Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

21. August 2019, 06:00:57
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Planet Erde  (Gelesen 191621 mal)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4325
Re: Planet Erde
« Antwort #425 am: 23. Januar 2016, 19:58:11 »
du mußt einfach unten links das Wort "earth" anklicken, dann öffnet sich das Fenster.
Oder steht "earth" nicht bei dir auf der Ansicht?

Doch, hab ich dann auch entdeckt. Deshalb hab ich es ja wieder durchgestrichen.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Earth Wind Map
« Antwort #426 am: 25. Januar 2016, 10:51:26 »
[...]

Zur Zeit gibt es einen Taifun (heißt das so?) zwischen Madagaskar und Australien. Außerdem sieht man den Blizzard an der Ostküste der USA.

[...]


Namen sind Schall und Rauch, aber in der Weltgegend nennt man diese Riesenstürme üblicherweise Zyklone.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #427 am: 23. Februar 2016, 00:16:28 »
Zur Zeit wütet der Tropische Zyklon Winston im Südwest-Pazifik auf den Fidschi Inseln.
Es wurden Windgeschwindigkeiten bis zu 350 km/h gemessen.
Der Aqua Satellit der NASA hat ihn so gesehen:
Credits: NASA Goddard MODIS Rapid Response Team/Jeff Schmaltz
Foto vom 21. Februar 2016

Ein Spiegel online Artikel dazu.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2016, 02:05:53 von -eumel- »
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4325
Re: Planet Erde
« Antwort #428 am: 13. März 2016, 08:22:22 »
Der Satellit DSCOVR beobachtete die Sonnenfinsternis vom 9. März vom Lagrange-Punkt L1 aus:


Credit: NASA image courtesy of the DSCOVR EPIC team.

Mehr Informationen:

http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=87675&eocn=home&eoci=iotd_image

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/sonnenfinsternis-aus-1-5-mio-kilometern-entfernung-gesehen-a-1081821.html

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #429 am: 29. März 2016, 22:27:21 »
Credit: NASA

Falscher Thread?  ???
Nein nein, das ist nicht der Mars!

Das ist Brukkaros, ein Berg in Namibia.
Das Foto wurde am 26. März 2016 von der ISS Besatzung aufgenommen.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Spike77

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 312
  • Mars-Enthusiast
Re: Planet Erde
« Antwort #430 am: 29. März 2016, 22:32:27 »
wow und er sieht viel gewaltiger aus als er ist.. mit 1.590 Meter ist er gerade mal höher als der Brocken.. vom Anblick her könnte man aber meinen das sei ein 2 oder 3 km hoher Vulkan :D

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #431 am: 09. April 2016, 23:59:12 »
Große Städte sind auch nachts gut zu sehen.
Die ISS Besatzung der Expedition 47 fotografierte Chicago bei Nacht:
Photo Credit: NASA
Foto vom 5. April 2016
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Planet Erde
« Antwort #432 am: 26. April 2016, 04:51:45 »
Ganz interessant: 50 Millionen Jahre altes Redwood Holz wurde in einem der Kimberlitschlote des Ekati Diamontbergwerkes in Nordkanada gefunden. Als die Kimberlitschlote damals die Erdoberflaeche durchschlugen, war dieser Teil des heutigen arktischen Kanadas von einem Redwoodwald bedeckt.

http://www.livescience.com/23374-fossil-forest-redwood-diamond-mine.html

Martin
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4325
Re: Planet Erde
« Antwort #433 am: 30. April 2016, 11:22:49 »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #434 am: 21. Juli 2016, 00:57:03 »
Europas größter aktiver Vulkan Ätna von der ISS gesehen:
Foto: Oleg Skripotschka
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #435 am: 31. August 2016, 03:27:50 »
Das Erdbeben in Italien am 24. August 2016 von Sentinel-1 aus gesehen:
Contains modified Copernicus Sentinel data (2016)/ESA/ CNR-IREA

Zwei Radaraufnahmen vom 20. und 26. August zeigen die Verschiebungen auf der Erdoberfläche.
Die sieben interferometrischen Wellen wurden farblich gekennzeichnet.
Jede der sieben Wellen ist ca. 2,8 cm verschoben.


Quelle
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Planet Erde
« Antwort #436 am: 21. Dezember 2016, 13:11:28 »
Hallo Zusammen,

um weite Gebiete des Atlantischen Ozeans, von Virginia bis nach Maine, und entlang der Küste von Alaskas, in den Chukchi- und Beaufort-Meer zu schützen, hat Obama in Zusammenarbeit mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau ein Verbot von Offshore-Öl- und Gasbohrungen erlassen. Dazu wurde auch weite Teile der Arktis in dem Schutzprogramm aufgenommen.
Nach der Aussage von Michael Byers, Professor der Universität von British Columbia, haben einige Ölgesellschaften Erkundungsrechte in den kanadischen Beaufort-Gewässern, es finden aber derzeit keine Bohrungen statt. Er ist der Ansicht, dass die Aktivitäten dort jetzt blockiert oder unwirtschaftlich sind. 
Quellen:
http://www.nytimes.com/2016/12/20/us/obama-drilling-ban-arctic-atlantic.html?partner=rss&emc=rss&smid=tw-nytpolitics&smtyp=cur&_r=0

https://www.bloomberg.com/news/articles/2016-12-19/obama-to-block-oil-leases-in-parts-of-arctic-atlantic?

https://www.bloomberg.com/politics/articles/2016-12-20/obama-bans-new-oil-drilling-on-millions-of-acres-of-u-s-waters

Nachtrag: einen Link der kanadischer Stellungnahme zu der gemeinsamen Erklärung hinzugefügt:
http://pm.gc.ca/eng/news/2016/12/20/united-states-canada-joint-arctic-leaders-statement


Mit den besten Grüßen
Gertrud
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2016, 14:51:56 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Erde
« Antwort #437 am: 25. Dezember 2016, 17:09:41 »
Moin,

es gab heute um ca. 15:22:30 MEZ ein Erdbeben im Küstenbereich südliches Chile.

Die Stärke ist mittlerweile etwas angehoben worden auf 7,6 Richter-Skala, Tiefe knapp 50 km. Der Herd lag unter dem Flachwasserbereich, es wird eine erhebliche lokale Welle gegeben haben, allerdings ist nicht weiträumig mit einem größeren Tsunami zu rechnen (meine Einschätzung).

http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php

Robert

edit: Nach der manuellen Bearbeitung ist die Stärke bestätigt, die Tiefe wird mit 36 km angegeben, die nächsten größeren Hafenstädte liegen ab etwa 80 km entfernt, die unmittelbare Umgebung ist nur sehr gering besiedelt.
« Letzte Änderung: 25. Dezember 2016, 18:22:34 von rok »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #438 am: 01. Januar 2017, 12:57:48 »
Raumfahrer Jeff Williams zeigt uns die Erde aus dem Orbit:


https://www.youtube.com/watch?v=-nmNhKRzy4w

Wer die Technik dafür hat: In 4K ist das Video besonders prächtig! 8)
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Erde
« Antwort #439 am: 18. Januar 2017, 11:39:49 »
Es gab heute mehrere Erdbeben in Mittelitalien in der Region, die bereits im Oktober letzten Jahres stark betroffen war. Die Stärke lag bei 5,1 bis 5,6 in einer Tiefe von ca. 10 km. Es ist mit erheblichen Schäden und auch einigen Verletzten zu rechnen. Das Hauptproblem ist aber, dass für heute dort zusätzlich mit extremen Schneefällen zu rechnen ist.

Robert

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Erde
« Antwort #440 am: 18. Januar 2017, 13:05:32 »
Nachtrag:

Die Stärke der 4 Haupt-Beben ist mittlerweile manuell auf 4,8 bis 5,6 korrigiert worden.

http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php

Es muss doch mit schwereren menschlichen Verlusten gerechnet werden, was insbesondere der momentan dort herrschenden extremen Wetterlage geschuldet ist (verschneite Straßen, Lawinen).

http://allarmi.meteo-allerta.it/abruzzo-index.html

Robert

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Erde
« Antwort #441 am: 18. Januar 2017, 15:02:49 »
Es hat inzwischen 7 Beben mit einer Stärke von mindestens 4,2 gegeben, das letzte um 14:34 mit 5,1 auf der Richterskala. Das ist eher ungewöhnlich und es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass noch eine ganze Reihe von schwereren Beben bevorsteht. Angesichts der dort ohnehin herrschenden Schneekatastrophe werden das für die Menschen und Tiere dort ganz bittere Tage werden.

Robert

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2220
  • Info-Junkie ;-)
Re: Planet Erde
« Antwort #442 am: 18. Januar 2017, 15:52:25 »
Hintergrund:

Die Afrikanische Platte drückt nach Norden gegen die Eurasische Platte, ein Effekt ist bspw. die Auffaltung der Alpen. Die Erdkruste im Kollisionsbereich (hier: Südeuropa) ist von Rissen durchzogen, die beim Überschreiten der Haltbarkeit ruckweise nachgibt und dabei horizontale* Beben in einer mittleren Tiefe von ca. 10 km auslöst.

An dem aktuellen Vorgang ist besonders besorgniserregend, dass eine Lücke in dem betreffenden Riss, die schon seit Jahrhunderten fixiert ist, anscheinend jetzt nachgibt (das letzte Beben dort war am Südende der Lücke 2009 bei L´Aquila). Die heutigen Beben bewegen sich auf diesen Haltepunkt zu, so dass evtl. in den nächsten Stunden/Tagen mit einem Beben über 6,0 im Bereich der Stadt Pizzoli zu rechnen ist. (Meine Meinung)

Robert

* sorry, etwas flapsig formuliert: es handelt sich um Beben entlang einer horizontal verlaufenden Störung (Transformverwerfung), die i.A. nur in der Erdkruste (daher die pauschale Tiefenangabe 10 km) auftreten. Sie können in der näheren Umgebung erhebliche Schäden anrichten, aber bspw. keine Tsunamis erzeugen, auch wenn sie untermeerisch passieren. Anders ist das bei Beben, die eine erhebliche vertikale Komponente haben (in Subduktionszonen), wie z.B. entlang des sog.  Pazifischen Feuerrings, an dem Seeboden nach unten ruckweise abtaucht.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2017, 17:55:43 von rok »

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #443 am: 02. Februar 2017, 00:29:57 »
Nicht nur am Tag - auch in der Nacht eine Schönheit: Bordeaux 
Credit: ESA/NASA

Thomas Pesquet fotografierte die Stadt Bordeaux bei Nacht von der ISS aus.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Planet Erde
« Antwort #444 am: 19. Februar 2017, 17:10:24 »
Hallo zusammen,

im Juli 2015 war ein ca. 30 km großer Eisberg vom Pine Island Glacier (PIG) abgebrochen. Diesmal beobachtet der Operational Land Imager (OLI) auf Landsat 8 am 24.01.2017 den Abbruch eines kleines Stücks vom Gletscher.

Credit:NASA Earth Observatory images by Jesse Allen, using Landsat data from the U.S. Geological Survey and MODIS data from the Level 1 and Atmospheres Active Distribution System (LAADS). Caption by Kathryn Hansen.

In dem Link ist auch ein Gif zu dem Abbruch vorhanden.
http://earthobservatory.nasa.gov/IOTD/view.php?id=89638&src=eorss-iotd

Eine Veröffentlichung über Auswirkungen von lokalen und entfernten Meeresbedingungen in der Nähe des Pine Island Gletscher.
http://www.nature.com/articles/ncomms14507


https://www.youtube.com/watch?v=UXBKZPWuUdE

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Andras1768

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 68
Re: Planet Erde
« Antwort #445 am: 02. März 2017, 14:55:36 »
Interessante Nachricht, das dürfte doch die Forschung auf anderen Planeten beflügeln. Wir brauchen unbedingt ne bemannte Marsmission oder befraute ;).
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21211-2017-03-02.html

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2172
Re: Planet Erde
« Antwort #446 am: 02. März 2017, 15:14:47 »
Der Wasserkreislauf der Erde reicht viel tiefer als bisher angenommen.

Noch immer gelangt Wasser von der Oberfläche bis in tiefe Bereiche des Erdmantels. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Wissenschaftsteam unter Beteiligung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel. Das Team untersuchte Magma- und Lavaproben, die auf dem Weg vom Erdinneren zur Oberfläche einmal aufschmolzen, auf ihre physikalischen Eigenschaften und chemischen Zusammensetzung hin. Die Analyse der Proben ergab Anzeichen, dass das Meerwasser bis zur Grenze von Erdmantel und Erdkern in 2500 km Tiefe gelangen kann.
http://www.geomar.de/news/article/wasserkreislauf-reicht-viel-tiefer-als-bisher-gedacht/
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7081
Re: Planet Erde
« Antwort #447 am: 28. März 2017, 21:55:59 »
Hallo Zusammen,

"Australiens Jurassic Park" ist mit den weltweit vielfältigste Arten von Dinosaurier-Spuren.

Die beispiellosen 21 verschiedene Arten von Dinosaurier-Spuren wurden auf einer 25 Kilometer langen Strecke der Dampier-Halbinsel-Küstenlinie in der Kimberley-Region mit dem Titel "Australiens Jurassic Park" identifiziert.
Dr. Steve Salisbury sagte, die Vielfalt der Spuren um Walmadany (James Price Point) sind weltweit unvergleichlich und machte den Bereich zu der "Kreideäquivalent der Serengeti".
"Unter den Spuren ist der einzige bestätigte Beweis für Stegosaurier in Australien.  Es gibt auch einige der größten Dinosaurier-Spuren, die je aufgenommen wurden. Einige der Sauropoden sind etwa 1,7 m lang.

https://vimeo.com/210176160
Quelle:
https://www.uq.edu.au/news/article/2017/03/australias-jurassic-park-worlds-most-diverse

Mit durchschnittlich acht Meter (bei Springfluten bis 14 Meter) hat Derby, rechts in der Bucht, übrigens den größten Tidenhub der südlichen Hemisphäre.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dampier_Peninsula

Mit faszinierten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 13717
Re: Planet Erde
« Antwort #448 am: 13. April 2017, 01:58:12 »
Nächtliche Aktivitäten auf der Erde:


https://www.youtube.com/watch?v=8dc58ZrOuck
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. August 2019 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline alswieich

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2445
  • Peter Ruppert ≡ alswieich
    • Gera und seine Straßenbahn
Re: Planet Erde
« Antwort #449 am: 15. September 2017, 23:12:06 »
Mahlzeit!

Noch bis zum 30. September 2017 gibt es eine Tiefseeexpedition in der Nähe von Hawaii. Mehr Informationen dazu nach einem Klick auf das Bild:

Was diese Expedition für mich so besonders macht ist die Tatsache, dass die gesammte Expedition direkt übertragen wird. Und zwar gleich mit drei Direktvideos:
Kamera 1
Kamera 2
Kamera 3
Im allgemeinen sieht man bei Kamera 1 die Sicht des Roboters, bei Kamera 2 die Sicht des Überwachungsroboters (siehe obiges Bild) und bei Kamera 3 das Kontrollzentrum. Es wird aber auch öfters etwas anderes gezeigt. Tagsüber läuft neben der Direktübertragung des Kontrollzentrums eine Wiederholung des Tauchgangs vom Vortag. 22:30 Uhr begann ein neuer Tauchgang und man ist zur Zeit zwischen Schiff und Einsatzgebiet in der Tiefsee unterwegs. Da ich nur sehr wenig englisch kann ist mein Wissen über diese Expedion nur sehr beschränkt. Zum Beispiel kannn man auf einem Monitor Depth (Tiefe) und Altitute (Höhe über Grund) erkennen, aber leider nicht ob es Meter oder Fuß sind. Vielleicht weiß hier jemand mehr.
Das Ganze wirkt auf mich ein bisschen wie eine Robotermission auf einem anderen Planeten. Nur ohne nervige Signallaufzeiten.

Gruß
Peter

Tags: planet erde