Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

15. Oktober 2019, 15:47:06
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Kosmologie  (Gelesen 1702 mal)

Bernstein

  • Gast
Kosmologie
« am: 07. November 2005, 13:50:06 »
Fragen als newcomer:

1.) Bewegen sich entfernte Galaxien von uns so schnell, weil sie weit weg vom Urknall sind und lange Zeit (durch dunkle Energie?) beschleunigt wurden ( früher langsamer waren) oder sind sie so weit weg, weil sie seit dem Urknall so schnell geflogen sind (und immer schon so schnell waren) ?

2) Gibt es eine Rotverschiebung beim Licht, wenn sich Quelle und Empfänger aufeinander zu bewegen, der Raum dazwischen aber größer wird (Hubble-stream) ?

Bernstein

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 918
    • Webseite
Re: Kosmologie
« Antwort #1 am: 10. November 2005, 19:11:21 »
Zitat
1.) Bewegen sich entfernte Galaxien von uns so schnell, weil sie weit weg vom Urknall sind und lange Zeit (durch dunkle Energie?) beschleunigt wurden ( früher langsamer waren) oder sind sie so weit weg, weil sie seit dem Urknall so schnell geflogen sind (und immer schon so schnell waren) ?

Wenn Du im Universum in die Ferne schaust, siehst Du in die Vergangenheit, denn das Licht benoetigt Zeit, um zu uns zu geleangen. Je weiter du hinaus siehst, desto aelter sind die Dinge, die Du beobachtest. Da sich gleichzeitig der Raum ausgedehnt, scheinen Objekte, je weiter sie entfernt sind, um so schneller von uns weg zu flliegen. Von einer anderen Galaxie im Universum sieht es also so aus, als wenn wir uns mit grosser Geschwindigkeit entfernen.

Zitat
2) Gibt es eine Rotverschiebung beim Licht, wenn sich Quelle und Empfänger aufeinander zu bewegen, der Raum dazwischen aber größer wird (Hubble-stream) ?

Wenn sich etwas auf uns zubewegt, dann gibt es eine Blauverschiebung. In kosmologischen Distanzen bewegen sich alle Galaxien von uns weg, da sich der Raum ausdehnt. Es haben also alle Galaxien (bis auf ein paar in der Naehe) eine Rotverschiebung. Man beobachtet aber tatsaechlich Blauverschiebung in entfernten Galaxien, wenn sich darin etwas schnell auf uns zubewegt, z.B. der Materiestrahl eines Quasars.
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Bernstein(Guest)

  • Gast
Re: Kosmologie
« Antwort #2 am: 12. November 2005, 18:39:41 »
Hallo Volker
Deine Antwort trifft nicht genau den Kern meiner Frage. Ich will diese nocheinmal aus anderer Sicht stellen:  Nehmen wir an, eine Galaxie hätte in 4 milliarden Ly eine Fluchtgeschwindigkeit von 80 000 km/s gehabt. Irgendwann hat diese Galaxie eine Entfernung von 5 milliarden Ly. Ist ihre Rotverschiebung dann größer  oder gleich geblieben? Dieses sollte auch unter dem Aspekt gesehen werden, dass sich der Raum
innerhalb von Galaxienhaufen nicht ausdehnt und wahrscheinlich innerhalb von Galaxiensuperhaufen auch nicht ausdehnt. Vielleicht dehnt er sich überhaupt nicht aus, sondern es fliegen die Galaxienhaufen von uns weg, weil wir uns zufällig in der Nähe des Urknallzentrums befinden. Bei einem alter von 13,7 Milliarden Jahren und einer geschätzten eigenen Pekuliargeschwindigkeit unserer eigenen Galaxie von 600 km/s
können wir uns vom Ort des Urknalls maximal 27 millionen Ly entfernt haben (8 Mpc).
Erstaunlicherweise ergibt sich aus dem Quotienten beider Werte gerade die Hubble-Konstante !  ???
Wenn wir uns mit einer Geschwindigkeit v von einer entfernten Galaxie aus deren Sicht wegbewegen und die sich mit eben dieser Geschwindigkeit von uns wegbewegt, dann müssten beide Galaxien zu einem Zeitpunkt an einem Ort genau zwischen den heutigen Orten gewesen sein. Das gleiche gilt aber auch für den Fall einer entgegengesetzten Richtung ! Unsere Galaxie müsste zu diesem Zeitpunkt an einem Ort in entgegengesetzter Richtung gewesen sein ! dieses ist offensichtlich ein Widerspruch ! Wie könnte der aufgelöst werden ?
Bernstein

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1787
Re: Kosmologie
« Antwort #3 am: 15. September 2019, 08:50:43 »
"Hoher Wert für die Hubble-Konstante

Ein internationales Team unter der Leitung des Max-Planck-Instituts für Astrophysik (MPA) hat zwei Gravitationslinsen als neue Werkzeuge eingesetzt, um die Abstände zu Hunderten von beobachteten Supernovae zu kalibrieren, und damit einen relativ hohen Wert für die Hubble-Konstante gemessen. Während die Unsicherheit noch relativ groß ist, ist dieser Wert höher als der auf Basis des kosmischen Mikrowellenhintergrundes. Eine Pressemitteilung des Max-Planck-Instituts für Astrophysik."

Weiter in einer Pressemeldung des MPA:
https://www.raumfahrer.net/news/astronomie/13092019132417.shtml

Viele Grüße
Rücksturz

Tags: