Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 9

13. Dezember 2019, 00:38:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Wiedereintritt ROSAT  (Gelesen 21294 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20280
  • EU-Optimist
Wiedereintritt ROSAT
« am: 26. Februar 2011, 17:38:08 »
Der deutsche Röntgensatellit Rosat droht im Oktober-Dezember 2011 auf die Erde zu stürzen:
http://www.welt.de/die-welt/wissen/article8020627/Bedrohung-aus-dem-All.html
http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,747899,00.html

Das DLR hat einen Abschuss wie bei den Amerikaner verworfen und DEOS kommt auch viel zu spät (wenn überhaupt). Daher wird der Satellit wohl ungesteuert auf die Erde fallen. Es gibt Bedenken, dass dabei nicht alle Teile verglühen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit eines Aufschlags auf bewohntes Gebiet sehr klein.
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2011, 12:43:51 von Holi »
Jean-Yves Le Gall: "CNES: The Future of Space!", "Le CNES, The Place to Be!!!"

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16397
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #1 am: 01. März 2011, 07:23:48 »
Wie ein zerstörerischer Wiedereintritt abläuft, ist mehrfach (z.B. in Göttingen) modelliert worden.
Ich erlaube mir mal, hier drei zum Thema passende .pdfs zu verlinken:

http://trajectory.estec.esa.int/Astro/3rd-astro-workshop-presentations/Multidisciplinary Analysis Tools for Orbit and Re-entry.pdf
http://www.dlr.de/rd/en/Portaldata/28/Resources/dokumente/industrie/htg.pdf
http://andromeda.isti.cnr.it/srp/SRP_paper_11.pdf

Katalogisiert ist ROSAT so: NORAD 20.638, COPSAR 1990-049A.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4421
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #2 am: 02. März 2011, 13:30:29 »
Das DLR hat einen Abschuss wie bei den Amerikaner verworfen ...

Mich hat beim Lesen des SPON-Artikels ja gewundert, dass ein Abschuss von Rosat überhaupt in Betracht gezogen wurde. AFAIK ist sowas doch erst zweimal erfolgreich probiert worden (1x China, 1x USA), und somit noch lange nicht als "Routinedienstleistung" orderbar.

Oder ist da mittlerweile schon mehr passiert?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16397
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #3 am: 02. März 2011, 14:28:23 »
Ja, die ASAT-Tests geb es in der Geschichte schon mehr. Der amerikanische Abschuß des vagabundierenden NROLs und der chinesische Abschuß eines eigenen Wettersatelliten sind nur die der breiten Masse bekanntesten solcher Experimente. Müsste jetzt mal meine Literatur zum Thema "Space War" sichten. Wenn man überhaupt von einer prinzipiell verfügbaren Kapazität sprechen kann, gilt das imho höchstens für die drei Supermächte (rot/blau/gelb), und auch nur für Ziele auf niedrigeren Umlaufbahnen.

Das DLR hat gar nicht die Möglichkeit, da selbst einen Abschuß zu bewerkstelligen. Da müsste das DLR schon eine Supermacht beauftragen. Es ist schon so wie im Spiegel-Artikel steht: Das DLR hat nicht die Ausstattung.

Abgesehen davon: Ob bei einem Abschuß überhaupt ein sehr massiver Glasklotz zerlegt würde, ist imho doch sehr unklar. Sicher bekommt man das Raumfahrzeug in eine Trümmerwolke zerlegt (und das passiert beim Wiedereintritt eh von selbst), nur ob einzelne nicht steuerbare Trümmerstücke dann ob Größe und/oder Massivität nach dem Wiedereintritt doch zur Gefahr werden, ist damit nicht verhindert.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4421
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #4 am: 02. März 2011, 15:01:18 »
Das DLR hat gar nicht die Möglichkeit, da selbst einen Abschuß zu bewerkstelligen. Da müsste das DLR schon eine Supermacht beauftragen.

Ok, davon war ich schon ausgegangen, dass das DLR das auf keinen Fall selbst kann.

Naja, selbst wenn man (noch) keinen Abschuss routinemäßig ordern kann, hätte man bei der NASA ja vielleicht fragen können, ob die noch ein Testobjekt suchen. :)

Zitat
Das DLR hat nicht die Ausstattung.

Und wohl auch einfach nicht das Geld. ;)

Zitat
Abgesehen davon: Ob bei einem Abschuß überhaupt ein sehr massiver Glasklotz zerlegt würde, ist imho doch sehr unklar. ... ob einzelne nicht steuerbare Trümmerstücke dann ob Größe und/oder Massivität nach dem Wiedereintritt doch zur Gefahr werden, ist damit nicht verhindert.

Stimmt, einleuchtend.

Terminus

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #5 am: 02. März 2011, 17:10:58 »
Wenn man nicht garantieren kann, dass man das Ziel in viele kleine Einzelteile zerlegt, sondern unter Umständen in 2 (3, ...) große, dann ist man vom Regen in die Traufe gekommen.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2516
    • SPACELIVECAST.DE
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #6 am: 25. September 2011, 09:32:37 »
sehr euch dazu einmal
sie ASAT Tests:
http://www.celestrak.com/events/usa-193.asp
und
http://www.celestrak.com/events/asat.asp
an bzw. die Iridium - COSMOS Kollision
http://www.celestrak.com/events/collision/
Sehr schnell ist ein sehr großer Bereich mit Trümmern übersät....

Nur noch wenige Tage / Wochen, dan ist es so weit Rosat plumpst zurück zur Erde....
Ich habe mir einmal erlaubt die aktuelle Position darzustellen
http://thomas-wehr.homeip.net/space/earthview.php

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7189
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #7 am: 26. September 2011, 21:55:38 »
Hallo Zusammen,

hier nur der Link zu einem Bild von Rosat,
sehr beeindruckend.
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016289.jpg

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #8 am: 27. September 2011, 09:09:39 »
hier nur der Link zu einem Bild von Rosat, sehr beeindruckend.

Da kann ich ja den Link was beim Tracking mit Radar so herauskommt noch mal anbringen:
http://www.fas.org/spp/military/program/track/fgan.pdf
Da ist auch ein uns recht bekanntes Raumfahrzeug mit geöffenten Ladeluken zu sehen  ;)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #9 am: 30. September 2011, 11:56:52 »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #10 am: 30. September 2011, 12:44:15 »
Und hier erläutert Heiner Klinkrad der ESA Allgemeines zu Wiedereintritten und Spezielles zu ROSAT:

LoRes: http://www.dlr.de/dlr/en/Portaldata/1/Resources/bilder/missionen/rosat/Prof.Heiner_Klinkrad_320x240_h.264.mp4
HiRes: http://www.dlr.de/dlr/en/Portaldata/1/Resources/bilder/missionen/rosat/Prof.Heiner_Klinkrad_578x326_h.264.mp4

Die Wahrscheinlichkeit, dass ROSAT auf Deutschland fällt, wird mit 1:580 angegeben, die Wahrscheinlichkeit, dass jemand in Deutschland zu Schaden kommt, mit 1:700 000.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16397
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #11 am: 10. Oktober 2011, 06:21:37 »
Guten Morgen!

Bei der ESA gibts zwei deutschsprachige Podcasts zu ROSAT (~80 MB) und seinem Wiedereintritt (~35 MB):

http://meta.metaebene.me/media/raumzeit/rz023-rosat.mp3
http://meta.metaebene.me/media/raumzeit/rz024-rosat-wiedereintritt.mp3

Gruß    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Kami

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #12 am: 12. Oktober 2011, 16:21:51 »
Das kommt davon wenn wir deutschen so gute Arbeit leisten ;)

Zitat
...Zwar tritt täglich Weltraummüll in die Atmosphäre ein, doch die Rosat-Trümmer haben ihre Besonderheit. Was beim Start 1990 als technische Sensation gefeiert und wegen der Präzision einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde brachte, ist jetzt die größte Sorge.
Kernstück des 2,4 Tonnen und fast neuen Meter langen Rosat-Satelliten sind vier in einer Röhre montierte Spiegel. Die Firma Schott produzierte sie aus dem extrem hitzebeständigen Glaskeramikmaterial Zerodur, dem Vorläufermaterial der heutigen Ceran-Kochfelder in der Küche. Die von Zeiss genau geschliffenen Spiegel sind in einer hochfesten Kohlefaser-Struktur montiert. Sie wirkt beim Wiedereintritt wie ein Hitzeschild.

Im ungünstigen Fall würde das komplette Spiegelsystem als einzelnes Trümmerteil mit 1,6 Tonnen Gewicht und Tempo 450 auf der Erde einschlagen, ergaben jüngste Simulationen. Von den physikalischen Kräften ist dies mit dem Absturz eines Kleinflugzeugs vergleichbar. Insgesamt bleiben vom Rosat nach dem Flug durch die Atmosphäre bis zu 30 Trümmer mit einer Gesamtmasse von bis zu 1,7 Tonnen übrig...

hier der komplette 2seitige Artikel:
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:rosat-ausser-kontrolle-hightech-aus-der-kueche-macht-deutschen-satelliten-gefaehrlich/60115242.html

Offline pikarl

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4862
    • AstroGeo: Podcast und Blog
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #13 am: 13. Oktober 2011, 09:58:37 »
Es gibt einen ganz geschwätzigen Twitteraccount für den Wiedereintritt:
https://twitter.com/#!/ROSAT_Reentry

Die aktuelle Schätzung sagt: Wiedereintritt in 10 Tagen:

Zitat
Thu 13 Oct #ROSAT orbit 89.33 mins 238.0 x 241.9 km ~Re-entry in 10 days. Visibility guide 24h http://twitpic.com/6yracm/full

Wo genau Rosat runterkommt, weiß man aber erst ganz kurz davor, der Orbit reicht von 53° Nord bis 53° Süd:

« Letzte Änderung: 13. Oktober 2011, 14:07:56 von pikarl »

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3030
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #14 am: 13. Oktober 2011, 14:02:55 »
Die aktuelle Schätzung sagt: Wiedereintritt in 10 Tagen:

Oh, doch so früh...
im Raumzeit-Podcast wurde noch November "anvisiert".
Na, dann machen wir uns darauf gefasst, dass uns der Himmel auf den Kopf fällt... ;)
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #15 am: 14. Oktober 2011, 07:51:04 »
Hier mal zwei Grafiken:

Bild 1: Wie sich die Vorhersagedaten (y-Achse) über die letzten Tage (x-Achse) enwickelt haben. Man erkennt, dass es durchaus einen Trend "nach vorne" gibt, aber auch, wie stark die täglichen Vorhersagen mit neuen Messungen variieren/springen.


Bild 2: Mess- und Vorhersagedaten für Apozentrum und Perizentrum.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #16 am: 14. Oktober 2011, 10:04:34 »
Ich finde es schade, dass in einem Thread der mit "ROSAT" betitelt ist und nicht mit "Wiedereintritt von ROSAT" es nur um letztes geht. Also hier zur Beseitigung von einigen Bildungslücken zwei wichtige Links:
ROSAT Homepage des MPE
http://www.mpe.mpg.de/xray/wave/rosat/index.php?lang=en
und eine gute Zusammenfassung:
http://www.bernd-leitenberger.de/rosat.shtml
bei der DLR ist die Information über den Satelliten eher dürftig, auch da scheint der Wiedereintritt wohl wichtiger als das Projekt selbst zu sein....

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2011, 10:15:15 »
Also hier zur Beseitigung von einigen Bildungslücken zwei wichtige Links:

Danke .... dass meine Bildungslücke behoben ist ...  ::)

Warum sollen wir Aktuelles ignorieren? Und wie schließt du daraus, dass wir eine Bildungslücke haben? Weil wir nicht in der Historie schwelgen? Wenn du mehr diskutieren willst, hält dich keiner ab. Nur Links zu posten, hat aber noch keine Dikussion in Schwung gebracht. Meinungen, Ideen, Wertungen ... Fragen ... damit kommt ein Gespräch zustande.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Offline vger

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 356
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2011, 10:18:22 »
Danke .... dass meine Bildungslücke behoben ist ...  ::)

Warum sollen wir Aktuelles ignorieren? Und wie schließt du daraus, dass wir eine Bildungslücke haben? Weil wir nicht in der Historie schwelgen?

Nein, aber vielleicht den Thread richtig benennen. Ich habe "Rosat" gesehen, dachte, "toll auch infos über ältere Missionen hier zu finden" und es dreht sich nur um den Wiedereintritt. Also fülle ich den Thread mit Material über Rosat, was ich nicht tun würde, wenn er "Rosats Wiedereintritt - laufende Berichterstattung" oder ähnlich heißen würde.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18591
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #19 am: 14. Oktober 2011, 10:20:23 »
Wir sind ja ein Forum, keine Enzyklopädie. Wenn die Gemeinschaft das Theme erst jetzt aufgreift (weil es uns zu Rosats aktiven Zeiten so auch noch nicht gab), dann dominieren natürlich die aktuellen Themen. Reine Nachschlagestellen gibt es ja zuhauf im Internet.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Holi

  • Gast
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #20 am: 14. Oktober 2011, 12:49:22 »
Hallo,

Na dann nennen wir das Thema doch einfach "Wiedereintritt ROSAT".

*Thread umbenannt*

Gruß
Holi

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #21 am: 16. Oktober 2011, 20:02:05 »
Weitere Grafiken zum Wiedereintritt auch hier: http://www.zarya.info/Diaries/Misc/RoSat.php
(Englisch)

Offline vostei

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 853
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #22 am: 16. Oktober 2011, 21:42:16 »
Perigee: 232.9 km
Apogee: 236.7 km
Inclination: 53.0°
Period: 89.1 min

Tag für Tag gehts schneller abwärts mit Rosat.
Lieber fünf vor Zwölf, als keins nach Eins

Offline Major_Tom

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 669
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #23 am: 18. Oktober 2011, 12:58:47 »
Der Wiedereintritt ist jetzt zwischen dem 21. und 24. November Oktober 2011 erwartet.
Quelle: http://www.dlr.de/dlr/en/desktopdefault.aspx/tabid-10432/620_read-830/  (wird aber weiter aktualisiert).
Auf YouTube gibt es eine AGI-Animation des Wiedereintritts:

www.youtube.com/watch?v=yezo3SMoPN8

[edit] ja Oktober mit einer Ungenauigkeit +- 2 Tage (daher diese Daten)
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2011, 08:38:25 von Major_Tom »

Offline technician

  • Raumcon Berater
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2516
    • SPACELIVECAST.DE
Re: Wiedereintritt ROSAT
« Antwort #24 am: 19. Oktober 2011, 00:51:17 »
hmmmm....
die Amis sehen das anders:
2011-10-23 11:28:00 GMT  +/- 72 Hours

Das wäre Oktober.....

Allerdings ist man noch gut 224km * 221km hoch.......