…und nun das Wetter
…und nun das Wetter
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 01. Oktober 2010, 19:54 Uhr

Chang`e 2 unterwegs zum Mond

Am 1. Oktober 2010 brachte eine Rakete vom Typ Langer Marsch 3C die chinesische Mondsonde Chang`e 2 auf eine Transferbahn zum Mond.

Quelle: CCTV, Xinhua
Druckansicht hören RSS Newsfeed
Der Start erfolgte wenige Sekunden vor 13:00 Uhr MESZ von der Startrampe Nummer 2 auf dem Startgelände Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC) in der südwestchinesischen Provinz Sichuan. Vor Ort war es zu diesem Zeitpunkt kurz vor 19:00 Uhr. Transportiert wurde die Mondsonde von einer dreistufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3C (Chang Zheng-3C, CZ-3C). Sie flog die 130. Weltraummission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch.

Die von ihr ins All gebrachte Sonde mit einer Startmasse von rund 2,48 Tonnen wurde 25 Minuten nach dem Start von der dritten Stufe der Trägerrakete abgetrennt. Die anschließende Entfaltung der Solarzellenausleger des Raumfahrzeugs gelang wie vorgesehen. Es befindet sich nun in einem Orbit mit einem Perigäum von 200 Kilometern und einem Apogäum von 380.000 Kilometern über der Erde. Auf dieser TLO für Trans Lunar Orbit genannten Bahn wird Chang`e 2 in rund 112 Stunden, also etwa fünf Tagen, in unmittelbare Nähe des Mondes gelangen. Nach dem Eintritt in eine Umlaufbahn um den Mond soll die Sonde eine rund sechsmonatige Mess- und Beobachtungskampagne abwickeln, die unter anderem der Vorbereitung weiterer chinesischer Mondmissionen, in deren Rahmen auch der Einsatz von Landern und Rovern auf der Oberfläche des Mondes geplant ist, dient.

Ob Chang`e 2 nach Abschluss ihrer Aufgaben im Mondorbit das Schicksal von Chang`e 1 teilen wird, ist noch nicht entschieden. Nach Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua könnte Chang`e 2 wie die Vorgängersonde auf der Mondoberfläche niedergehen, in den interplanetaren Raum oder wieder in eine Erdumlaufbahn gesteuert werden. Die Gesamtkosten für die Mission von Chang`e 2 beziffert Xinhua auf rund 900 Millionen Yuan beziehungsweise 134 Millionen US-Dollar, das entspricht derzeit rund 98 Millionen Euro.

Verwandte Meldungen:
Raumcon:
Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Bild der Wissenschaft

Info

Nach oben Anzeige - The Snake © Raumfahrer Net e.V. 2001-2017