Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

07. April 2020, 13:19:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)  (Gelesen 57081 mal)

Offline Luki93

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #175 am: 19. März 2020, 09:42:26 »
Ja es ist nun auch von offiziellen Kanälen bestätigt worden. Das heißt für mich sie sind bereit und vorbereitet die ersten amerikanischen Astronauten auf einer amerikanischen Rakete von amerikanischem Boden seit fast 10 Jahren zu starten. Leider noch fast 2 Monate hin, aber das wird schon. In der ersten Jahreshälfte 2020 sollten sie es dann auch spätestens hinkriegen.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #176 am: 22. März 2020, 16:30:22 »
Nach inoffiziellen Quellen könnte der Flug der ersten bemannten Dragon bis Ende September / Anfang Oktober dauern. Innerhalb dieses Zeitraum sind nach jetzigem Stand sechs amerikanische EVA's geplant. Diese könnten ohne die Astronauten der Crew Dragon nicht durchgeführt werden.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #177 am: 25. März 2020, 10:21:36 »
Einer von drei vorgesehenen Fallschirmtests ist gestern schief gegangen. Der Pilot des Hubschraubers hat auf Grund einer Instabilität des Testgerätes vorzeitig die Notentriegelung für den Abwurf entriegelt. Dadurch war das Fallschirmsystem noch nicht aktiviert und der Fallschirm wurde nicht ausgelöst. Das Testgerät wurde beim Absturz zerstört. Ob es sich bei dem Testgerät um eine Dragon Kapsel handelte wurde nicht erwähnt. Weitere Tests sollen noch vor dem bemannten Erstflug durchgeführt werden.

https://spacenews.com/spacex-reports-problem-in-crew-dragon-parachute-test/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5770
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #178 am: 25. März 2020, 12:21:33 »
Solange da keine Dragonkapsel dran hing ist das eher unter "ärgerlich" zu verbuchen.

Offline Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1033
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #179 am: 25. März 2020, 12:41:44 »
Hatte es schon in den sozialen Netzwerken gelesen. Schon kurios. Zu viel Wind gewesen? Oder ist der Hubschrauber da so am Limit?
Normalerweise sollte so ein Szenario ja nahezu ausgeschlossen sein.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2504
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #180 am: 25. März 2020, 16:55:03 »
Bevor der Hubschrauber mit den Piloten abstürzt ist es auf jeden Fall das Testobjekt abzuwerfen und damit zu zerstören.

Natürlich ist es für SpaceX alles andere als gut, aber das Leben der Politen war hier bedroht.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #181 am: 25. März 2020, 18:12:09 »
Die NASA will den Grund für den Ausfall eines Merlin Triebwerks beim fünften Start des Boosters B1048 zusammen mit SpaceX ergründen. Dadurch könnte sich der Start der ersten bemannten Mission nochmals verschieben.

https://www.teslarati.com/spacex-rocket-engine-failure-nasa-astronaut-launch-impact/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #182 am: 26. März 2020, 08:27:48 »
Der misslungene Fallschirmtest am 24. März sollte keine Auswirkungen auf den ersten bemannten Start der Dragon Kapsel haben. Bei diesem Test wurde ein Dragon Modell verwendet das zwar zerstört wurde aber dadurch sollten sich die verbleibenden Tests nicht wesentlich verlängern.

https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-mockup-helicopter-accident/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #183 am: 26. März 2020, 10:08:02 »
... aber das Leben der Politen war hier bedroht.

Das ist selbstverständlich die Aussage des Piloten. Er wird logischerweise kaum sagen, daß er an dem Tag einfach keine Lust hatte die Aktion durchzuführen. Und wir haben keinen Grund und keinen Anhaltspunkt an seiner Begründung zu zweifeln.

Wir haben dann aber auch absolut keinen Grund und keine Möglichkeit sie aus irgend einer vorgespiegelten "objektiven Sicht" zu bestätigen!

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7407
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #184 am: 26. März 2020, 15:26:51 »
Hallo Kelvin.

... aber das Leben der Politen war hier bedroht.

Das ist selbstverständlich die Aussage des Piloten. Er wird logischerweise kaum sagen, daß er an dem Tag einfach keine Lust hatte die Aktion durchzuführen. Und wir haben keinen Grund und keinen Anhaltspunkt an seiner Begründung zu zweifeln.

Wir haben dann aber auch absolut keinen Grund und keine Möglichkeit sie aus irgend einer vorgespiegelten "objektiven Sicht" zu bestätigen!

Bitte in diesem Forum keine neuen Verschwörungstheorien veranstalten. Gruß Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Kelvin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1038
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #185 am: 28. März 2020, 13:00:25 »
Hallo Kelvin.

... aber das Leben der Politen war hier bedroht.

Das ist selbstverständlich die Aussage des Piloten. Er wird logischerweise kaum sagen, daß er an dem Tag einfach keine Lust hatte die Aktion durchzuführen. Und wir haben keinen Grund und keinen Anhaltspunkt an seiner Begründung zu zweifeln.

Wir haben dann aber auch absolut keinen Grund und keine Möglichkeit sie aus irgend einer vorgespiegelten "objektiven Sicht" zu bestätigen!

Bitte in diesem Forum keine neuen Verschwörungstheorien veranstalten. Gruß Gertrud

Liebe Gertrud,

wir un unserer Altersklasse haben zwar im Moment etwas andere Sorgen, ich muß aber trotzdem noch auf diese von mir "verbreitete Verschwörungstheorie" zurückkommen. Ich will das einfach nicht widerspruchslos auf mir sitzen lassen.

Nichts liegt mir ferner, als hier Verschwörungstheorien zu verbreiten. Und ich habe auch nichts derartiges getan und ich glaube auch nicht an eine Verschwörung. (Du kannst auch gerne in meinen alten Kommentaren suchen, ob Du etwas in dieser Richtung findest.)

Das Leben des Piloten kann aber objektiv auch nicht bedroht gewesen sein. Auch wenn er davon wirklich ausging. Genau so kann er vielleicht die Entriegelung unabsichtlich ausgelöst haben und die Lebensbedrohung kann eine Schutzbehauptung gewesen sein. Es wäre bekanntermaßen nicht der erste Fall dieser Art. Und natürlich kann auch noch etwas anders im Spiel sein.

Wir alle wissen natürlich nicht, was sich wirklich abgespielt hat. Wissen könnte das vielleicht der Pilot, aber auch der möglicherweise nicht.

Sich in dieser Situation hinzustellen, und einfach mal zu behaupten es wäre so oder so, ist im Prinzip genauso schlimm, wie das verbreiten einer Verschwörungstheorie. Nur mit umgekehrten Vorzeichen. Absolut unwissenschaftlich, unlogisch, reine Manipulation. Möglicherweise "politisch korrekt", aber wie jede solche Manipulation langfristig verhängnisvoll.

Es gibt im realen Leben nicht nur 0/1 - viel häufiger ist "keine Ahnung" verdammt nochmal. Das muß man aushalten und den Mund halten. Auch wenn das für manche Leute vielleicht anstrengend sein mag. Und im echten Notfall gibt es noch das "ich glaube/meine/vermute/schätze" usw.

Ich werde solche Dinge sicher auch in Zukunft kritisieren, wenn mir so etwas auffällt. Zwischen Meinung und Tatsachen muß in einem solchen hochwertigen Forum m.M.n. strikt unterschieden werden. Sonst wird aus jeder Diskussion ein aufgeregter Hühnerhaufen, in dem einfach so jeder behauptet, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.  Daran möchte ich wirklich nicht teilnehmen. Und wenn das mit den hier geltenden Regeln nicht vereinbar sein sollte, werden ich eben überhaupt nicht kommentieren.

Schönen Tag noch, und ich wünsche Dir, daß Du alles gut überstehst,  Kelvin




Offline BadCop

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 321
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #186 am: 28. März 2020, 18:32:55 »

Sich in dieser Situation hinzustellen, und einfach mal zu behaupten es wäre so oder so, ist im Prinzip genauso schlimm, wie das verbreiten einer Verschwörungstheorie. Nur mit umgekehrten Vorzeichen. Absolut unwissenschaftlich, unlogisch, reine Manipulation. Möglicherweise "politisch korrekt", aber wie jede solche Manipulation langfristig verhängnisvoll.

...

Ich werde solche Dinge sicher auch in Zukunft kritisieren, wenn mir so etwas auffällt. Zwischen Meinung und Tatsachen muß in einem solchen hochwertigen Forum m.M.n. strikt unterschieden werden. Sonst wird aus jeder Diskussion ein aufgeregter Hühnerhaufen, in dem einfach so jeder behauptet, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.  Daran möchte ich wirklich nicht teilnehmen. Und wenn das mit den hier geltenden Regeln nicht vereinbar sein sollte, werden ich eben überhaupt nicht kommentieren.


Hallo Kelvin,

Ich bevorzuge es die Forenregeln einzuhalten. Für deren Einhaltung zu sorgen ist Aufgabe der Admins. wie z.B. Gertrud. Deinen oben zitierten Beitrag mit Begriffen wie "unwissenschaftlich, unlogisch, reine Manipulation" halte ich schon für starken Tobak.


Online Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1984
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #187 am: 28. März 2020, 18:48:13 »
Ich sehe das wie BadCop und Gertrud!
Es gab bei dem Helikopterflug eine ungeplante Problemsituation (ich möchte noch gar nicht von Notsituation sprechen, da durch die Reaktion des Piloten genau das verhindert wurde).
Dadurch konnte der Test nicht wie geplant durchgeführt werden und der Testartikel wurde zerstört.
Ende der Fakten.
Über irgend etwas anderes zu spekulieren, heißt Verschwörungstheorien in Umlauf setzen.
Insoweit sollte auch alles was in diese Richtung geht, konsequent gelöscht werden.
Ich zumindest möchte hier keine Unterstellungen lesen.

Viele Grüße
Rücksturz

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7407
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #188 am: 28. März 2020, 18:57:32 »
Hallo Kelvin,
um klar auszudrücken, was mich an deinen Worten gestört hat,
habe ich diese Zeilen nochmal kopiert.
... aber das Leben der Politen war hier bedroht.
(…………)
Das ist selbstverständlich die Aussage des Piloten. Er wird logischerweise kaum sagen, daß er an dem Tag einfach keine Lust hatte die Aktion durchzuführen.
(…..)
Die Piloten, die entweder eine zivile  Blackhawk oder den viel größeren Skycrane  fliegen, sind topp ausgebildet und werden ihren Job und guten Ruf nie wegen "keine Lust" aufs Spiel setzen.
Quelle zu den Hubschraubertypen:
Zitat
On March 24th, SpaceX was using a helicopter – either a civilian Blackhawk or a much larger Skycrane
https://www.teslarati.com/spacex-crew-dragon-mockup-helicopter-accident/

Zitat
The test article, though, became unstable as the helicopter ascended. “Out of an abundance of caution and to keep the helicopter crew safe, the pilot pulled the emergency release,” SpaceX said.
Der Testartikel wurde jedoch beim Aufstieg des Hubschraubers instabil. "Aus einer Fülle von Vorsicht und um die Hubschrauberbesatzung zu schützen, zog der Pilot die Notauslösung", sagte SpaceX.
Quelle:
https://spacenews.com/spacex-reports-problem-in-crew-dragon-parachute-test/

Den realen Grund der ganzen Umstände ist für mich/uns unmöglich korrekt zu beurteilen. Alle Vermutungen sind nur Spekulationen und führen nicht zur Auf-oder Erklärung.

Bis jetzt habe ich auch keine Beiträge von dir wahrgenommen, die in Richtung Verschwörungstheorie gingen. Wir beide sind da auf einen Nenner, das dieses Forum zu wertvoll ist, um damit anzufangen.

Deine Beiträge erklären vieles sehr hilfreich und bestimmt nicht nur mir helfen sie, einiges besser zu verstehen. Bitte mache weiter so.

Danke für die guten Wünsche. :)
Auch ich wünsche dir und allen mitlesenden,
das wir gemeinsam diese gefährliche und anstrengende Zeit gut überstehen.
Passt alle gut auf Euch auf wünscht Gertrud.

Edit:
Jetzt habe ich gerade die *zustimmenden Beiträge von Rücksturz und BadCop gelesen, bevor ich meinen jetzt abschicke. Leider bin ich nicht so schnell mit dem Schreiben.
* vergessenes Wort hinzugefügt.
« Letzte Änderung: 28. März 2020, 20:05:02 von Gertrud »
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 9099
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #189 am: 28. März 2020, 19:01:24 »
...Es gab bei dem Helikopterflug eine ungeplante Problemsituation...
Ich habe ein Bild des Heli gesehen und bin der Meinung, dass den ein Pilot mit Tragflugerfahrung gesteuert hat.
Daher bin ich der Meinung von Rücksturz sowie von BadCop und Gertrud!

Gruß, HausD

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #190 am: 30. März 2020, 13:34:46 »
Die NASA hält offensichtlich am Starttermin in der zweiten Maihälfte fest  :).

https://www.teslarati.com/nasa-spacex-crew-dragon-test-accident-good-news/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3558
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #191 am: 01. April 2020, 16:35:18 »
Die beiden Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley haben im vergangenen Monat verschiedene Phasen der Mission vom Start bis zur Landung am Simulator durchgeführt.

https://www.nasa.gov/feature/nasa-spacex-simulate-upcoming-crew-mission-with-astronauts
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die keiner kann.

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #192 am: 02. April 2020, 18:12:43 »
Der NASA "Wurm" ist endlich zurück. Jetzt auf der Falcon 9 von SpaceX  8)



Quelle: Jim Bridenstine auf Twitter.

https://twitter.com/JimBridenstine/status/1245744389692981259

Offline Flandry

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 467
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #193 am: 02. April 2020, 18:49:28 »
Sollten die Buchstaben nicht um 90° gedreht sein?

Auf der liegenden Rakete ist zwar richtig, aber die größte Aufmerksamkeit wird die Stufe aufgerichtet auf der Startrampe bekommen und da sieht es dann eigenartig aus.

Online PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2330
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #194 am: 02. April 2020, 22:19:37 »
Ob das jetzt allgemein bei der NASA gilt?  ;)


https://twitter.com/ABernNYC/status/1245792115663216643

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4366
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #195 am: 03. April 2020, 00:33:34 »
OT:
Zitat
The Worm is Back!

And there’s a good chance you’ll see the logo featured in other official ways on this mission and in the future. The agency is still assessing how and where it will be used, exactly.

It seems the worm logo wasn’t really retired. It was just resting up for the next chapter of space exploration.

And don’t worry, the meatball will remain NASA’s primary symbol.

https://www.nasa.gov/feature/the-worm-is-back
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline Hugo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2504
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #196 am: 03. April 2020, 00:36:55 »
Im Flug dreht sich die Rakete und ist auch wieder relativ waagerecht. Dann wäre das "NASA" wieder besser zu lesen.

Vielleicht "Tricksen" sie auch zusätzlich und schreiben auf der anderen Seite der Rakete das "NASA" dann hochkant. Auf der Rampe wird dann von dieser Seite gefilmt.

Offline HansPfaall

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #197 am: 03. April 2020, 11:22:31 »
Ich seh's kommen:
Irgendwer hat sich vertan und dann heißt es "vehicle is pitching downrange" und der Schriftzug steht auf dem Kopf...

 ;D ;D ;D

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2856
  • DON'T PANIC - 42
Re: Crew Dragon Demo 2 auf Falcon 9 (B1058.1)
« Antwort #198 am: 03. April 2020, 11:45:15 »
Bin ja mal gespannt wie geröstet der "Worm" nach der Landung ist. ;D ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Uwelino

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 663

Tags: