Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 4

27. Januar 2021, 13:56:44
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon 9,Sentinel-6A, VAFB SLC-4E, 18:17 MEZ: 21. November 2020

Autor Thema: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg  (Gelesen 15965 mal)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #75 am: 21. November 2020, 19:52:24 »
Danke! Was soll man dazu sagen?   :-X

Dass man in dem Moment vielleicht auch einfach keinen Kontakt zur zweiten Stufe hatte? Im arktischen Meer gibt es leider wenige Bodenstationen.

Diego Garcia war da Relais.
AOS war bestätigt.

Bestes Wetter war heute.  :)


https://twitter.com/justinhartney/status/1330208022258454532

https://twitter.com/w00ki33/status/1330219649699618816
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline user234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #76 am: 21. November 2020, 20:40:16 »
Danke! Was soll man dazu sagen?   :-X

Dass man in dem Moment vielleicht auch einfach keinen Kontakt zur zweiten Stufe hatte? Im arktischen Meer gibt es leider wenige Bodenstationen.
Die Telemetrie wahr aber da und kurz nach der Zündung wurde erst zu den Leuten geschalten die uns über den Missionsverlauf informieren.
Ich Glaube sie haben es verpasst. Ich hatte den Audiowebcast parallel laufen und zur Zeit der Zündung wahren sie mit einer Bodenstation verbunden.
Mir persönlich hat der Webcast von der Nasa nicht gefallen.

Offline Luki93

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #77 am: 21. November 2020, 21:51:15 »
Was für eine schlechte Übertragung der NASA! Da haben die viel zu lernen von SpaceX. Wenn ich mir da die Artemis-Missionen vorstelle, dann wird das ein Trauerspiel.

Ansonsten Glückwunsch zum Bilderbuchstart. Wirklich beeindruckende Bilder.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #78 am: 22. November 2020, 01:22:36 »
Nachtrag, Pauline Acalin:

https://twitter.com/SuperclusterHQ/status/1330249680777867268

Es sieht so aus als hätten sie das Pad zum Schutz gewässert.

Michael Baylor:

https://twitter.com/nextspaceflight/status/1330244267307114497

Ich muss sagen, so schlecht fand ich den NASA-Stream nicht.
Waren tolle Interviews mit dabei.

Den SpaceX Stream habe ich aber auf alle Fälle parallel vermisst.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 10502

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 477
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #80 am: 22. November 2020, 12:45:20 »
Es sieht so aus als hätten sie das Pad zum Schutz gewässert.
Ich glaube eher, dass wir eine Fata Morgana sehen, was typisch für das Vorhandensein von heißer Luft ist, siehe Wüste. Die in diesem Fall aus der Falcon 9 erzeugt wird.
Flinx

Greta Thunberg in den tagesthemen: "Mit Physik kann man keine Deals machen"
16.10.2020
https://www.tagesschau.de/ausland/thunberg-139.html

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #81 am: 22. November 2020, 13:05:27 »
"ESA: Sentinel-6 Michael Freilich gestartet

Der Copernicus-Satellit Sentinel-6 Michael Freilich wurde mit einer Falcon-9-Rakete des Unternehmens SpaceX in die Umlaufbahn der Erde gebracht. Mit Hilfe modernster Radarhöhenmesstechnik soll dieser Satellit einen neuen Überblick über die Topographie der Ozeane geben und die 1992 begonnene Langzeitaufzeichnung von Höhenmessungen an der Meeresoberfläche vorantreiben – Messungen, die für die Klimawissenschaft, politische Entscheidungen und letztlich für den Schutz des Lebens von Millionen von Menschen von relevanter Bedeutung sind. Eine Pressemitteilung der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA)."



Sentinel 6 vor dem Schließen der Nutzlastverkleidung.
(Bild: ESA / S. Corvaja)


Weiter in der Pressemitteilung der ESA:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22112020113514.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Rücksturz

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2667
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #82 am: 22. November 2020, 14:29:07 »
"Airbus: Sentinel-6 Michael Freilich gestartet

Der von Airbus gebaute europäische Ozeansatellit "Copernicus Sentinel-6 Michael Freilich" hat seine "Seeing-the-Seas"-Mission erfolgreich begonnen. Am 21. November 2020 hob die Rakete mit dem Satelliten vom Space Launch Complex 4E auf der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien, USA, ab. Ungefähr eineinhalb Stunden nach dem Start wurden die ersten Signale des Satelliten von einer Bodenstation in Alaska empfangen. Eine Pressemitteilung von Airbus Defence and Space."



Sentinel 6 während der Vorbereitung auf den Start.
(Bild: Airbus)


Weiter in der Pressemitteilung von Airbus Defence and Space:
https://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/22112020124234.shtml

Viele Grüße
Rücksturz
Die Gedanken sind frei! Doch bedenke beim Schreiben, es könnte gelesen werden.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #83 am: 22. November 2020, 17:20:32 »
Es sieht so aus als hätten sie das Pad zum Schutz gewässert.
Ich glaube eher, dass wir eine Fata Morgana sehen, was typisch für das Vorhandensein von heißer Luft ist, siehe Wüste. Die in diesem Fall aus der Falcon 9 erzeugt wird.

Diese Perspektive zeigt es besser.
https://twitter.com/BirdsNSpace/status/1330303201850122242





Spacex hat noch Bilder von der Landepadkamera veröffentlicht.  :D


https://twitter.com/TheFavoritist/status/1330365236608716801

-> https://www.flickr.com/photos/spacex
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline TWiX

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1608
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #84 am: 22. November 2020, 23:29:39 »
Allem Anschein nach ist es NRC Quest gelungen, die Fairing-Hälften intakt aus dem Wasser zu fischen:

Das Bild wurde im Hafen von Los Angeles aufgenommen, in den das Schiff vor einigen Stunden eingelaufen ist.
Quelle: https://twitter.com/SLC4_LZ2/status/1330616896878592000
Edit: Die Verkleidungen sind wohl schon abgeladen:

Wie klein die Menschen davor aussehen...
Quelle: https://twitter.com/thejackbeyer/status/1330638963506176000

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #85 am: 25. November 2020, 15:19:58 »
Interessant welche Kondensation der Booster auch beim Eindringen in die dicke Luft produziert.


https://www.youtube.com/watch?v=Ri2b7_8TUVc

Edit, seht euch mal die FLuglage vom Booster an kurz vorm Landingburn.  :o
https://twitter.com/13ericralph31/status/1331673068066930688
« Letzte Änderung: 25. November 2020, 21:36:28 von Duncan Idaho »
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2127
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #86 am: 26. November 2020, 08:20:09 »
Start und Landung Video von der Airforce. Die Landung sieht spektakulär aus. Ist ja fast wie das Manöver von Starship Belly Flop. Fällt mit sehr großem Anstellwinkel und richtet sich erst beim Landungs-Burn auf. Ziemlich lang, die Landung ab 12:00.

https://images.nasa.gov/details-KSC-20201121-MH-MAT01-0001-Sentinel_6_Live_Launch_Coverage_USAF_30th_SW_Isolated_Views-3263265

Die gleiche Video Quelle wie gestern von Duncan Idaho als Twitter feed gepostet aber viel höhere Auflösung und viel länger, von Start bis Landung.

McPhönix

  • Gast
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #87 am: 26. November 2020, 12:12:46 »
Könnte es sein, daß man zumindest ein wenig in Hinsicht Landung der SH Booster testen wollte, wie sich ein Körper relativ flach in der Luft liegend verhält?

Nebenbei - es ist wohl doch der Pad vorher gut naß gemacht worden. RainBirds mit allem drum und dran lohnen ja nicht, aber ein bissel Wasser kann man überall drauftun.

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1846
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #88 am: 26. November 2020, 12:21:54 »
Wirklich beeindruckend dieser Landeanflug, hab das so auch noch nicht gesehen.
Durchaus möglich, daß hier für Starship getestet wurde. Denke aber wohl eher an Starship als an den SH-Booster.

McPhönix

  • Gast
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #89 am: 26. November 2020, 13:16:34 »
Das ist natürlich rischtisch :)

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #90 am: 26. November 2020, 16:14:28 »
Eumetsat hat Sentinel 6A übernommen.
Dem Regelbetrieb scheint nichts im Wege zu stehen.  :)

https://twitter.com/esaoperations/status/1331976890018631683

->https://www.esa.int/Enabling_Support/Operations/Over_to_you_Eumetsat
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline Luki93

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 163
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #91 am: 26. November 2020, 16:18:28 »
Wow, sehr beeindruckendes Video!

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5660
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #92 am: 26. November 2020, 16:31:36 »
Eumetsat hat Sentinel 6A übernommen.
Dem Regelbetrieb scheint nichts im Wege zu stehen.  :)

https://twitter.com/esaoperations/status/1331976890018631683

Jein, jetzt muessen erst noch alle Instrumente aktiviert und kalibriert werden. Das wird noch ein paar Wochen dauern. Aber bisher sieht alles gut aus.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline orbitall_express

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 405
  • Stargate ist sehenswert! ;-)
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #93 am: 26. November 2020, 16:40:37 »
Könnte es sein, daß man zumindest ein wenig in Hinsicht Landung der SH Booster testen wollte, wie sich ein Körper relativ flach in der Luft liegend verhält?

Nebenbei - es ist wohl doch der Pad vorher gut naß gemacht worden. RainBirds mit allem drum und dran lohnen ja nicht, aber ein bissel Wasser kann man überall drauftun.

Ich habe leider keine Quelle dafür, meine aber hier im Forum schon gelesen zu haben das SpaceX den Anstellwinkel optimieren wollte um länger zu gleiten. Das ist aber etwa 1 Jahr her.
"Weit draußen in den unerforschten Einöden des total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne"

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3372
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #94 am: 28. November 2020, 20:08:15 »
Scott Manley hat da mal was zusammengeschnibbelt.  8)
Die Telemetrie ist simuliert.


https://www.youtube.com/watch?v=sXup0kgkTCs&feature=youtu.be

#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7729
Re: Sentinel 6A "Michael Freilich" auf Falcon 9 (B1063.1) von Vandenberg
« Antwort #95 am: 11. Dezember 2020, 17:24:28 »
Hallo Zusammen,

die ersten Messungen von Sentinel-6 Michael Freilich (S6MF) wurden am 10. Dezember 2020 veröffentlicht.

Diese Grafik zeigt die ersten Meeresspiegelmessungen von Sentinel-6 Michael Freilich (S6MF), der am 21. November 2020 gestartet wurden. Sie konzentriert sich auf den Ozean vor der Südspitze Afrikas. Rot zeigt einen höheren Meeresspiegel und die blauen Farben zeigen die niedrigen Bereiche.
Ebenfalls enthalten sind Messungen der Meeresoberflächenhöhe von drei anderen Satelliten zum Vergleich: Jason-3 (JA3), Sentinel-3A (S3A) und Sentinel-3B (S3B).
Kredit: EUMETSAT
Quelle: https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA24135

Diese Grafik zeigt die grundlegenden Radarmessungen, die sogenannten Wellenformen, die von dem Instrument zur Überwachung des Meeresspiegels auf dem Sentinel-6 Michael Freilich gesammelt werden. Das Instrument, ein sogenannter Höhenmesser, sendet ein Radarsignal zur Meeresoberfläche. Es misst die Zeit, wie lange das Signal für hin und zurück braucht.
Die höher aufgelösten Wellenformen konzentrieren sich auf einen kleineren Bereich des Ozeans als die niedriger aufgelösten Wellenformen. Dadurch können die Forscher kleinere Ozeanmerkmale wie Strömungen näher an der Küste auflösen.
Die Wellenform liefert nicht nur Informationen über den Meeresspiegel, sondern auch über die Wellenhöhe und die Windgeschwindigkeit.
Kredit: EUMETSAT und CNES
Quelle: https://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA24136

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Tags: