pluto sichtbar und enthüllt links in der Nachtseite die Silhouette die Profile  der Hochebene. Auf der rechten Sonnenseite  ist die glatte Fläche des eisigen Sputnik Planum und im Westen die schroffen Berge bis zu einer Höhe von 3.500 Meter zu sehen. Sie werden von  Norgay Montes und  Hillary Montes flankiert.  Unten, im Osten wird im Sputnik Planum das rauere Gelände der möglichen Gletscher  sichtbar. Die waagerechte Streifen am den Himmel jenseits von Pluto sind Sterne, die von der Bewegung der Kamera verschmiert erscheinen. Die Entfernung von New Horizons zu Pluto betrug 18.000 Kilometer. Die Auflösung beträgt 700 m.

http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20038

Die Ansicht von Plutos gebrochenem Herz
Diese Bild wurde von der Long Range Reconnaissance Imager (LORRI) auf New Horizons am 13.07.2015 aus der Entfernung von  1,7 Millionen Kilometer aufgenommen. Die Auflösung beträgt 8,3 Kilometer pro Pixel. Es bietet faszinierende Details von dem Krun Macula, der dunkle Fleck am unteren Rand des Bildes. Das komplexe Gelände im Osten und die Tombaugh Regio  im Nordosten sind gut zu erkennen. Plutos Nordpol ist in der 12 Uhr Position dieses Bildes.
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20037

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #148 am: 06. November 2015, 03:33:22 »
Nix (ca. 42 x 36 km groß) schön in Farbe...   :)


Credit: NASA/JHU-APL/SwRI/Roman Tkachenko
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2391
Re: Plutoid Pluto
« Antwort #149 am: 10. November 2015, 12:03:18 »
Eisvulkane auf Pluto?

Der in der Bildmitte sichtbare Berg Wright Mons befindet sich südlich der Region Sputnik Planum. Er misst an seiner Basis 160 km und ist ca. 4.000 m hoch. Die Vertiefung in der Mitte der Berges hat einen Durchmesser von 56 km. Es wird angenommen, dass er durch Kryovulkanismus entstanden ist.
http://pluto.jhuapl.edu/News-Center/News-Article.php?page=20151109 (Update vom 09.11.15)


Credit: NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20155

Farbiger 3-D Bildausschnitt von Wright Mons. Blau entspricht tiefen, braun höherem Gelände, grün sind die Zwischenstufen dargestellt.

Credit:NASA/Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory/Southwest Research Institute
http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA20050

Fantastische Bilder und Erkenntnisse!  :D, wer hätte sich sowas vor einem Jahr schon vorstellen können?
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Tags: Pluto