Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

24. Juni 2018, 01:27:01
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: BREXIT und Raumfahrt  (Gelesen 26199 mal)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3658
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #100 am: 10. Juni 2018, 17:27:11 »
...
In Anlehnung an Jadka - die Deutschen sind Schuld ;)

Naja - die Briten haben schon ihre eigene Schuldmentalität. Da sind immer alle anderen Schuld - nur sie selbst nicht...
Also ist die Menge der Schuldigen (Länder) sehr groß.
Im Gegensatz zu meine (derzeitigen) untenstehenden Aussage - da ist die Menge der Schuldigen immer 1.
(das soll jetzt  ;) sein, nicht dass mich wieder jemand Paul nimmt / oder Ernst)
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4964
  • Real-Optimist
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #101 am: 13. Juni 2018, 12:34:17 »
Der UK-Wissenschaftsminister Sam Gyimah will die Abstimmung auf dem ESA-Council für die Galileo-Weiterentwicklung (Batch-4) verhindern. Es würde die Brexit-Verhandlungen beeinträchtigen.

https://www.ft.com/content/34390bd8-6e51-11e8-852d-d8b934ff5ffa

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4964
  • Real-Optimist
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #102 am: 13. Juni 2018, 20:23:19 »
Die ESA hat grünes Licht zur Beschaffung von ca. 12 weiteren Galileo-Satelliten und UK ist sauer, weil sie dabei wahrscheinlich nicht berücksichtigt werden.

https://www.bbc.com/news/science-environment-44474569

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19616
  • SpaceX-Optimist
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #103 am: 13. Juni 2018, 20:47:37 »
Da dürfte wohl diesmal Airbus den Zuschlag bekommen.
"La France et les Etats-Unis plus proches que jamais!" - "Frankreich und die USA sind sich näher als jemals zuvor." Zitat von CNES Chef Jean-Yves Le Gall am 24. April auf Twitter bei Besuch im weißen Haus bei Donald Trump - https://twitter.com/JY_LeGall/status/988845258002849792

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2975
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #104 am: 14. Juni 2018, 10:51:54 »
Da dürfte wohl diesmal Airbus den Zuschlag bekommen.

Mit welcher Annahme kommst du zu diesem Schluss? Das ein Teil der Nutzlast aus UK kommt, stellt mit dem Brexit ein Problem für jeden der verfügbaren Systemintegratoren dar.
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline cullyn

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #105 am: 14. Juni 2018, 13:11:20 »
Da dürfte wohl diesmal Airbus den Zuschlag bekommen.

Die Hautpleistung von UK am Galileo-Projekt ist mit Sicherheit die Nutzlast von SSTL . SSTL gehört Airbus schon seit ~10 Jahren. Es war schon immer ein Scherz zu sagen, das Airbus verliert, wenn OHB gewinnt, weil OHB ohne Zulieferung von Airbus keine Galilleo-Satelliten bauen könnte.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19616
  • SpaceX-Optimist
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #106 am: 14. Juni 2018, 15:02:22 »
SSTL gehört zu Airbus, hat aber relativ viel Freiraum eingeräumt bekommen.

Airbus hatte in seinem Angebot übrigens keine Nutzlast von SSTL im Angebot sondern von Thales, wenn ich mich recht entsinne.
"La France et les Etats-Unis plus proches que jamais!" - "Frankreich und die USA sind sich näher als jemals zuvor." Zitat von CNES Chef Jean-Yves Le Gall am 24. April auf Twitter bei Besuch im weißen Haus bei Donald Trump - https://twitter.com/JY_LeGall/status/988845258002849792

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19616
  • SpaceX-Optimist
Re: BREXIT und Raumfahrt
« Antwort #107 am: 22. Juni 2018, 09:39:58 »
"La France et les Etats-Unis plus proches que jamais!" - "Frankreich und die USA sind sich näher als jemals zuvor." Zitat von CNES Chef Jean-Yves Le Gall am 24. April auf Twitter bei Besuch im weißen Haus bei Donald Trump - https://twitter.com/JY_LeGall/status/988845258002849792

Tags: