Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

20. November 2019, 12:27:02
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Was war das?  (Gelesen 17554 mal)

websquid

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #25 am: 25. April 2010, 15:40:00 »
Danke Jerry, das wirds wohl gewesen sein. Die Daten passen sehr gut zu dem was ich gesehen habe.

mfg websquid

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2516
    • SPACELIVECAST.DE
Re: Was war das?
« Antwort #26 am: 04. Mai 2010, 07:23:57 »
Danke Jerry, das wirds wohl gewesen sein. Die Daten passen sehr gut zu dem was ich gesehen habe.

mfg websquid

@websquid: http://www.heavens-above.com hat hinter diesem Link die IRIDIUM Flares der vergangenen 48H in diesem Fall für meinen Standort gelistet. Einfach Länge und Breite austauschen und mit Date experimentieren (sieht man wenn man auf den Link klickt) dann sollte man sehr schnell zu Ergebnissen kommen.

Viel Spass
Thomas

Sebastian_K.

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #27 am: 01. Juni 2010, 20:44:59 »
Hallo, hab mal eine Frage nachdem ich Euere Texte zum Thema Laternchen und Sternschnuppchen gelesen hab:
Hm ein Schrottteil, welches sich z.B. aus den im Orbit befindlichen Schrotteilen gelöst hatt, würde doch beim eintreten in der Athomosphäre den gleichen Effekt vom Boden aus beobachtet haben wie ein Meteorit oder?
Fliegt doch allerhand da oben rum... ;)

MfG
Sebastian_ K

websquid

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #28 am: 02. Juni 2010, 15:30:35 »
So ist es. Wahrscheinlich ist auch manch eine Sternschnuppe heutzutage schon künstlichen Ursprungs. Nur wird man das hinterher wohl kaum feststellen können ::)

mfg websquid

Offline GlassMoon

  • Chat Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1591
Re: Was war das?
« Antwort #29 am: 02. Juni 2010, 17:50:27 »
Absolut sicher kann man es natürlich nicht feststellen. Allerdings haben künstliche Objekte meistens Eintrittsgeschwindigkeiten von um die 7-8km/s, "natürliche" Meteore reichen von ca. 11-70km/s, daher kann man mit guten Beobachtungen schon ziemlich sicher sein.
42/13,37 ≈ Pi

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2120
Re: Was war das?
« Antwort #30 am: 29. Juni 2010, 00:00:17 »
Wunderbarer ISS-Überflug eben von 23:19 bis 23:24 Uhr.

Als die ISS schon im Südosten war, sah ich im Süden oder SSW ziemlich hoch am Himmel (so 60° oder 70°) eine helle Leuchterscheinung, die wie ein Iridium-Flare aussah. Etwa so hell wie die ISS (also -3mag oder so), nach wenigen Sekunden wurde es dunkler und man konnte es noch als kleinen Punkt weiterfliegen sehen, von Süden nach Norden.
Heavens-Above zeigt keinen Iridiumflare für die Zeit an. Satelliten, die zur fraglichen Zeit an der Stelle in Frage kämen, wären ERS-2 und IGS 1A, aber beide nur +3.4mag bzw +2.4mag hell.
Haben diese Satelliten auch Flächen, die die Sonne runterreflektieren können, wie die Iridium-Satelliten ?
Oder was könnte es sonst gewesen sein ?  ???

Mein Standort: 53.7830°N, 9.7670°E

Frank

Sebastian_K.

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #31 am: 05. November 2010, 00:30:26 »
So hab zwischendurch von Juni bis Oktober 2010 ab und zu mal verschiedene Sichtungen von der Iss und verschiedenen Satelliten, Flares und eins zwei Sternenschnuppen gesehen, interessant ist für mich, das es Richtung Winter nicht weniger werden, wenn man mal zum hoch schauen kommt und die Wolkendecke es zuläßt, was ich sonst nur meistens im Sommer beobachtet habe. ;-)

Also Kopf hoch  :D

Grüße

Sebastian

rothschildus

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #32 am: 28. November 2010, 12:32:47 »
Hallo

Gestern Abend hab ich etwas aufgenommen, weis jemand was das gewesen sein könnte?

Hier das Video:
http://www.youtube.com/v/W4z2V7iutNc?fs=1&hl=de_DE&rel=0&hd=1

Position sollte mit dieser übereinstimmen:


Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18570
Re: Was war das?
« Antwort #33 am: 28. November 2010, 16:16:33 »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2516
    • SPACELIVECAST.DE
Re: Was war das?
« Antwort #34 am: 29. November 2010, 12:06:01 »
Nettes Filmchen - sehr rhythmisches blinken - eher Satelliten untypisch (es sei denn er taumelt sehr stark oder rotiert). Letzteres käme für im Orbit befindliche Raketenstufen zum tragen.

Dieses Aufblinken hat mich zuerst an ein Flugzeug erinnert.

Allerdings passierten auch ein paar Reketenstufen bzw. Fenguin 1C Trümmer die Region.
Wie genau stimmt die Zeitbasis der Camera?
Welche genaue Position (Länge, Breite, Höhe) hat die Camera eingenommen - ich habe Dresden ausgewählt.....  das ist aber zu weitläufig.




rothschildus

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #35 am: 29. November 2010, 17:14:26 »
Also die Uhrzeit stimmt +- 2 Minuten, und hier die Position sofern die von GoogleMaps stimmt:
Lat: 51.058184, Lon: 13.720379

Ich hab auch schon bei SpaceweatherSatelliteTracker geschaut aber nichts wirklich passendes gefunden und Nasa's Satellite Tracking ist gerade auf "Error 503 Service Unavailable". CubeSat-OSCAR 55 (CO 55) war laut dem Stellarium Plugin um 18:08 unterhalb von Etamin der in dem Video der hellste Stern mit 2,24 mag ist. Für ein Cube Sat wär das wohl viel zu hell, korrigiert mich wenn ich mich irre.

rothschildus

  • Gast
Re: Was war das?
« Antwort #36 am: 23. Januar 2011, 09:39:12 »
war das nur kosmische Strahlung oder evtl. teil eines Sprites?
Ich bin mir nun relativ sicher das es kosmische Strahlung ist. HIER (PDF,snap.lbl.gov) und HIER  hat mich davon überzeugt.
Ich hab mal ein paar herausgeschnitten und in ein Video zusammengestellt:


Cosmic ray hit ccd

Tags: