Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

27. Mai 2020, 02:14:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • 5. EU-Konferenz zur Weltraumpolitik: 29. Januar 2013 - 30. Januar 2013
  • 6. EU Konferenz zur Weltraumpolitik: 28. Januar 2014 - 29. Januar 2014
  • 7. EU Konferenz zur Weltraumpolitik: 27. Januar 2015 - 28. Januar 2015
  • Unterzeichnung gemeinsame Space Strategy von EU und ESA: 26. Oktober 2016

Autor Thema: EU - Space Policy auf EU-Ebene  (Gelesen 123564 mal)

Offline Pirx

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16843
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #100 am: 18. November 2013, 16:18:05 »
Was verbirgt sich hinter dem Kürzel "EC"? Die Europäische Kommission?
Ja, ich denke, diese ist gemeint: http://ec.europa.eu/index_de.htm

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #101 am: 21. November 2013, 12:17:33 »
Das EU-Parlament hat die Finanzierung von Galileo und EGNOS für den Zeitraum 2014-2020 mit 7 Mrd € genehmigt.

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-1129_en.htm?

Bis zur Fertigstellung von Galileo werden neben den bisherigen Ausgaben nochmal 7 Mrd € anfallen - in der Hoffnung, dass es dann fertig ist. ;)

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #102 am: 28. Dezember 2013, 11:24:36 »
Die Schweiz und Norwegen haben jetzt offiziell den Kooperationsvertrag zu Galileo/EGNOS mit der EU unterzeichnet und beteiligen sich an der Realisierung.
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-13-1292_de.htm

China bietet sein Beidou Navigation System seinen Nachbarstaaten, insbesondere Pakistan, Sri Lanka, Bangladesh und Thailand an.
http://www.thehindu.com/news/international/world/china-offers-satellite-system-use-to-neighbours-in-strategic-push/article5508993.ece

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #103 am: 04. Januar 2014, 21:52:00 »
Die EU möchte Fortschritte in der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik errreichen. 2014 soll dazu ua. im Bereich Satellitenkommunikation eine gemeinsame Nutzergruppe gebildet werden.

http://www.consilium.europa.eu/uedocs/cms_data/docs/pressdata/de/ec/140268.pdf

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #104 am: 15. Januar 2014, 13:55:28 »
Die EU diskutiert am 28/29. Jan. auf ihrer 6. Space Conference wieder ihre Space Policy für 2014-20.
"Welche Richtung solle Europa in der Raumfahrt zwischen jetzt und 2020 einschlagen".

Man sollte meinen, dass die EU ihre Politik mit den Programmen Galileo und Copernicus gefunden hat, aber man scheint auch andere Aspekte in den Blick nehmen zu wollen:
- Verteidigungs- und Sicherheitsaspekte (wo die EU traditionell kaum eine Rolle spielt und die EDA ziemlich unterbelichtet ist)
- SST (Space Surveillance and Tracking) - würde man gern machen, hat aber kein Geld
- internationale Kooperation und Wettbewerb (läuft meist auch über nationale Agenturen bzw. ESA)
- man scheint sich auch mit dem Thema Trägerentwicklung / Wettbewerb beschäftigen zu wollen

Man hält das für einen guten Zeitpunkt, da man gerade erst den Planungszeitraum 2014-20 mit einem Galileo und Forschungsbudget beschlossen hat.

Auf der Agenda befinden sich einige Akteure (zT noch nicht bestätigt), die wir aus der Vergangenheit gut kennen:
- DLR-Chef Wörner, der sich bisher sehr EU/EC kritisch zeigte, diskutiert mit über neue Herausforderungen und Möglichkeiten.
- leGall und F. Auque zum Thema Wettbewerb
- Stephane Israel zum Thema EU-Programme !?
- Thomas Reiter zum Thema Internat. Kooperation/Wettbewerb

Mir scheint, wie gehabt, einige Paralleldiskussion stattzufinden und das Verhältnis EU/ESA nach wie kaum voranzukommen.

Darf man Antworten auf die Frage im Konferenz-Titel erwarten? - soweit sie sich überhaupt stellt, ich denke nein.

http://www.spaceconference.eu/2014/en_GB/programme.html

McFire

  • Gast
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #105 am: 15. Januar 2014, 15:24:26 »
In den Beiträgen der letzten Zeit hier stelle ich vermehrt Interesse diverser Hersteller/Organisationen an "Verteidigungspolitik" fest (z.B. Airbus, aber auch anderswo). Kommt da schleichend wieder der kalte Krieg hoch? Oder ist es nur "Rüstung bringt mehr Geld. Und kann natürlich auch mehr Geld einfordern, denn das Volk will ja geschützt sein" ?

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18729
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #106 am: 15. Januar 2014, 15:29:59 »
Hallo McFire,

es passiert doch genau das Gegenteil: der Rüstungsmarkt schrumpft. Cassidian und Astrium wurden/waren die Sorgenkinder von EADS. Die Hersteller müssen reduzieren und konsolidieren. Die Cash-Cows liegen in der zivilen Produktion und in Nutzer-Diensten.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

McFire

  • Gast
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #107 am: 15. Januar 2014, 16:33:08 »
Naja aber ich seh doch wie Russen und Amis laufend ihre Streikräfte modernisieren. Und da ist doch zwangsläufig heutzutage immer Raumfahrt oder zumindest Satelliten mit dabei. Und die oben erwähnte Umgestaltung und anderes. Aber nun ja, vielleicht ist es ja auch nur eine zufällige Häufung von Informationen, kann ja sein....

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #108 am: 24. Januar 2014, 23:05:12 »
Im März wollen ESA und EU wieder über die Verbesserung ihrer Beziehungen weiterverhandeln.

http://www.insidegnss.com/node/3898

Irgendwie müssen die Millionen bei ESA und EU ziellos ja verbraten werden. ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #109 am: 24. Januar 2014, 23:11:59 »
Irgendwie müssen die Millionen bei ESA und EU ziellos ja verbraten werden. ;)

Bei leckeren Buffets. ;) Da würde ich auch gerne kommen, für die Buffets!
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline roger50

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 8707
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #110 am: 25. Januar 2014, 01:46:20 »
N'abend,

Bei leckeren Buffets. ;) Da würde ich auch gerne kommen, für die Buffets!

Die lohnen die Anreise nicht!

Glaub's mir!  ;) 8)

Die von AE sind allerdings recht gaumenfreundlich... ;D

Gruß
*hicks* roger50

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1089
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #111 am: 25. Januar 2014, 11:06:32 »
Naja aber ich seh doch wie Russen und Amis laufend ihre Streikräfte modernisieren. Und da ist doch zwangsläufig heutzutage immer Raumfahrt oder zumindest Satelliten mit dabei. Und die oben erwähnte Umgestaltung und anderes. Aber nun ja, vielleicht ist es ja auch nur eine zufällige Häufung von Informationen, kann ja sein....
Na ja, es ist ja bekannt, dass die Amerikaner ein Heidengeld in ihre Rüstungsindustrie stecken. Aber auch deren Rüstungsetat ist zuletzt marginal geschrumpft. Trotzdem laufen aber, wie du richtig sagtest im Moment einige größere Modernisierungskampangen, vor allem die Einführung des neuen F-35 und die neuen Flugzeugträger ab der USS Gerald Ford. Aber das ist in dem Ausmaß total üblich, irgendwann ist das Gerät veraltet.
Bei den Russen ist die Lage etwas anders: sie sind dank guter Geschäfte mit Öl und Gas sehr liquide und können daher nun ihre Streitkräfte modernisieren. Und das ist acuh nötig, teilweise sind Einheiten noch mit Gerät aus dem Kalten Krieg ausgestattet. Und so werden dort im Moment sämtliche Teilstreitkräfte stark modernisiert: neue Schiffe, neue Panzer, neue ICBMs, Einführung neuer Kampfflugzeuge, Digitaltechnik usw.
Wo der Rüstungsetat im Moment tatsächlich wächst ist der ferne Osten. Dort stehen sich Japan, China, Taiwan, Süd- und Nordkorea, die Philippinen und so weiter gegenüber. Alles (bis auf Nordkorea ;) )aufstrebende Wirtschaftsmächte, die nun beginnen, in die Rüstung zu investieren, um Gebietsansprüche durchzusetzten. Da geht es vor allem um mögliche Rohstoffvorkommen, deren Zugehörigkeit nicht geklärt ist. Auch andere Schwellenländer, z.B. Brasilien oder Indien werden, auch um ihre internationale Wichtigkeit zu unterstreichen, mehr im Rüstungsbereich investieren. Wie aber schon gesagt wurde, schrumpfen in Europa und Amerika die Etats. Dazu gibt es auch Zahlen des SIPRI (Stockholm International Peace Research Institute), die das belegen

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #112 am: 28. Januar 2014, 10:58:34 »
Ein paar Zitate, die ich mal in den Raum werfe:
Zitat
CNES chief Le Gall pays homage to EC VP Tajani: 'Without him, there wld have been no Galileo, no Copernicus. Everyone shld understand this.'
Le Gall lobt Tajani wegen Galileo und Copernicus.

Zitat
Euro Space Oper Assn's Bausch (SES): Despite Euro govt pro-space talk, huge Euro govt subsidies of fiber undermine satellite co's.
Bausch von SES sagt, es gibt zuviele Subventionen für das Kabelinternet.

Zitat
Eurospace's Marco Fuchs (OHB): EU-USA Trade/Investment Partnership shouldn't open EU govt. market unfairly to US space-hardware co's.
OHB sorgt sich, dass mit dem Freihandelsabkommen der europäische Markt "unfair" mit günstigen US Bauteilen geflutet wird.

Zitat
ESA chief Dordain to EC VP Tajani: 'Sorry, Mr. Vice President, but taking risks means accepting delays, and we have seen some' on Galileo.
Dordain sagt zu Tajani: Risiko eingehen bedeutet Verspätungen zu akzeptieren.

Zitat
EC VP Tajani: Patent-related issues will not be allowed to interfere with Galileo deployment/use by industry.
Tajani: Patentstreitigkeiten dürfen nicht die Galileoentwicklung aufhalten.

Quelle: https://twitter.com/pbdes
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #113 am: 28. Januar 2014, 12:43:18 »
Und mehr:
Zitat
Thales Alenia Space's Galle: EC shouldn't see monopolies in Euro space cmpnent bldrs as anti-competitive. Global mket will keep them honest.
TAS sagt Monopole in Europa sind nicht anti-Wettbewerb. Öhhh was? :o

Zitat
CNES' Le Gall: EC's EUR 200M/yr Horizon 2020 R&D bdget leaves out satcom & launchers. Competitive urgency shld divert $$ to these areas.
Le Gall will mehr Geld für A6 und elektrische Satelliten, diesmal von der EU.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #114 am: 28. Januar 2014, 12:58:18 »
Hier gibts einen Livestream:
https://scic.ec.europa.eu/streaming/index.php?es=2&sessionno=429e4a44bec547a527df987730b19aab

Die EU ist eindeutig am transparentesten in der Raumfahrt in Europa.

Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #115 am: 28. Januar 2014, 13:21:43 »
"Wettbewerb in Kooperation" war eines der Schlussworte der Session. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #116 am: 28. Januar 2014, 15:03:47 »
Der Grund, warum die Umbennenung von GMES zu Copernicus so lang gedauert hat, ist offenbar die Schreibweise! Man konnte sich nicht auf k oder c einigen! ;D
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #117 am: 28. Januar 2014, 15:08:51 »
Paul Weissenberg ist stolz darauf, dass Copernicus von europäischem Boden gestartet wird. Er hat das wohl mit der Sojus vergessen.

Und ich weiß es nicht sicher, aber vermute stark, dass das Sojusgelände in Kourou Botschaftsstatus hat und damit außerhalb europäischen Einflusses ist! Sonst könnten sich ja europäische Geheimdienste einfach Zugang gewähren, dem hätte Russland niemals zugestimmt.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #118 am: 28. Januar 2014, 15:19:40 »
Die EU ist eindeutig am transparentesten in der Raumfahrt in Europa.

Das würde ich jetzt nicht so sehen, ich hab nirgendwo diesen Link gefunden. ;)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #119 am: 28. Januar 2014, 15:22:35 »
Er wurde auf Twitter gepostet. ;)

Ich gebe zu, man hätte ihn auch auf der Webseite posten können.

Aber wenn die Konferenz von der ESA organisiert worden wäre, gäbe es gar keinen Livestream. Und jetzt sogar mit Übersetzung in 5 Sprachen.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #120 am: 28. Januar 2014, 16:06:44 »
Gerade hatte Monsieur Israel seinen Auftritt und ich finde er hat in der Tat einen guten Auftritt gemacht. Folgende Dinge sieht er als Stärke von Arianespace: die sehr gute Arianebilanz, die Flexibilität und die Nicht-Priorisierung von Regierungssatelliten (im Gegensatz zur ULA z.B.). Gleichzeitig hat er gesagt, dass in Kundengesprächen man herausgefunden hat, dass es ein sehr großes Interesse an elektrischen Satelliten bei den meisten Satellitenbetreibern gibt und man sich dem anpassen müsse. Weitere Probleme sind die Nutzlasten im 3-4 Tonnenbereich (SpaceX) und der starke Euro.

Politisch war er neutral und hat die Notwendigkeit sowohl von ME als auch der A6 betont. ;)

« Letzte Änderung: 28. Januar 2014, 18:26:51 von tobi »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #121 am: 29. Januar 2014, 10:50:18 »
Es gibt einen neuesn Livestream-Link für heute:
https://scic.ec.europa.eu/streaming/index.php?es=2&sessionno=5cbba2d075f0d1648e0851e1467ba79f

Der andere Link wiederholt das Programm von gestern.
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #122 am: 29. Januar 2014, 11:45:06 »
Zitat
UK Minister Willetts: 'The next man on Moon is likely to be Chinese, & if they're smart it will be the first woman on the Moon.'
Großbritannien: Der nächste Mensch auf dem Mond wird chinesisch sein und wenn die Chinesen intelligent sind, eine Frau! :)

Zitat
UK Minister Willetts: UK will not support any move to put ESA inside EU. Debate on this wastes time and needs to end.
Großbritannien ist gegen ESA in der EU, wen wunderts bei der britischen Anti-Europastimmung.

Zitat
EU VP Tajani's head of cabinet: 'We await member state proposals on making Galileo compulsory on Euro infrastructure prgrms. US, Russia do.'
Galileo soll verpflichtend für europäische Infrastrukturprogramme werden.

https://twitter.com/pbdes
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18729
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #123 am: 29. Januar 2014, 11:51:40 »
Ja, Galileo muss eine dauerhafte Finanzierung bekommen ... dieses "von Charge zu Charge" hoppeln und gar Ideen das mit einem Sonderhaushalt zu stemmen, kann nicht ewig gut gehen. Es ist ein Programm was systematisch am Leben gehalten werden muss.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20276
  • EU-Optimist
Re: EU - Space Policy auf EU-Ebene
« Antwort #124 am: 29. Januar 2014, 14:45:16 »
Zitat
EU Commission's Weissenberg: Space-based maritime security is best place to start EU milspace capab w/ Greek/Italian EU presidencies in 2014

2014 soll es mit militärischen Aspekten in der EU Raumfahrt losgehen und zwar mit Mittelmeerüberwachung im Rahmen der griechischen und italienischen EU Präsidenschaften.

Die EU Raumfahrtagentur für militärische Raumfahrt wird meiner Ansicht nach kommen - nicht sofort aber in 10 Jahren ist sie da. Vielleicht unter der derzeit noch machtlosen EDA: http://www.eda.europa.eu/

Wenn sie dann noch mit einem 10-stelligen Budget ausgestattet wird, können wir langsam zu den Amerikanern aufschließen. ;)
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Tags: