Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 10

26. Mai 2020, 18:26:59
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 09:44 MESZ - Falcon 9 / Dragon *COTS-C2+* : 22. Mai 2012
  • 17:42 MESZ Dragon Landung im Pazifik: 31. Mai 2012

Autor Thema: Falcon 9 / Dragon *COTS-C2+*  (Gelesen 380074 mal)

Offline Chewie

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 754
Falcon 9 / Dragon *COTS-C2+*
« am: 13. Dezember 2010, 00:44:53 »
Zeit für einen neuen Thread...  :)
« Letzte Änderung: 28. Mai 2012, 13:40:02 von tobi »
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11419
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2010, 00:57:48 »

Den füll ich mal mit paar Infos  ;)

Nach dem erfolgreichen COTS-1 Test macht man sich bei SpaceX schon Gedanken ob man nicht schon bei diesem Test mit der ISS koppeln kann. Eine Menge Papierarbeit ist da aber noch nötig, wenn man an die ISS ran will. Aber auch Hardware muss noch durch gehen, zum Beispiel die Solarpanele. Denn beim COTS-1 Flug war das gesamte Service Modul noch an der Oberstufe verblieben.

Man spricht zur Zeit von einem COTS-2 Flug im Sommer 2011. Man darf gespannt sein ob SpaceX diesen Termin halten kann.

Gruß, Klaus

Online bonsaijogi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 534
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2010, 11:23:12 »
Das mit dem koppeln an die ISS bereits beim 2. Versuch, ist meiner Meinung nach
nur Wunschdenken von SpaceX. Ich kann mich nicht erinnern, bisher irgendwo von
NASA Seite was gelesen zu haben, dass diese Möglichkeit in Betracht zieht.

... ich denke der Plan bleibt stehen wie er ist.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2010, 12:15:59 »
Tja, wie war das gleich noch einmal? Neulich schrieb jemand in einem anderen Thread (sinngemäß), dass SpaceX Geld für Berechnungen und Simulationen einspart und stattdessen lieber in echt während einer Mission testet. (Kann das überhaupt Geld einsparen?) Wie auch immer, SpaceX als absoluter Newcomer in der Raumfahrtbranche (im Gegensatz zu den Firmen hinter Cygnus, ATV und HTV) hat die Gelegenheiten zum Testen weidlich und durchaus nicht immer ohne Fehler genutzt. Wen wundert es da, dass die NASA die Ergebnisse der Testflüge abwarten will?

Ganz andere Frage: Wird bei dieser Mission eine neue Dragon-Kapsel eingesetzt werden oder nutzt man die vom letzten Flug? Das würde selbstverständlich voraussetzen, dass die Kapsel den Flug ohne Schäden überstanden hat und bis zum Start wieder einsatzbereit gemacht werden kann.

GG

  • Gast
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2010, 12:28:03 »
Ich glaube, die NASA wollte für jede Mission eine neue Kapsel haben. Obwohl ja auch eine bereits benutzte und damit bewährte ihre Vorteile hat.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2010, 12:41:04 »
Richtig, für die Frachtflüge zur ISS besteht die NASA auf Neufahrzeugen. Gilt die Anforderung aber auch für die zweite COTS-Mission, wenn sie denn wie ursprünglich geplant nicht zur ISS fliegt?

websquid

  • Gast
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2010, 15:30:02 »
Genau weiß ich das auch nicht, aber soweit ich das verstanden habe ist die Situation folgende:
Bei ISS-Flügen muss die NASA als zuständige Weltraumorganisation für die Sicherheit garantieren. Um möglichst sicher fliegen zu können, will die NASA auf neuen Kapseln bestehen.

Flüge die nicht zur ISS führen, liegen komplett in der Verantwortung von SpaceX. Da kann das Unternehmen im Prinzip verwenden was es will.

mfg websquid

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2010, 15:45:41 »
So sehe ich das auch. Natürlich will Elon Musk schon beim zweiten COTS-Demo-Flug zur ISS fliegen. Wenn die NASA sich darauf einlassen sollte, darf er schon einmal die nächste Dragon polieren.

Offline xwing2002

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1280
  • May the force be with NASA
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #8 am: 15. Dezember 2010, 15:17:53 »
Frage: warum besteht die NASA auf neuen Kapseln? Wäre nicht auch Orion wiederverwendbar gewesen?
Und wie GG auch schreibt... bedeutet eine neue Kapsel zwangsläufig mehr Sicherheit? Wäre nicht eine sorgfältig überholte und gewartete Kapsel, die sich bewährt hat, mindestens genauso sicher?
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.     Albert Einstein (1879-1955),

Offline runner02

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2724
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #9 am: 15. Dezember 2010, 17:47:16 »
Frage: warum besteht die NASA auf neuen Kapseln? Wäre nicht auch Orion wiederverwendbar gewesen?
Und wie GG auch schreibt... bedeutet eine neue Kapsel zwangsläufig mehr Sicherheit? Wäre nicht eine sorgfältig überholte und gewartete Kapsel, die sich bewährt hat, mindestens genauso sicher?


Das verstehe ich auch nicht ganz...
Kosten senken, mehr Sicherheit, alles haben wollen. Aber nichts den Firmen überlassen... Dabei würde der NASA ein Verlust ja nichts kosten, SpaceX müsste halt noch mal fliegen...
(über Musk) “He wants to make people a multi-planet species, and he’s not going to quit. He’ll change the model, or he’ll spend more of his own money—he’ll do something. He’s not in it to build the rockets; that’s a means to an end. It’s a religion for him.”

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #10 am: 15. Dezember 2010, 23:03:06 »
Nichts kosten? Und was ist, wenn eine defekte Dragon in die ISS hineindonnert? Die Russen haben das mit ihrer alten Mir und einer Progress bereits ausprobiert, und niemandem steht der Sinn nach einer Wiederholung.

Tja, gibt es Neues vom Dragonlab-Programm? Ist da konkret etwas geplant?

Wenn sich die Dragons bewähren, lässt die NASA aber bestimmt mit sich reden.

GG

  • Gast
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #11 am: 16. Dezember 2010, 21:56:37 »
Immer wieder wird dieses Beispiel genannt. Man sollte aber auch gleich dazusagen, dass damals meines Wissens die Anweisung bestand, die Kopplung ohne Kamera und Radar durchzuführen. Ein Kosmonaut beobachtete den Anflug der Progress und rief dem anderen zu, wie dieser steuern soll. Der andere hatte gar keine Sicht nach außen. Und dies, wo man im Weltraum ohne Bezugspunkte Entfernungen und Geschwindigkeiten schlechter schätzen kann als auf der Erde.

Einen solchen Unfug wird die NASA niemals anweisen oder zulassen und jede andere Raumfahrtorganisation auch nicht (mehr). Wie die Verantwortlichen in Russland damals auf diese Idee gekommen sind, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Ich hoffe, die damals Verantwortlichen gehen heute einer Tätigkeit nach, in der sie keinen Schaden mehr anrichten können.

Ich denke aber, zu Beginn ist es richtig, für neue Missionen auch neue Technik zu verwenden. Mit der Zeit wird man alle notwendigen Einrichtungen zu einer gut praktikablen Gesamtlösung kombinieren. Und dann könnte man die ausgereiften "Drachen" auch an der ISS mehrfach einsetzen. Letztlich ist dies aber Entscheidung der NASA. Ich hoffe, SpaceX findet auch so ausreichend viele Kunden.

Offline Ruhri

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4043
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #12 am: 17. Dezember 2010, 09:07:36 »
Auch aus Unglücken kann man bekanntlich lernen. Der Mir-/Progress-Unfall diente mir aber wirklich nur als Gegenbeispiel dafür, dass eine versagende Dragon der NASA durchaus Kosten verursachen kann, und natürlich kann ein Steuerungsproblem auch bei einer brandneuen Kapsel auftreten. Übrigens dürfte sogar eine Dragon, die direkt nach dem Start verglüht, bei der NASA zu ehöhten Kosten führen, weil dann natürlich die Logistikkette Probleme bekommt. Zumindest weitere Planungskosten dürften auflaufen.

Die NASA hat jedenfalls ihre Anforderung formuliert, und es ist jetzt an SpaceX, diese zu erfüllen oder ihren Vertragspartner von einer Anpassung zu überzeugen.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #13 am: 09. Februar 2011, 17:56:47 »
Auf Hobbyspace.com geht das Gerücht um, dass die NASA die Kombination von COTS-2 & 3 genehmigt hat. Damit geht dieser Flug direkt zur ISS.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline KSC

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #14 am: 10. Februar 2011, 08:05:23 »
D2 war ja für den Juli und D3 für den Oktober geplant.
Ende Oktober steht auf der ISS eine EVA auf dem Programm und Mitte November ist dann wieder nur eine dreier Crew an Bord.
Das würde dann einen Start irgendwo Anfang Oktober oder Anfang November nahe legen. Ist aber pure Spekulation und was Offizielles zu einer Kombination beider Demo Flüge liegt auch noch nicht vor.

Gruß,
KSC
 

 

Offline Vierer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 115
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #15 am: 10. Februar 2011, 20:58:47 »
D2- war kurz verwirrt,
 Spacelab-Mission D-2 mit dem Shuttle Columbia, STS 55, das war doch schon erledigt.  :)
Vierer

Metus

  • Gast
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #16 am: 14. Februar 2011, 14:03:27 »
NASA studying request to combine Dragon test flights
http://www.spaceflightnow.com/falcon9/003/110213cots2/

Es gab beim ersten Flug ein paar "kleiner Auffälligkeiten", die adressiert werden müssen.

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18729
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #17 am: 14. Februar 2011, 14:19:49 »
Ich denke so was gibt es bei jedem Flug. Das Shuttle hat auch immer IFAs nach jeder Mission, In-Flight Anomalies.

Aber der technologische Schritt von der ersten Dragon zur nächsten ist schon noch mal groß. Es sollen Solarzellen an Bord, weitere Navigationssysteme zum Rendezvous, Dockingsysteme ... Von daher erhöhen sich Komplexität und auch Risiko.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #18 am: 06. April 2011, 17:40:48 »
Hier weitere Neuhigkeiten:
http://www.spacenews.com/civil/110404-plan-combined-spacex-cots-demo.html

Die NASA entscheidet in den kommenden Wochen über die Vereinigung von COTS 2 & 3. SpaceX muss aber vorher noch einige Tests machen, z.B. einen Vakuumthermaltest, einen elektromatischen Interferenztest, Demonstration der Annäherungssensoren und die Produktionsstätten in Hawthorne und Texas müssen auch vergrößert werden.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline klausd

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11419
    • spacelivecast.de
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #19 am: 06. April 2011, 18:57:41 »
Das System zur Annäherung mit der ISS hat man ja auch schon genügend in der Praxis getestet. DragonEye war ja bei 2 Shuttle Missionen (STS-127 und STS-133) schon mit oben..



Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18729
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #20 am: 06. April 2011, 20:56:05 »
Mehrfach getestet ja, aber mit welchem Ergebnis? ;) Das ist dann immer die Frage ...
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #21 am: 10. April 2011, 09:55:23 »
Hier wurden wohl die Triebwerke getestet:

SpaceX falcon-9 test fire April 2011

Das soll wohl der zweite und letzte Test gewesen sein, jetzt sollen die Triebwerke zum Cape für den 2. COTS-Flug.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #22 am: 21. April 2011, 19:40:36 »
Chris Bergin schreibt bei NSF, dass eine Kombination von COTS 2 & 3 wahrscheinlich ist:
http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=23538.msg727510#msg727510
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline rhlu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #23 am: 21. April 2011, 20:56:40 »
N'abend

Eine kleine Frage zum Testfiring:
Müssen alle Triebwerke immer durch den Teststand egal ob neu oder irgendwann mal aufbereitet oder kann der Schritt irgendwann mal übersprungen werden?




Online Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5481
Re: Falcon 9 / Dragon *COTS-2*
« Antwort #24 am: 21. April 2011, 21:12:32 »
Ich denke nicht. Man will sichergehen, dass jedes Triebwerk funktioniert. Solch ein Test ist auch bei anderen Raketen die Regel. Bspw. wird jedes Vulcain Triebwerk vorher in Lampoldshausen und möglichst reellen Bedingungen betrieben bevor es zum Flug freigegeben wird.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.