eROSITA - die Jagd nach der Dunklen Energie beginnt
eROSITA - die Jagd nach der Dunklen Energie beginnt
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 04. September 2010, 12:47 Uhr

Russischer Frühwarnsatellit vermutlich ausgefallen

Russlands einziger geostationärer Frühwarnsatellit Kosmos 2440 ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr nutzbar und hat, nachdem er seine Position offensichtlich nicht mehr halten kann, begonnen zu driften. Damit besitzt das russische Frühwarnsatellitensystem nur noch zwei auf hochelliptischen Umlaufbahnen fliegende Trabanten zur Erfassung gegnerischer Raketenstarts.

Quelle: ITAR-TASS, RIAN, russianforces.org
Druckansicht RSS Newsfeed
Vor dem Versagen war Kosmos 2440 im geostationären Orbit ab dem 11. Juli 2008 bei 80 Grad Ost positioniert. Das am 27. Juni 2008 um 1:59 Uhr MESZ auf einer Proton-K-Rakete mit DM-2-Oberstufe gestartete Raumfahrzeug vom Typ 71kh6 bzw. US-KMO diente der Überwachung des größten Teils von Europa, des mittleren Ostens, von Nordkorea und China hinsichtlich startender, eventuell auf Russland zielender Raketen.

Ende Februar 2010 gelang ein regulär anstehendes Bahnkorrekturmanöver von Kosmos 2440 nicht wie vorgesehen oder fand nicht statt. Deshalb begann der Frühwarnsatellit im geostationären Orbit zu treiben. Er hat zwischenzeitlich den Bereich bei 75 Grad Ost erreicht und driftet weiter. Dass die Bewegung des Satelliten Ergebnis einer beabsichtigten Umpositionierung ist, wird ausgeschlossen.

Im September 2010 befanden sich laut russianforces.org nur noch die beiden folgenden russischen Frühwarnsatelliten in Betrieb:

Kosmos 2430
  • NORAD Nr. 32.268
  • Start am 23. Oktober 2007
  • hochelliptischer Orbit
  • Typ 73D6
  • 84. US-K, Oko
Kosmos 2446
  • NORAD Nr. 33.447
  • Start am 2. Dezember 2008
  • hochelliptischer Orbit
  • Typ 73D6
  • 85. US-K, Oko
Das russische Frühwarnsatellitensystem hätte voll ausgebaut einmal den gesamten Globus abdecken sollen. Dafür wären vier Satelliten im geostationären Orbit notwendig. Sieben Positionen im geostationären Orbit waren festgelegt worden: 159 Grad West, 24 Grad West, 12 Grad Ost, 35 Grad Ost, 80 Grad Ost, 130 Grad Ost und 166 Grad Ost, für die auch die alternativen Positionsbezeichnungen Prognoz 1 bis 7 genannt werden. Auf hochelliptischen Umlaufbahnen hätten im Vollausbau acht Erdtrabanten unterwegs sein sollen.

Kosmos 2440 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 33.108 bzw. als COSPAR-Objekt 2008-033A.

Verwandte Meldungen:
Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2019

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - Messier 84 And 86 In The Virgo Cluster Of Galaxies © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019