Rätsel um Helligkeitseinbruch von Beteigeuze gelöst
Rätsel um Helligkeitseinbruch von Beteigeuze gelöst
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Michael Stein / 04. Januar 2004, 12:06 Uhr

Spirit: "What a night!"

Auf einer Pressekonferenz um 09:30 Uhr (MEZ) hat die NASA ausführlich über die geglückte Landung des amerikanischen Mars-Rovers Spirit informiert und erste Aufnahmen von der Marsoberfläche präsentiert.

NASA
Druckansicht RSS Newsfeed


vergrößernDas erste Mars-Panorama, das Spirit nach der Landung zur Erde übermittelt hat.
(Foto: NASA)
"Das ist eine großartige Nacht für die NASA", so NASA-Chef Sean O'Keefe. "Wir sind zurück. Ich bin sehr, sehr stolz auf dieses Team, und wir sind auf dem Mars." Die Freude bei den sechs Teilnehmern auf der Pressekonferenz war nicht zu übersehen - kein Wunder angesichts der glücklich überstandenen, extrem riskanten Landephase. Letztendlich war es eine Bilderbuchlandung, soweit die bisher von Spirit empfangenen und ausgewerteten Daten diese Aussage zulassen. Gegen 08:15 Uhr (MEZ) wurden die ersten rund 24 Megabit Daten von dem Mars-Rover mit Hilfe des zu dieser Zeit über die Landestelle hinwegfliegenden amerikanischen Orbiters Mars Odyssey zur Erde übertragen. Außer technischen Daten über den Zustand von Spirit wurden auch erste Schwarz-Weiß-Aufnahmen sowie Bilder der Abstiegskamera, die während des Landevorgangs geschossen wurden, zur Erde übermittelt.
 
Nach Angaben von Dr. Steve Squyres, dem Hauptexperimentator der wissenschaftlichen Instrumente an Bord von Spirit, hoffen die Missionsspezialisten, durch einen Vergleich der Aufnahmen der Abstiegskamera mit hochauflösenden Bildern des Mars-Orbiters Mars Global Surveyor (MGS) in kurzer Zeit die genaue Landestelle des Rovers bestimmen zu können. Sicher ist jetzt schon, dass die Datenübertragung von Spirit zur Erde sowohl via Mars Odyssey wie auch MGS einwandfrei funktioniert hat - vor allem beim schon seit sieben Jahren (!) um den Mars kreisenden MGS war das nicht sicher, und ein Teilnehmer der Pressekonferenz kommentierte diese außergewöhnliche Leistung denn auch mit dem Ausspruch: "He works like a champ!".
 
Der Mars Rover-Systemingenieurin Jennifer Trosper zufolge wurden bisher bei der Auswertung der von Spirit empfangenen Daten keine Hinweise auf Beschädigungen des Rovers oder einer seiner Komponenten entdeckt; "the vehicle is very good", so die Kurzfassung ihres Statusberichts. Demnach haben sich die Solarpaneele wie vorgesehen entfaltet, der Kameramast wurde hochgeklappt und wie bereits berichtet wurden erste Daten zur Erde übertragen. Der Lander steht fast waagerecht auf dem Marsboden - die Sensoren zeigen eine Neigung von gerade einmal zwei Grad an -, was das in den nächsten Tagen folgende Herabrollen des Rovers vom Lander einfach machen wird. Erfreulicherweise kam der Lander auf seiner Bodenplatte stehend zur Ruhe, so dass eine Neuausrichtung nicht erforderlich war. Auf der ersten Rundum-Aufnahme von Spirit wurde ein größerer Felsbrocken genau vor der Rampe des Landers liegend entdeckt, über die der Rover eigentlich den Lander verlassen sollte. Das bedeutet, dass Spirit sich auf dem Lander drehen und eine der anderen beiden Rampen für das Herabfahren auf die Marsoberfläche benutzen wird.
 
Im Laufe von Sol 2 - dem zweiten Tag von Spirit auf der Marsoberfläche - wird die Hauptantenne des Rovers aufgeklappt und getestet werden. Dann wird der Mars-Rover in der Lage sein, auch ohne Zuhilfenahme von einem der beiden Mars-Orbiter Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 11 KiloBit pro Sekunde zur Erde zu überspielen, solange die Erde von der Landestelle aus gesehen über dem Mars-Horizont steht. Allerdings werden auch für den Rest der Mission wann immer möglich Mars Odyssey und MGS für die Datenübertragung zur Erde genutzt werden, da das Senden von Daten und Aufnahmen zu einem der beiden Orbiter deutlich weniger der kostbaren elektrischen Energie benötigt als das direkte Senden zur Erde.
 
Auch erste Teile des farbigen 360°-Panoramas werden am Abend von Sol 2 wahrscheinlich schon zur Erde übertragen werden können, so Jennifer Trosper. Schon gegen 16:30 Uhr (MEZ) wird NASA-Angaben zufolge heute Nachmittag ein weiterer Überflug von MGS über die Landestelle von Spirit stattfinden, so dass neue Aufnahmen eventuell bereits am heutigen Abend präsentiert werden können.
 
Für das wissenschaftliche Team von Spirit zeigte sich Steve Squyres begeistert über die Landestelle von Spirit: Es gebe ausreichend Felsbrocken für wissenschaftliche Untersuchungen und gleichzeitig nur so wenige, dass ein ungehindertes Fahren des Rovers möglich ist - "wie maßgeschneidert für unsere Fahrzeuge", so kommentierte er das auf der ersten Rundum-Aufnahme sichtbare Szenario. Erfreut zeigte sich Squyres darüber, dass die Landestelle deutlich weniger mit dem allgegenwärtigen Marsstaub bedeckt zu sein scheint als erwartet, wofür er unter anderem einen in der letzten Woche beobachteten Sturm über dem Gusev-Krater verantwortlich machte.
 
Einige Gebiete auf der Aufnahme des Landegebiets könnten Einschlagskrater sein, so Squyres, was aber vom Lander aus noch nicht sicher zu sagen sei. Für die nächsten Tage kündigte er farbige, hochaufgelöste Panoramaaufnahmen der Landestelle und erste Infrarot-Aufnahmen an. Die kommenden Sols werde er gemeinsam mit seinem Team mit der Analyse dieser ersten Aufnahmen verbringen, um dann entscheiden zu können, welches Ziel der Rover ansteuern wird. Ideal wäre es Squyres zufolge, wenn Spirit bei der Untersuchung von Gesteinsbrocken auf Sedimentgestein stoßen würde, das Informationen über frühere Wasservorkommen liefern könnte - die Suche nach Spuren von Wasser ist das große wissenschaftliche Ziel der Mission der beiden amerikanischen Mars-Rover.
 
Wir werden Sie natürlich auch nach der heute für 18:00 Uhr (MEZ) angesetzten Pressekonferenz zeitnah über die neuesten Daten und Aufnahmen von Spirit informieren - schauen Sie regelmäßig auf unserer Spirit-Statusseite vorbei. In unserem Bilderarchiv präsentieren wir Ihnen darüber hinaus ständig neue Aufnahmen von Spirit.
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Planet Mars

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Messier 84 And 86 In The Virgo Cluster Of Galaxies © Raumfahrer Net e.V. 2001-2021