Chang`e 2 erreicht Arbeitsorbit um den Mond

Die am 1. Oktober 2010 auf einer Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 3C in den Weltraum gebrachte chinesische Mondsonde befindet sich nach direktem Anflug auf den Mond und einer Reihe von Bremsmanövern seit dem 9. Oktober 2010 in ihrem Arbeitsorbit um den Erdtrabanten.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Xinhua. Vertont von Peter Rittinger.

Seit dem dritten und letzten Bremsmanöver kreist Chang`e 2 in rund 100 Kilometern Höhe um den Mond. Nach einer Reihe von entsprechenden Kommandos vom Raumfahrtkontrollzentrum in Peking hatte das Bremsmanöver am 9. Oktober 2010 um 11:17 Uhr chinesischer Zeit begonnen, um das Aposelen, den von der Mondoberfläche am weitesten entfernten Punkt der Bahn, von 1.825 auf 100 Kilometer abzusenken. Rund eine Viertelstunde später befand sich Chang`e 2 auf ihrer endgültigen Bahn. Auf ihr benötigt die Sonde rund 118 Minuten für einen Umlauf.

Raumcon:

Scroll to Top