Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

15. Dezember 2019, 13:23:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Himmelsschauspiel  (Gelesen 209113 mal)

Spaceman

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #25 am: 20. Juli 2007, 05:33:15 »
Ja.So richig zum träumen.............................

astro112233

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #26 am: 20. Juli 2007, 12:48:48 »



Text und Bild: Harald Wochner http://www.nachtwunder.de - Mitglied der Sternwarte Singen e.V. http://www.sternwarte-singen.de

Anfang September 2005 "überholte" unser Schwesterplanet Venus den fernen Jupiter. Dabei näherten sich die beiden Planeten am Himmel stark an. Am Abend des 7. Septembers gesellte sich dann noch die schmale Mondsichel zu den beiden Planeten. Als Standort für die Aufnahmen dieses "himmlische Treffens" suchte ich mir die Halbinsel Mettnau in Radolfzell aus.

Hi Jerry, auch was zum träumen, so wie vor vielen, vielen Jahren.   :)  :'(

Grüß Konrad.


jakda

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #27 am: 20. Juli 2007, 15:13:56 »
Hi Jerry und Konrad,

zwei wünderschöne Aufnahmen.....
Da bleibt kein Auge trocken...

Grüße
Andreas
jakda

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8238
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #28 am: 21. Juli 2007, 00:56:58 »
N'abend Jerry & Konrad,

Super Bilder !  [smiley=thumbsup.gif]

Wäre es nicht toll, wenn die Erde mehr als nur einen Mond hätte? Traumhaft !

roger50

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #29 am: 02. August 2007, 06:58:30 »
Moin all Spechtler,

es gibt wieder was zum Schauen.

Alle Jahre wieder erscheinen vom 17. Juli bis zum 24. August am Himmel die *Perseiden*. Das Aktivitätsmaximum ist am 12. August mit 100 ZHR. Die Sternschnuppen scheinen aus dem namensgebenden Sternbild *Perseus* zu kommen. Der Meteorstrom der *Perseiden* besteht aus den Auflösungsprodukten des Kometen *109P/Swift-Tuttle*, dessen Bahn die der Erde immer um den 12. August kreuzt. Die *Perseiden* werden auch *Laurentiustränen* genannt, nach dem Märtyrer *Laurentius* (10. August).
Die beste Beobachtung ist in der Nacht vom 12. auf den 13. August, da zu dieser Zeit Neumond ist.

Allzeit gute Sicht und immer einen klaren Kopf.

Spechtler Jerry

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #30 am: 02. August 2007, 21:39:56 »
Zitat
N'abend Jerry & Konrad,

Super Bilder !  [smiley=thumbsup.gif]

Wäre es nicht toll, wenn die Erde mehr als nur einen Mond hätte? Traumhaft !

roger50

jo, nix dagegen, aber dann bitte ein kleiner, aber dann so ein mond, der nur eine magnitude von 0 oder so hat, und ein kleiner, bei dem man nur im teleskop details sieht, sonst versaut der die ganze beobachtung, so wies der mond hat, den wir ham...




ich hab gestern, ganz zufällig ne sternschnuppe gesehn.. und dabei wollt ich grade mitm auge den jupiter suchen^^
100 ZHR heißt 1,66 sternschnuppen pro minute oder was??
42/13,37 ≈ Pi

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #31 am: 03. August 2007, 06:35:24 »
Moin,

100 ZHR heißt 1,66 sternschnuppen pro minute oder was??

*ZHR* steht für *Zenithal Hourly Rate* eines Meteorstroms. Sie vorhersagt die  Anzahl der Meteore, die ein Beobachter in einer Stunde unter einem klaren dunklen Himmel (Grenzgröße 6,5 Größenklassen) sehen würde, wenn der Radiant des Stromes genau im Zenit stehen würde.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #32 am: 04. August 2007, 19:23:04 »
Moin,


Auf dem Bild sind drei der vier Teleskopeinheiten des *VLT* zu sehen.
Aus dem Teleskop Yepun kommt ein Laserstrahl, der direkt auf das galaktische Zentrum zielt. Diesen Laserstrahl nutzen die dort anwesenden Astronomen als *Leitstern*, um die adaptive Optik des *VLT* zu optimieren.

Sehr klar und deutlich kann man das Band unserer Milchstrasse erkennen.
Der hellste Lichtpunkt im Zentrum des Bildes ist *Jupiter*; etwas links von ihm der Stern *Antares*, Sternbild *Skorpion*, 520 Lj, 0,96m, roter Überriese mit einem Duchmesser von 11,44 x 108km. Ganz links am Bildrand in der Mitte sehen wir *Alpha Centauri* ([ch945] Cen) 4,395 Lj, 0,02m, einen der nächsten Sterne von uns.

Hier die Gesamtanlage:

Bild Wikipedia: Cerro Paranal mit dem *VLT* Von links nach rechts: Das Kontrollgebäude unterhalb des Plateaus, die Kuppeln von UT1 bis 4: Antu, Kueyen, Melipal und Yepun.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #33 am: 08. August 2007, 02:57:36 »
Moin,

ESA hat in einem kleinen Bericht etwas über den *Perseiden*-Strom gebracht und dabei dieses Bild eingefügt:

 

Beim anklicken dieser Seite >>> http://www.esa.int/esaCP/SEM9Q6UL05F_index_1.html kann man auch einen kurzen Film mit mehreren Sternschnuppen sehen.

Hier die Sternenkarte:



Jerry

« Letzte Änderung: 08. August 2007, 03:00:30 von H.J.Kemm »

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #34 am: 08. August 2007, 13:57:05 »
Kleine Ergänzung zu Jerry Beitrag: Die Perseiden heißen so, weil von der Erde ausgesehen alle Sternschnuppen aus dem Sternbild Perseus zu kommen scheinen (siehe Jerrys Sternkarte). Das heißt aber nicht, dass sie nur hier auftreten. Trägt man aber alle Meteore auf einer Sternkarte auf, scheinen alle aus dem Perseus zu kommen.

Das DLR-Institut für Planetenforschung macht auch in diesem Jahr wieder eine Kampagne zur Aufzeichnung der Perseiden mit über Deutschland und Österreich verteilten Stationen (wen's interessiert, die Kampagne von 2006). - Ziel der Kampagne ist es, den gleichen Meteor mit zwei entfernten Stationen zu sehen - und so die Richtung und Geschwindigkeit möglichst vieler Perseiden berechnen zu können.

astro112233

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #35 am: 11. August 2007, 21:49:15 »




Hallo Sternfreunde,

wie bereits geschrieben ist heute Nacht - 11. August auf 12. August 2007 - das Aktivitäts-Maximum der Perseiden.  

Radiant im Sternbild Perseus. Blickrichtung Nord - Osten.

Also, Fernseher aus und raus zum Schnuppen gucken.

Grüße und Beobachtungserfolg wünscht Konrad.  

PS. Jerry, Spezial-Tee nicht vergessen.  ;)


Wichtiger Hinweis: :exclamation

Meine Angabe stammt aus dem - Himmelsjahr 2007 von Kosmos -.

Ebenfalls werden die Daten u.a. von folgenen Webseiten publiziert.

Astronomie.at
Das Maximum der Perseiden wird für die Nacht von Samstag/Sonntag 11./12. August erwartet. Rund 100 Sternschnuppen pro Stunde könnten in dieser Nacht beobachtet werden.

Das neue Planetarium
Der aktuelle Sternhimmel über Jena 17. August 2007 · 23.00 Uhr Für eine größere Ansicht bitte auf ... Perseiden Maximum 11./12. August zwischen 22 und 4 Uhr ...

Astro Corner - Perseiden
Der August wird von dem berühmten Meteorstrom der Perseiden dominiert. Dieser erreicht seine größte Aktivität zwischen dem 10. und 14. August. Das Maximum tritt dabei in der Nacht vom 11. auf den 12. August auf.

Perseiden August 2007Sterninfos Kelheim,
Perseiden Sternschnuppenstrom August 2006. ... Maximum Perseïden-Sternschnuppenstrom von 11. auf 12. August 2007 ...

Den !3. August publizieren u.a, folgende Webseiten.

Calsky.com
Gibt ebenfalls den 13. August an.

SuW
Für Europa wird das Perseiden-Maximum in der Nacht vom 12. zum 13. August erwartet. Sie sind am besten zwischen 22 Uhr und 4 Uhr morgens mit dem bloßen Auge zu beobachten. Für dieses Jahr sind rund 90 Meteore pro Stunde vorhergesagt.

Astronomie.de
Zu Beginn des Monats begleiten uns die Ströme des Juli noch eine gewisse Zeit mit zunehmender Mondstörung, bevor am 12./13. das Maximum der Perseiden (PER) die Aktivität dominiert. In diesem Jahr sind die Bedingungen ideal. Der Radiant erreicht gegen 22 Uhr eine ausreichende Höhe. Das errechnete "traditionelle" Maximum wird am 13.8. im Zeitraum von 5 bis 7h30m UT erreicht, was einer Sonnenlänge zwischen 140.0 und 140.1° entspricht. Eine Analyse der Daten aus den Jahren 1991 bis 1999 ergab auch ein mögliches Maximum um 9 Uhr UT (Sonnenlänge 140.16°) am selben Tag. Die Raten können ZHRs bis zu 100 Meteore erreichen. Dabei gab es in der Vergangenheit auch Outbursts mit bis zu 400 Meteoren je Stunde (1991 und 1992).

So, nun können wir es und aussuchen. Am sichersten beide Nächte mal an den Himmel schauen.

Anmerkung:
Die Herren Hi und Ho, Hofastronomen eines chinesischen Kaiser, "verpennten" die Vorhersage einer Sonnenfinsternis und wurden daraufin geköpft.    

Gruß Konrad.

« Letzte Änderung: 11. August 2007, 23:53:54 von astro112233 »

astro112233

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #36 am: 12. August 2007, 17:20:20 »



Auf ein neues, wir sind ja jung, dynamisch und flexibel.

Viele Grüße sendet Konrad.   ;)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #37 am: 12. August 2007, 17:56:24 »
Moin Konrad,

jau, heute werden wir hoffentlich weniger Wolken haben und können was sehen.

PS. Jerry, Spezial-Tee nicht vergessen.

Richtig; und für diejenigen Spechtler, die den noch nicht kennen, hier das *geheime* Rezept (wir sind ja unter uns!): Also: Rum muß, Zucker kann, Tee braucht nicht! Wenn den jemand trinkt sollte er aber darauf achten: den Mond gibt es nur einmal am Himmel!!

Allzeit gute Sicht und immer einen klaren Kopf,

Spechtler Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #38 am: 15. August 2007, 03:06:59 »
Moin,

Erste Eindrücke des Perseiden-Meteorstroms
 
Begeisterte Beobachter wurden mit einem Meteorstrom der Perseiden beglückt, der am besten in der Nacht vom 12. auf den 13. August 2007 sichtbar war. Wir präsentieren Einblicke in das Spektakel, für das es sich lohnte, bis spät in die Nacht aufzubleiben.


Mehr darüber in diesem Beitrag der ESA >>>




Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #39 am: 15. August 2007, 03:12:38 »
Moin,

ich habe die Threads jetzt zusammengepackt.

Jerry

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #40 am: 15. August 2007, 08:44:02 »
Hier eine Aufnahme vom diesjährigen Maximum. Waren ja recht beeindruckend. :-)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #41 am: 16. August 2007, 13:23:44 »
Moin,

ich finde diese Aufnahme spitze >>>


Foto aus: antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/astropix.html

Oben im Foto die *Plejaden*, darunter *Mars* (der jetzt ja zwischen *Plejaden* und *Hyaden* zu sehen ist), weiter darunter die *Hyaden* mit *Aldebaran* ([ch945] Tauri) und natürlich rechts im Bild eine Sternschnuppe der *Perseiden*.

Jerry

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #42 am: 18. September 2007, 10:08:28 »
Heute gibt es mal wieder ein interessantes APoD, mit zumindest am Rande astronomischem Bezug:



Gezeigt ist der Vulkan Tungurahua in Equador bei einem Ausbruch im letzten Jahr. Ich vermute aber, der Fotograph wollte nicht den Sternhimmel fotografieren in dieser Nacht...
« Letzte Änderung: 18. September 2007, 10:09:01 von PiKarl »

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #43 am: 18. September 2007, 10:17:53 »
Moin Karl,

>>> Planet Erde / Beitrag # 30

Jerry

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #44 am: 18. September 2007, 10:22:34 »
wie peinlich  :-[

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #45 am: 18. September 2007, 10:28:39 »
Moin Karl,

macht doch nix; aber daran siehst Du mal, daß wir von der schnellen Truppe sind.

Jerry

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #46 am: 09. Oktober 2007, 06:45:24 »
Moin,



Unter *Aurora, Stars, Meteor, Lake, Alaska*  ist in antwrp.gsfc.nasa.gov diese Aufnahme zu sehen. Rechts die *Plejaden* und links ein Meteor, der gerade durch das Bild huscht.

Diese Aufnahme ist von mir formatiert, die gesamte Aufnahme gibt es hier >>>

Jerry

Offline Nakova

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #47 am: 09. Oktober 2007, 10:14:45 »
SEEEHHHR SCHÖN!!!
...
Als er die Himmel bereitete, war ich da; als er einen Kreis [hebr. "chug" was zudem Kugel bedeutet] über der Fläche der Wassertiefe festsetzte ... (im 10 Jahrhunderd v.Chr. von Salomo verfasst)

Offline Mary

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1323
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #48 am: 09. Oktober 2007, 22:12:50 »
Das sieht schon fast unwirklich aus... [smiley=thumbsup.gif] Ich würde echt gerne auch einmal Polarlichter sehen. Besonders schön müssen sie ja auch vom Weltall aus sein... ::)
Naja, irgendwann bekomm ich sowas auch noch zu Gesicht.

Mary

astro112233

  • Gast
Re: Himmelsschauspiel
« Antwort #49 am: 25. Oktober 2007, 10:30:00 »
Spektakulärer Helligkeitssprung Ende Oktober 2007

Zitat
Internationalen Beobachtungsberichten zufolge zeigt der periodische Komet 17P/Holmes einen spektakulären Helligkeitsanstieg. Der Schweifstern kann seit dem 24. Oktober im Sternbild Perseus als scheinbar sternförmiges Objekt bei 2,8 mag mit dem bloßen Auge aufgefunden werden.

Mehr Infos: http://news.astronomie.info/ai.php/200710045

Viel Erfolg bei der Beobachtung wünscht euch

Konrad   ;)



Tags: