…und nun das Wetter
…und nun das Wetter
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
Autor: Günther Glatzel / 11.12.2008, 18:26:44 Uhr

Die chinesische Mondsonde hat ihre Orbithöhe in etwa halbiert. Damit werden detailreichere Untersuchungen möglich.

Xinhua
Druckansicht RSS Newsfeed
Allerdings ist das Halten des Orbits dann auch mit einem höheren Treibstoffverbrauch verbunden. Im Mondorbit sorgt nicht die Bremswirkung einer Atmosphäre für eine Destabilisierung der Umlaufbahn sondern Unterschiede in der Gravitation über verschiedenen Bereichen des Mondes.

Die Bahnhöhe wurde von etwa 200 Kilometern auf 100 Kilometer abgesenkt. Dazu wurde das Triebwerk der Sonde mehrmals gezündet. Eine weitere Absenkung des Orbits ist für die Endphase der Mission geplant. Dann sollen durch besonders gute Aufnahmen von der Mondoberfläche mögliche Landeorte für spätere Mondmissionen begutachtet werden. Geplant ist ein Mondlander mit Fahrzeug für 2012. 2017 sollen dann bei einer weiteren Mission Bodenproben vom Mond zur Erde transportiert werden.

Chang´e 1 wurde am 24. Oktober 2007 gestartet, trat am 5. November in eine Mondumlaufbahn ein und übermittelte bis zum November dieses Jahres Bilder für eine vollständige Mondkarte.

Verwandte Meldungen:
Raumcon:
 
Navigation
Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-