18 erdgroße Exoplaneten entdeckt
18 erdgroße Exoplaneten entdeckt
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Klaus Donath / 25. März 2010, 15:05 Uhr

Marsrover Opportunity wird intelligenter

Das JPL der NASA hat die Software von Opportunity aktualisiert, so dass dieser dadurch nun in der Lage ist, anhand vorgegebener Kriterien autonom zu entscheiden, ob er während der Fahrt höher aufgelöste Fotos von gesuchten Orten macht.

Quelle: NASA, JPL
Druckansicht hören RSS Newsfeed
NASA

Die neue Software kann die Fahrt des Rovers selbstständig anhalten, um interessante Objekte zu fotografieren. (Bild: NASA)
Die AEGIS (Autonomous Exploration for Gathering Increased Science System) genannte Software kann durch gegebene Kriterien selbstständig die Fahrt des Rovers unterbrechen, so dass dieser dann Stellen fotografieren kann, die bisher ausgelassen worden wären. Dabei stand auch im Vordergrund, die wissenschaftliche Ausbeute zu erhöhen, da für das Analysieren von Material am Boden zunächst viele Daten gesendet werden müssen und die Kapazitäten dafür begrenzt sind. Die neue Software ist nun in der Lage, mit Hilfe der Panorama-Kamera oder der Navigationskamera aufgenommene Fotos selbstständig zu analysieren und Fotos von Objekten, welche die Kriterien erfüllen, zu speichern.

Estlin, einer der Rover Driver, meint, dass dieses System nicht die Arbeit der Wissenschaftler ersetzen kann. Aber sie können der neuen Software nun mitteilen, wonach Sie suchen und nun Fotos erhalten, auch wenn es gerade schwierig ist, direkt mit dem Rover zu kommunizieren, beispielsweise während der Fahrt.

Die Fähigkeiten von AEGIS sind entstanden aus dem größeren Projekt namens OASIS (kurz für Onboard Autonomous Science Investigation System), welches als Aufgabe hat, autonome Software zu entwickeln, um die Wissenschaftsausbeute der Rover zu erhöhen.

NASA

Erstes selbstständig aufgenommenes Objekt (Bild: NASA)
Das erste Bild, welches Opportunity mit Hilfe von AEGIS aufgenommen hat, zeigt einen hellbraunen, etwa fußballgroßen Stein, der als Trümmerstück aus einem nahegelegenen Krater stammt. Dabei wählte die Software dieses Objekt aus 50 Fotos aus, da dieses den Kriterien, bestehend aus Form, Farbe und Größe, am ehesten entsprach.

Opportunity hat als Langzeitziel den noch 12 km entfernten Endeavour-Krater und leidet mittlerweile auch unter leichten Energieproblemen, welche allerdings bei weitem nicht so gravierend sind wie bei seinem Zwilling Spirit.

Verwandte Meldungen Raumcon-Forum: Internetseite des JPL:
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Erde bei Nacht

Info
Leinwanddruck

bestellen

Nach oben Anzeige - Eagle Nebula © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019