Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

04. Juli 2020, 08:27:20
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing  (Gelesen 429538 mal)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18757
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1300 am: 10. Dezember 2019, 11:40:48 »
Beim Test des SLS Tanks wurde aber auch in Längsrichtung mit Hydraulikzylindern gedrückt. Was SpaceX gemacht hat war ganz anders.

Meinst du? Am Ende geht es um die Belastung/Spannung im Material. Ob ich die durch Druck von Innen oder durch Druck von Außen einbringe, ist erstmal egal. Die Struktur wird an der schwächsten Stelle versagen. Bei dem SLS-Test hier kann natürlich nicht der "Deckel" wegfliegen, aber bei Problemen da oben, wäre dort der Riss entstanden. Wenn die ganze Struktur "gleichgut" für eine Maximaldruck ausgelegt und gebaut ist, versagt ein Kessel zuerst in Längsrichtung wie beim SLS.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4548
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1301 am: 10. Dezember 2019, 11:58:22 »
Ich finde Euer Geschreibsel hier ziemlich verwirrend :( . Könntet Ihr bitte mal den Versuchsaufbau von diesem SLS-Tanktest beschreiben? Was wurde da jetzt eigentlich getestet?

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2426
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1302 am: 10. Dezember 2019, 13:44:19 »
Der Anfang von Scott Manleys Video beschreibt es ganz gut finde ich...


https://www.youtube.com/watch?v=KWExql1xCsM

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3353
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1303 am: 10. Dezember 2019, 14:36:04 »
SpX hat einfach einen Drucktest gemacht. Aber vlt wollte man bei SLS mit den Hydrauliksachen gleich einen max g Test mit erledigen? Was ja irgenwie Sinn macht finde ich.

Ein statischer Test erfaßt auch keine Vibrationen. Da kann es ja auch Überraschungen geben, die man nicht simulieren kann.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Captain-S

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1966
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1304 am: 10. Dezember 2019, 15:16:16 »
Schaut euch diesen Teststand an, das ist doch Wahnsinn.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4663
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1305 am: 10. Dezember 2019, 15:29:54 »

Bitte achtet auf eure Ausdrucksweise.
Weder "Geschreibsel" noch "Schwachsinn" zeugen da von einer Wertschätzung des Diskussionspartners
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 796
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1306 am: 11. Dezember 2019, 11:13:27 »
Es wurde jetzt auch das Video zum Test veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=YhZG6kLYlfk
Das Versagen ist schon ziemlich plötzlich und man kann erahnen, was für Energie da frei wird...

Offline tomtom

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6084
  • Real-Optimist
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1307 am: 03. März 2020, 12:22:09 »
Dieser Artikel beschreibt ganz gut den Stand der Dinge aus Anlaß des geplanten Green-Run Tests der ersten Stufe mit den 4 SSME Triebwerken, die aufgrund der Anordnung und näher am Booster als beim Shuttle eine andere Hitze entwickeln.

Nach dem Green Run Test muß die Stufe 2 Monate wiederaufbereitet werden, zum KSC transportiert und integriert werden. Man kann sich vorstellen, dass da noch eine Menge zu tun ist und Zeit in Anspruch nimmt.

https://www.airspacemag.com/space/build-monster-rocket-180973961/

Offline Nitro

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5491
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1308 am: 20. März 2020, 09:02:30 »
Die NASA hat alle Arbeiten an SLS und Orion bis auf weiteres eingestellt:

https://spaceflightnow.com/2020/03/20/facing-pandemic-nasa-shutters-rocket-factory-halts-sls-and-orion-testing/
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4663
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1309 am: 02. Mai 2020, 14:06:30 »
https://www.nasa.gov/press-release/nasa-commits-to-future-artemis-missions-with-more-sls-rocket-engines

Die NASA ordert weitere 18 RS-25 Triebwerke für einen Stückpreis von ~100 Millionen $.
Das ist ein Nachfolgeauftrag für die Wiedereröffnung der Produktion plus Fertigung von 6 Triebwerken zum Preis von 1.7 Milliarden $.

Der Vertrag endet Ende 2029 und diese insgesamt 24 Triebwerke sollen zusätzliche (zu den 4 mit den 16 überholten Triebwerken) 6 SLS Starts ermöglichen.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2426
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1310 am: 02. Mai 2020, 14:26:24 »
Selbst der frühere Space Shuttle Program Manager & Flight Director Wayne Hale wundert sich über diese Kosten.

"Hmm. The SSMEs used to cost about $50 million new but then we reused them. So making them expendable - and allowing for inflation - the price is double?"

https://twitter.com/waynehale/status/1256344649112997891

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16975
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1311 am: 02. Mai 2020, 15:27:24 »
Ein Post gelöscht. Und wieder mal: Bitte bei Thema bleiben. Bashing unterlassen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4663
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1312 am: 15. Mai 2020, 10:33:40 »
Greenrun könnte im November dieses Jahres stattfinden.

Eine weitere Verzögerung für den Erststart wurde inzwischen bestätigt und der nächste offizielle Starttermin soll nächste Woche verkündet werden.

https://arstechnica.com/science/2020/05/space-launch-system-rocket-now-targeted-for-a-late-2021-launch/
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline alepu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 495
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1313 am: 15. Mai 2020, 15:18:09 »
War mir auch neu :
Schon der erste unbemannte SLS-Testflug soll 26 bis 42 Tage dauern und eine Orion-Kapsel in eine Mondumlaufbahn bringen .
Und die Brenndauer der Raketenmotoren soll beim GreenRun volle 8 min dauern !

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4663
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1314 am: 15. Mai 2020, 20:59:13 »
Neu einmal: Bleibt hier bitte bei der Planung und Konstruktion des SLS.

Diskussion über die Kosten etc wurden doch extra nach "Space Launch System (SLS) - Kosten/Nutzen/Meinungen/künftige Entwicklung" ausgelagert.

*einige Beiträge dorthin verschoben*
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4663
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1315 am: 10. Juni 2020, 10:50:25 »
Jeff Foust bei Twitter:

Zitat
Bowersox[kommissarischer Leiter der Bemannten Raumfahrt der NASA; Anmerkung von Sensei]: had recently restarted preparations for SLS Green Run test when had to stop again because of TS Cristobal lost about 8 days of work. Still hoping to do engine test in late summer or early fall.

https://twitter.com/jeff_foust/status/1270436342514814977

Es gab weitere Verzögerungen beim Greenrun Test. Hr. Bowersox hofft, dass dieser ende des Sommers/Anfang Herbst stattfinden kann.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1316 am: 11. Juni 2020, 18:31:44 »
Was machen die denn eigentlich so lange? Die Core Stage wurde im Januar 2020 in den Teststand integriert. Als Laie würde man jetzt sagen: "1 x Volltanken bitte" und dann Zündung. Woran muss denn da monatelang gearbeitet werden?   ???

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14457
Re: Space Launch System (SLS) - Planung und Processing
« Antwort #1317 am: 21. Juni 2020, 00:39:24 »
Struktureller SLS Tank-Testartikel
NASA’s Marshall Space Flight Center in Huntsville, Alabama:

Image Credit: NASA/Tyler Martin  Foto veröffentlicht am 20. Juni 2020

Der Vierte und letzte Test-Tank wurde am 10. Juli 2019 in den Teststand gehoben.
Die Kernstufe der SLS-Rakete wird beim Start einen Schub von 900 Tonnen entwickeln.
Diese Kräfte - einschließlich starker Vibrationen - müssen von den Tanks aufgenommen werden.
Dieser letzte strukturelle Test des Sauerstofftanks soll bis zur Grenze der Belastbarkeit führen.
Damit wird die 3-jährige Tank-Testkampagne abgeschlossen.
Alle Test-Tanks wurden in NASA’s Michoud Assembly Facility in New Orleans gebaut
und mit der "Pegasus" Barge ins Marshall Space Flight Center nach Huntsville, Alabama verschifft.


Quelle