Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 1

07. März 2021, 09:02:53
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Himmelsschauspiel  (Gelesen 237583 mal)

Offline jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 414
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #625 am: 26. April 2020, 22:42:16 »
Jetzt gerade Venus und Mond in Konjunktion.

Leider nur ein Handyfoto

Ach, und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja, Schatz...

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #626 am: 27. April 2020, 08:30:38 »
Hallo,

ich habe Mond und Venus gestern Abend auch fotografiert.

Romantisches Motiv mit gelben Rosen im Vordergrund am frühen Abend:


Mondsichel mit dem neuen Dörr Telezoom:


Mondsichel und Venus mit angeblitztem Hausdach. 0.6 sek., ISO 1600, 135 mm, F/10:


Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #627 am: 28. April 2020, 21:24:32 »
Hallo,

Sicheln sind am Abendhimmel momentan groß in Mode. ;) Mond und Venus sicheln um die Wette. ;D



Und um mal einen Vergleich zu haben, der Mond und Venus im gleich großen Bildausschnitt.





Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline jdark

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 414
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #628 am: 28. April 2020, 23:02:58 »
Danke!
Ach, und vergiss nicht den Müll aus dem Orbit rauszustellen...Ja, Schatz...

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3496
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #629 am: 09. Mai 2020, 10:01:51 »
Hier war gestern ein sehr farbenfroher Mondaufgang hinter Wolken.


Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #630 am: 09. Mai 2020, 10:52:41 »
Wow!!! ;) Sehr schick.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline sven

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 651
    • www.svenreile.com
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #631 am: 09. Mai 2020, 11:04:36 »
Klasse!

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #632 am: 30. Juli 2020, 01:24:57 »
Vielleicht mag ja jemand mit dem entsprechenden Equipment Bilder machen?  :)

Nächste Sichtbarkeit des Goldenen Henkels:
30.07.2020 von 17:35 bis 19:10 Uhr

Viel Freude beim Beobachten!
Man kann das Schauspiel direkt sehen, aber mit Fernglas ist es noch eindrucksvoller.

LG, Mim


Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #633 am: 30. Juli 2020, 16:48:17 »
Vielleicht mag ja jemand mit dem entsprechenden Equipment Bilder machen?  :)

Nächste Sichtbarkeit des Goldenen Henkels:
30.07.2020 von 17:35 bis 19:10 Uhr

Viel Freude beim Beobachten!
Man kann das Schauspiel direkt sehen, aber mit Fernglas ist es noch eindrucksvoller.

LG, Mim

Hallo,

vielen Dank für den Tipp. Von diesem Phänomen habe ich noch gar nichts gehört. Ich werde gleich mal mein Tele-Zoom auf die Sony Alpha 58 packen und nach dem "Mond-Griff" schauen.

Gibt es eigentlich eine Seite wo man die Zeiten findet, da ich denke im Winter könnte das Phänomen am dunklen Himmel noch besser zu erkennen sein.

Gruß

Mario

PS: Fotos kommen natürlich, falls ich damit zufrieden bin.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #634 am: 30. Juli 2020, 17:15:06 »
https://www.der-mond.org/mondbeobachtung/beobachtung-des-goldenen-henkel

Ich schaue hier nach den Terminen.
Viele Grüße, Mim

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #635 am: 30. Juli 2020, 18:39:27 »
https://www.der-mond.org/mondbeobachtung/beobachtung-des-goldenen-henkel

Ich schaue hier nach den Terminen.
Viele Grüße, Mim

Vielen Dank, allerdings ist der heutige Termin nicht zu fotografieren. Der Mond schafft es bei mir auch in der nächsten halben Stunde nicht weit genug über den Horizont. Ich hoffe mal dass ich am 28.08.2020 von 19.40 bis 01:50 Uhr (MESZ) gutes Wetter haben werde.
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #636 am: 30. Juli 2020, 23:42:56 »
Hallo,
ich habe etwas später als während des angegebenen Zeitfensters geschaut und war begeistert!
Das Schauspiel fasziniert mich jedesmal aufs Neue.
Es ist eine optische Täuschung, ja klar, aber was für eine!  :D

Insgesamt kam mir der Mond heute viel plastischer als sonst, nicht wie eine Scheibe, sondern wie ein Körper. Die Krater unten hatten sowas wie einen 3-D-Effekt. Richtig toll.  :o

Leider habe ich keine optischen Gerätschaften, die das auch nur ansatzweise erfassen konnten. Also bleibt das pure Erleben.  :)

Nächster Termin Goldener Henkel: 28.8., 19.30 - 2 Uhr
Da sollte die Sichtbarkeit deutlich besser sein als heute.

LG, Mim

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7839
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #637 am: 31. Juli 2020, 10:01:43 »
Hallo Zusammen,

für das Erleben das "goldenen Henkel" kann ich euch sehr einem Besuch am 28.08. in einer Sternewarte empfehlen.
Gestern konnten wir nicht dort hinfahren, aber vor längerer Zeit haben wir dieses Erlebnis durch den Spiegel der Sternwarte genossen. Der Mond war sagenhaft plastisch. Fast hätte man die Kraterwände berühren können....(dachte frau natürlich nur ;)) Diese Farbe...traumhaft. :)

Könnt euch die Freude wünscht euch Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #638 am: 01. August 2020, 09:53:56 »
Hallo Zusammen,

für das Erleben das "goldenen Henkel" kann ich euch sehr einem Besuch am 28.08. in einer Sternewarte empfehlen.
Gestern konnten wir nicht dort hinfahren, aber vor längerer Zeit haben wir dieses Erlebnis durch den Spiegel der Sternwarte genossen. Der Mond war sagenhaft plastisch. Fast hätte man die Kraterwände berühren können....(dachte frau natürlich nur ;)) Diese Farbe...traumhaft. :)

Könnt euch die Freude wünscht euch Gertrud

Hallo Gertrud,

ich werde mir den Hinweis auf jeden Fall merken, aber im Moment wäre mein größtes Vergnügen das Phänomen mit meiner Sony Alpha 58 und dem Dörr Telezoom in der Detailliertheit dieses Beispielbilds (ohne Henkel) selbst aufnehmen zu können.



Gruß

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline fionn

  • Portal Redakteur
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 44
  • Pax optima rerum
    • Fionns Webseite
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #639 am: 01. August 2020, 14:05:27 »
Hallo allerseits,

am 30.07.2020 habe ich den "Goldenen Henkel" leider zu spät erwischt, sie beiliegendes Foto. Am 02.02.2012 war die Beleuchtung noch besser. Schön ist auch der Vergleich der mit der selben Kamera aufgenommenen Fokalprojektion-Fotos an den verschiedenen Optiken.

Clear skies,

Fionn


Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #640 am: 28. August 2020, 23:48:15 »
Hallo,

nach einem trüben Tag ist der Himmel über Sankt Augustin um 22.00 Uhr aufgeklart und ich konnte den Mond mit Goldenem Henkel fotografieren. :D

Mond mit Henkel 1/200 sek, 800mm, ISO 400 auf Sony Alpha 58 mit Dörr Telezoom:


Ausschnitt zum Finden des Henkels auf dem Foto mit nachbearbeiteter Belichtung:


Und da Jupiter und Saturn heute auch in der Nähe des Mondes standen noch ein Versuch alle Drei auf ein Bild zu bekommen, was mit dem sehr hellen Mond gar nicht so einfach war:


Viele Grüße und viel Vergnügen mit den Fotos.

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Mim

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 661
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #641 am: 29. August 2020, 00:42:16 »
Du Glückspilz!
Ich habe mehrmals Ausschau gehalten, aber die Wolken wurden immer "dicker".
Schöne Bilder!
Grüße, Mim

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3082
  • DON'T PANIC - 42
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #642 am: 29. August 2020, 08:47:43 »
Hallo,

das tolle an dieser Mondbeobachtung war, dass ich nicht mal aus dem Haus musste. Der beste Beobachtungsstandort war das Fenster im Treppenhaus im ersten Stock.

Während ich hier gerade auf den Delta IV Heavy Start warte, habe ich nebenher noch eine Bilderserie von gestern Abend in Gimp übereinander gelegt. Hier der Henkel Mond aus 5 Einzelbildern übereinander:


Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline SFF-TWRiker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 780
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #643 am: 09. September 2020, 16:52:15 »
Ich hatte in der letzten klaren Nacht Nachtwache und konnte im Laufe der Nacht immer wieder mal im etwas abgeschatteten Innenhof Luft schnappen. Am Anfang standen Jupiter und Saturn noch hoch am Himmel und während die  beiden Gasriesen langsam herabstiegen stieg der Mars immer weiter nach oben. Gegen Ende der Nacht war er dann sehr weit oben und die Venus war gut zu sehen. Morgens war der Orion auch in voller Schönheit weit über dem Horizont, begleitet von Castor und Pollux zu sehen.
Es war so klar, dass ich mir fast einbilden konnte, dass man sieht, wie sich Erde und Mars mit einigen Tausend km/h annähern.
Gegenüber einer Nachtwache vor einer Woche kam mir der Mars jedenfalls schon heller vor.
Durch einen billigen Feldstecher konnte ich die Saturnringe angedeutet sehen und Mars war deutlich als Fläche zu sehen. Leider konnte ich die Galileischen Monde nicht sehen.
Seit Apollo und Star Trek Classic Astronomie, Raumfahrt und SciFi-Fan.

TWR genügt als Anrede

Offline RomanD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #644 am: 10. Oktober 2020, 07:11:23 »
Seltsamer Blitz

in Öhningen, Landkreis Konstanz/Bodensee haben gestern Abend um etwa 21.00 Uhr mein Sohn und ich im Haus Richtung Westen geschaut. In dieser Richtung haben wir ein großes Fenster und auf einmal war am Nachthimmel ein sehr greller Blitz. In einem Winkel von etwa 40°-50° über dem Horizont. Das Fenster war gekippt und wir waren sofort still, haben aber kein Geräusch gehört.

Kein Gewitterblitz, der ist bei großer Entfernung eher gelblich bis rötlich. Sondern eine punktförmige Lichtquelle mit grellweißem Licht mit einer Zeitdauer weit von unter 0,1s. Kürzer als ein Gewitterblitz. Scheinbare Größe, Helligkeit, Farbtemperatur und Zeitdauer so, als ob man aus 10 Meter Entfernung direkt in den Blitz von einer Spiegelreflexkamera geschaut hätte.

Das Zimmer ist im 2. Stock, von da hat man einen guten Überblick. Wir sind sofort an das 1m bis 2m entfernte gekippte Fenster gegangen, draußen war alles absolut ruhig, niemand war in unserem übersichtlichen Garten oder auf der Straße, auch kein Auto. Und natürlich auch kein Drohne es war ja absolut still.  Am Himmel flog in Richtung des Blitzes vermutlich ein Verkehrsflugzeug, das wir auch ganz leise hörten (Nicht im Landeanflug auf Zürich in ca. 1000m-1500m Höhe sondern auf ca. 5.000-10.000m Höhe), es war teilweise bewölkt. Wir wohnen etwas ländlich, die nächsten Häuser sind 50 bzw. 100m entfernt.

Ich habe sofort an den Flugzeugabsturz von Überlingen gedacht, den ich damals zufällig gesehen hatte. Der "Blitz" war aber damals nicht so hell,  deutlich gelblich und sehr sehr lang andauernd. Und in der Presse konnte ich heute Morgen auch nichts finden.

Meteorit: Zu kurzer Blitz und eben punktförmig, kein Geräusch.
Militärische Übung? Wohl kaum direkt an der Grenze zur Schweiz,
Astronomische Erscheinung? Das hätten doch andere auch sehen müssen.


Rätselhaft.......




Offline Flandry

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 593
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #645 am: 10. Oktober 2020, 10:20:47 »
Klingt nach einem Satelliten-Flare.
Bis vor ein paar Jahren gab es regelmäßig Flares der Iridium-Satelliten. Mit der Umstellung auf eine neue Satellitengeneration treten sie nur noch sporadisch auf und sind nicht mehr vorhersagbar.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3496
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #646 am: 10. Oktober 2020, 11:38:36 »
Ein Satelliten-Flare dauert mehrere Sekunden. Niemals nur 0,1 Sekunden. (Zumindest alle, die ich gesehen habe waren so)

Um 21 Uhr steht die Sonne aktuell sehr tief am Himmel. Eine Spiegelung der Sonne in einem Flugzeug z.B. ist somit auch eher ausgeschlossen.

War es 21 Uhr oder ggf. auch genau 20:48 Uhr? Wenn es 20:48 Uhr war, dann war es die X-37B. Die war von Dir aus im Westen sichtbar. Wobei die eher einen gleichmäßigen Lichtpunkt ergeben sollte wie ein Stern. Aber niemand kennt das "Flugobjekt" genau. Ich weiß nicht was passieren würde, wenn die Solarzellen z.B. leicht gewölbt sind. Das könnte den Lichtpunkt, welchen man auf der Erde sieht, verkleinern (Weniger Leute sehen ihn), dafür aber heller machen.

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=17727.msg478355#msg478355
https://www.heavens-above.com/passdetails.aspx?lat=47.6601&lng=8.8924&loc=Unnamed&alt=0&tz=CET&satid=45606&mjd=59131.7839751698&type=V


Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4671
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #647 am: 10. Oktober 2020, 12:00:53 »
Wenn es 20:48 Uhr war, dann war es die X-37B.

Die X-37B ist ja eine US-Militärmission. Naheliegende Frage: Wäre es denkbar, dass die irgendein Experiment durchgeführt haben, das vom Boden aus eben wie ein Blitz aussah?  :-\

[...etwas später...]
Ah, im derzeit letzten Beitrag #63 des von Hugo verlinkten Threads ist just von einem "Energieumwandlungsexperiment" die Rede... naja, da kann man jetzt schön spekulieren. ;D

Offline RomanD

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #648 am: 15. Oktober 2020, 15:56:31 »
Es kann auch 20.48 Uhr gewesen sein - so genau weis ich das nicht mehr. Satellitenflare oder Spiegelung am Flugzeug sind ausgeschlossen - die sind mindestens 1000 / vermutlich 100.000 mal lichtschwächer, als das was wir gesehen haben. Das Licht hat den Raum durch das Fenster hindurch erhellt, das schafft kein Flare!!!!!

Die X-37B würde ja von Uhrzeit, Richtung und Höhe über Boden tatsächlich hinhauen.......

Energieumwandlungsprozess??????????



Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2718
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #649 am: 15. Oktober 2020, 16:20:41 »
Energieumwandlungsprozess:

Beim vorigen X-37B-Einsatz wurde ein kompaktes Modul getestet, dass aus Solarenergie direkt Mikrowellen erzeugt, die gerichtet abgestrahlt werden können. In dem Artikel wurde auch angesprochen, dass in einem späteren Flug auch ein Modul getestet werden soll, in dem aus der solaren Strahlung ein Laser betrieben werden soll.
Offiziell sollen diese Geräte zur Energieübertragung zur Erde oder für das Eisschmelzen auf dem Mond verwendet werden. Man kann damit aber auch gut andere Satelliten grillen.  ;)

https://spacenews.com/x-37b-experiment-sheds-light-on-space-solar-satellites/

Tags: