Indien: Mondsonde und Comsat müssen überprüft werden
Indien: Mondsonde und Comsat müssen überprüft werden
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Günther Glatzel / 26. März 2013, 18:10 Uhr

Dragon-CRS-2-Kapsel gewassert

Die zweite reguläre Frachtmission des kommerziellen Anbieters Space Exploration Technologies (SpaceX) zur Internationalen Raumstation ist erfolgreich zu Ende gegangen. Vor wenigen Minuten wasserte die Kapsel im Pazifik, nahe der kalifornischen Küste.

Quelle: SpaceX, Raumcon
Druckansicht RSS Newsfeed
NASA

Dragon-Raumschiff am Canadarm²
(Bild: NASA)
Eine Bergungsoperation ist bereits angelaufen. An Bord der Kapsel befinden sich etwa 1.210 kg Rückfracht. Der größte Teil davon, etwa 660 kg, sind gut verpackte, teils tiefgekühlte Ergebnisse wissenschaftlicher Experimente sowie Teile von Experimentiereinrichtungen, die im Auftrag der NASA und anderer Raumfahrtorganisationen der ISS-Partner an Bord der Internationalen Raumstation durchgeführt bzw. verwendet wurden.

Für die kanadische CSA sind Proben und Hardware-Teile von Microflow und Vascular an Bord, für die ESA Ergebnisse bzw. Teile von Energy und Biolabs und für die JAXA Materialien von Medaka, Hair, Stem Cells, Hikari, EPO und MIP2. Der größte Teil der Proben und zurückgeführten Utensilien stammen von Experimenten der NASA, darunter HRP, BCAT, BRIC, Cell Bio Tech, CGBA, PIG und SCK.

Es wurde aber auch ein Teil der Stationseinrichtung für Untersuchungen zur Erde zurückgeführt. Dies sind insgesamt 401 kg eines medizinischen Systems (Crew Health Care System), eines Umweltkontrollsystems (Environmental Control and Life Support System), des Stromversorgungssystems EPS (Electric Power System) sowie von TCTT.

Dragon war heute Mittag gegen 11.56 Uhr MEZ vom Manipulatorarm der ISS entlassen worden und hatte nach mehreren Abstandsmanövern gegen 16.42 Uhr MEZ mit dem etwa zehnminütigen finalen Bremsmanöver begonnen. Kurz darauf trat die Kommandokapsel in dichtere Schichten der Erdatmosphäre ein und wurde dadurch stark abgebremst. Anschließend öffneten sich zunächst Pilot- und später die drei Hauptfallschirme, die den Flug weiter bremsten. Gegen 17.34 Uhr wasserte die Kapsel im Pazifik bei den Koordinaten 30,5° Nord, 120° West.

Dragon-CRS 2 war am 1. März an der Spitze einer Falcon-9-Trägerrakete gestartet und wurde zwei Tage später an der Internationalen Raumstation festgemacht. Mit der Wasserung ging die dritte erfolgreiche Mission eines Dragon-Raumschiffs zur ISS zu Ende.

Verwandte Meldungen:
Diskutieren Sie mit:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Neue Tasse: Gravitationswellen

Info
Raumfahrer.net Webshop mit neuer Tasse

bestellen

Nach oben Anzeige - Raumcon Poloshirt © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018