Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

31. Mai 2020, 01:43:31
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Boeing 747, LauncherOne, Demoflug, 18:30 MESZ: 25. Mai 2020

Autor Thema: LauncherOne von Virgin Orbit  (Gelesen 42013 mal)

Offline alepu

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 277
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #175 am: 26. Mai 2020, 12:13:51 »
Kam mir auch etwas komisch vor  ???

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #176 am: 27. Mai 2020, 09:55:45 »
Erfreulicherweise gibt es ein veröffentlichtes Video vom Starversuch:


https://www.youtube.com/watch?v=CNJib8lJY1E&feature=youtu.be
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2251
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #177 am: 27. Mai 2020, 10:12:42 »
Es gib auch Details zum Flugablauf.
Das NewtonThree der ersten Stufe hat 4 Sekunden gebrannt.
Die Rakete LancherOne ist nicht explodiert, sondern in den Ozean gefallen.

https://twitter.com/planet4589/status/1265526894298087424?s=20

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3880
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #178 am: 27. Mai 2020, 10:17:34 »
Daraus schließe ich, dass Launcher One nicht über einen Selbstzertstörungsmechanismus verfügt. Eine voll getankte Rakete in den Ozean fallen zu lassen ist ja auch nicht die feine englische Art. Die Zerstörung der Rakete hätte zumindest einen großen Teil des Treibstoffs weitgehend "neutralisiert".
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #179 am: 27. Mai 2020, 10:30:52 »
Naja, ein Grenze für "Sprengung" so früh im Flug könnte die Nähe der 747 sein ... das sicherste ist in dieser Phase vielleicht tatsächlich ein "Abschalten". "Flight termination" soll ja Gefährdungen von Menschen verhindern. Hier ist tatsächlich nur die 747-Besatzung gefährdet, niemand am Boden.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline Düse2020

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #180 am: 27. Mai 2020, 11:52:36 »
@Schillrich

Ja schon, Aber ich möchte in meine Fischstäbchen kein Raketentreibstoff haben  ::)

Offline stillesWasser

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 871
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #181 am: 27. Mai 2020, 12:42:17 »
Naja, ein Grenze für "Sprengung" so früh im Flug könnte die Nähe der 747 sein ... das sicherste ist in dieser Phase vielleicht tatsächlich ein "Abschalten". "Flight termination" soll ja Gefährdungen von Menschen verhindern. Hier ist tatsächlich nur die 747-Besatzung gefährdet, niemand am Boden.
Naja, das sagt auch viel über das Risiko des Systems aus. Die Triebwerkszündung ist ja eh nicht der unwahrscheinlichste Moment für eine Explosion...
Ich bin auch überrascht, wie nah an der 747 die Rakete gezündet wird, ich hätte erwartet, dass man mehr Abstand gewinnt bevor das Triebwerk startet
"Dragon 2 is designed to be able to land anywhere in the solar system. Red Dragon Mars mission is the first test flight."- https://twitter.com/elonmusk/status/725364699303301120

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3240
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #182 am: 27. Mai 2020, 16:08:48 »
Ist halt so, daß jede Sekunde später Zündung immens Verlust an Höhe bringt, die man mühsam erreicht hatte.

Abgesehen davon sage ich immer wieder - die Gesamtkosten ( Gesamtkosten ! ) des Procederes scheinen mir höher (und mit mehr Unwägbarkeiten behaftet) als mit dem Geld eine "anständige" Rakete zu bauen. Die genug Reserven hat, um ungünstige Startorte auszugleichen.
Aber wer weiß, vlt hat die Sache einen ganz anderen Vorteil, als uns Ersichtlich.
Militärisch kann der Vorteil bei Launcher One allerdings nicht sein. Dieses anfangs langsame Gebilde hole ich notfalls mit der Zwille runter :D :D
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 18736
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #183 am: 27. Mai 2020, 16:14:06 »
Sie verliert aber nicht tatsächlich in dem Zeitfenster an Höhe. Die Rakete wird ja im Steigflug auf einer Wurfparabel abgeworfen. Aber sie verliert etwas an Geschwindigkeit.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3240
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #184 am: 27. Mai 2020, 18:46:40 »
Ist freilich bedenkenswert. Hätte nicht gedacht, daß das soviel bringt.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 16897
Re: LauncherOne von Virgin Orbit
« Antwort #185 am: 27. Mai 2020, 22:35:53 »
Ist freilich bedenkenswert. Hätte nicht gedacht, daß das soviel bringt.
Evtl. gibt es auch Unterschiede der Geschwindigkeiten, die Trümmer eines RUD von einer Flüssigkeitsrakete und solche von einem platzenden Feststoffbooster erreichen. Und dass der Transport von explodierbarem Gerät, Material, Antrieben an einem Flugzeug stattfindet, kommt im militärischen Bereich ja durchaus öfter vor. Da dürfte es gewisse Erkenntnisse hinsichtlich erzielbarer Sicherheit geben, denke ich. Ich vermute auch, dass ein Notabwurf der Rakete möglich ist.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Tags: