SolO: PHI-Generalprobe beim MPS
SolO: PHI-Generalprobe beim MPS
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Raumfahrer.net Redaktion / 12. Dezember 2019, 13:25 Uhr

Weltraumteleskop CHEOPS in Zürich getestet

Weltraumteleskop CHEOPS vor dem Start – Satellit wurde in Zürich getestet. Am 17. Dezember soll das europäische Weltraumteleskop CHEOPS ins Weltall starten. Im Test Center der RUAG Space in Zürich wurde der Satellit finalen Tests unterzogen. Eine Medieninformation von RUAG Space.

Quelle: RUAG Space
Druckansicht RSS Newsfeed
Adrian Moser

Bild vergrößernWilly Benz präsentiert CHEOPS-Satelliten im Reinraum von RUAG Space.
(Bild: Adrian Moser)
Das europäische Weltraumteleskop CHEOPS soll am 17. Dezember vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana, Südamerika, an der Spitze einer Sojus-Rakete starten. Das Teleskop soll Exoplaneten in näherer Umgebung der Erde untersuchen. Einer der abschliessenden Tests des Forschungssatelliten der Europäischen Weltraumagentur (ESA) fand letzten Sommer in der Testanlage des Weltraumzulieferers RUAG Space in Zürich statt.

Die durchgeführten Tests an CHEOPS sind wichtig, um die Widerstandsfähigkeit des vollständigen Satelliten zu bestätigen. «Der Start der Rakete löst starke Vibrationen aus und auch die Fahrt in den Weltraum kann turbulent werden. Diese Tests sind essenziell, damit der Satellit die Reise durch die Atmosphäre unbeschadet übersteht», so Peter Guggenbach, CEO RUAG Space. Mit CHEOPS war erstmals ein kompletter Satellit für einen Test in der Schweiz.

CHEOPS untersucht Exoplaneten
Der europäische Forschungssatellit CHEOPS (CHaracterising ExOPlanets Satellite) wurde unter der Leitung der Universität Bern und der Europäischen Weltraumorganisation ESA entwickelt. Die CHEOPS-Mission widmet sich der Charakterisierung von Exoplaneten-Transiten. Das Teleskop wird beobachten, wie Planeten in anderen Sonnensystemen vor ihrem Mutterstern vorbeiziehen und die Suche nach potenziell lebensfreundlichen Planeten unterstützen.

RUAG Space

Bild vergrößernPeter Guggenbach, CEO RUAG Space.
(Bild: RUAG Space)
CHEOPS ist die erste Mission der europäischen Weltraumagentur ESA mit der Schweiz als Hauptpartner und folglich ein Meilenstein für die Schweizer Raumfahrt. «Ein modernes Land wie die Schweiz benötigt immer mehr Anwendungen, welche durch Satelliten ermöglicht werden. Die Anwendungsmöglichkeiten scheinen grenzenlos, man denke nur an die Satellitennavigation und ihre wachsende Anzahl von Anwendungen. Dieser helvetische Erfolg mit CHEOPS gibt uns einen Aufschwung für weitere Impulse in der Raumfahrt und der Suche nach optimalen Lösungen», ergänzt Peter Guggenbach.

RUAG Space Test Center bietet mehr als nur Vibrationstests
Mit langjähriger Erfahrung und umfassendem Wissen kann RUAG Space eine breite Palette von Materialien in den Testanlagen in Zürich testen. Die mechanische Prüfung von Testobjekten zur Qualifizierung und Prüfung von Fluggeräten gehört zu den Kernkompetenzen.

RUAG Space erbringt nicht nur den Testservice, sondern berät auch bei der Materialauswahl, den Bearbeitungsprozessen und der Wärmebehandlung zur Optimierung der Mikrostruktur.

Über RUAG Space
RUAG Space ist der führende Zulieferer für die Raumfahrt in Europa mit einer wachsenden Präsenz in den USA. Rund 1300 Mitarbeitende in sechs Ländern entwickeln und produzieren Produkte für Satelliten und Trägerraketen – dadurch spielt RUAG Space eine zentrale Rolle sowohl im institutionellen ebenso wie im kommerziellen Raumfahrtmarkt. RUAG Space ist Teil des internationalen Technologieunternehmens RUAG mit Sitz in der Schweiz.

RUAG entwickelt und vertreibt international gefragte Technologieanwendungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheits- und Wehrtechnik für den Einsatz zu Land, in der Luft und im Weltraum. Die Produkte und Dienstleistungen von RUAG sind zu 56 % für den zivilen und zu 44 % für den militärischen Markt bestimmt. Konzernsitz ist Bern (Schweiz). Standorte befinden sich in der Schweiz sowie in 15 weiteren Ländern in Europa, den USA und Asien-Pazifik. RUAG erwirtschaftet einen Umsatz von rund CHF 2 Mrd. und zählt über 9100 Arbeitsplätze – davon 400 für Lernende.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Digitale Astrofotografie

Info
Alles um neuste Entwicklungen in der Astrofotografie

bestellen

Nach oben Anzeige - Light Echo from a Star © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020