Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Ralf Möllenbeck / 28. September 2010, 20:49 Uhr

Erster Dextre-Einsatz im Januar 2011

Der erste planmäßige Einsatz der kanadischen „Roboterhand“ Dextre wird im Januar 2011 erfolgen. Die Erweiterung des Stationsarmes Canadarm2 soll beim Entladen der externen Fracht des japanischen Transporters HTV 2 zum Einsatz kommen. Die für Juli 2010 geplanten Arbeiten an den schadhaften RPCM (Stromregler-Modul) wurden auf das Frühjahr 2011 verschoben.

Quelle: NASA, Raumfahrer.net, Spaceflightnow, Wikipedia
Druckansicht hören RSS Newsfeed
NASA

Bild vergrößernDextre am Destiny-Modul
(Bild: NASA)
Dextre, auch SPDM = Special Purpose Dexterous Manipulator genannt, gelangte mit STS 123 im März 2008 zur ISS und wurde dort bei mehreren Außeneinsätzen montiert. Als Verlängerung des Stationsarmes Canadarm2, und auch ein kanadischer Beitrag zur ISS, kann er komplizierte Tätigkeiten ausführen, welche sonst nur während eines Weltraumausstieges möglich sind. Dextre verfügt über zwei siebengelenkige Roboterarme, eine Halterung für Werkzeuge, eine Plattform sowie diverse Lampen und Kameras. An den Enden der beiden Arme befinden sich Aufnahmen mit denen verschiedenste Werkzeuge gegriffen werden können. Dextre wurde seit 2008 an der Außenseite des Destiny-Moduls oder an der mobilen Plattform, auch Mobile Base System (MBS) genannt, gelagert. Die Versorgung mit Strom und Daten ist an diesen Stellen durch einen Haltepunkt gewährleistet.

Die erste offizielle Handlung von Dextre sollte am 21. Juli diesen Jahres bei dem Austausch von zwei defekten RPCMs (Remote Power Control Module) an der P1-Gitterstruktur stattfinden. Die Verschiebung dieser Reparatur resultierte aus den Problemen beim Testlauf einen Tag vor den geplanten Arbeiten. Bei diesem Testlauf zeigte sich, dass die berechneten Kräfte zum Entfernen eines RPCM falsch ermittelt wurden und neue Analysen am Boden notwendig waren. Zu einer weiteren Verzögerung im Dextre-Plan kam es durch den ebenfalls im Juli erfolgten Ausfall einer Kühlmittelpumpe in der Steuerbord-Gitterstruktur, welcher eine Umplanung der bemannten und unbemannten Außenaktivitäten an der ISS erforderlich machte. Die Verschiebung des Austausches der RPCMs ist unproblematisch, da die Stromversorgung der ISS auch in dieser Konfiguration gewährleistet ist.

NASA

Bild vergrößernDextre am Canadarm2
(Bild: NASA)
Nun ist der erste Einsatz von Dextre für den Januar 2011 geplant. Er wird nötig, da das japanische HTV 2 mit Hilfe des Canadarm2 und seiner Erweiterung entladen werden muss. Speziell geht es um zwei Komponenten der Außenfracht sagte Julie Simard von der kanadischer Raumfahrtbehörde. Es werden ein Nutzlastcontainer und ein Transportelement des Kühlkreislaufes aus dem druckfreien Stauraum des HTV entnommen, zur Außenstau-Plattform 4 transportiert und dort befestigt. Um diese Prozedur zu erproben wird es im Dezember diesen Jahres einen Testlauf mit einem ähnlichen Bestandteil der ISS geben, so Julie Simard weiter.

Der verschobene Wechsel der defekten RPCMs wird nun für das Frühjahr 2011 anvisiert, erläuterte Mathieu Caron, Mission-Operationsleiter der kanadischen Raumfahrtbehörde für die Robotertechniksysteme. Weiter führte er aus, dass nun eine bis zu sieben Mal stärkere Kraft bei der Demontage eines RPCM zum Einsatz kommen soll. Dextre sollte damit keine Probleme haben, diese Werte liegen innerhalb der Betriebsparameter des Roboters.

Verwandte Meldungen:
Raumcon:
Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2019

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - Cat´s Eye Nebula © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018