Transfertag an Bord der ISS

Die beiden Besatzungen an Bord der Internationalen Raumstation verbrachten den 11. Flugtag mit der Verlegung von Ausrüstung und Lebenserhaltungssystemen in das neue Modul Tranquility.

Ein Beitrag von Thomas Pallmann. Quelle: NASA. Vertont von Peter Rittinger.

Nasa
Die Besatzung im Gespräch mit Obama
(Bild: NASA)

Die Astronauten an Bord des Space Shuttle Endeavour wurden um 22:17 Uhr MEZ mit dem Lied „Oh Yeah“ von Jonny A geweckt. Das Lied wurde Missionsspezialist Steve Robinson gewidmet.

Etwa eine Stunde nach dem Weckruf an die Crew erhielten die Astronauten einen Anruf vom amerikanischen Präsidenten Barack Obama, der sich zusammen mit Schülern und diversen Würdenträgern mit der Crew über ihre Mission unterhielt.

Kurz danach begann die Besatzung mit dem Transfer der amerikanischen Lebenserhaltungssysteme in das Tranquility-Modul. Neben der Wasseraufbereitungsanlage haben nun auch die Toilette und das System zur Sauerstofferzeugung ihre neue Heimat in Tranquility. Es wurde außerdem weiterhin an der Ausrüstung des Observationsmodul Cupola gearbeitet, wo die Astronauten begannen, die Arbeitsstation für den Roboterarm der Raumstation aufzubauen. Diese Station wird allerdings erst in Betrieb genommen, nachdem die Endeavour die ISS verlassen hat.

Auch der Transfer von Versorgungsgütern ging unvermindert weiter. Insgesamt hat die Besatzung 75% ihrer Transferliste abgearbeitet und ist nun dabei, Experimente und generelle Gegenstände, die nicht mehr auf der Raumstation benötigt werden, im Mitteldeck des Space Shuttle zu verstauen.

Nicholas Patrick und Robert Behnken widmeten sich ihren Raumanzügen und bereiteten sie auf die Heimreise zur Erde vor. Zusätzlich verstauten sie ihre Werkzeuge, die sie während ihrer drei Außenbordeinsätze gebraucht hatten. Shuttlekommandant George Zamka hob derweil mithilfe der Steuerdüsen des Reaction Control Systems des Space Shuttle die Umlaufbahn der Raumstation um reichlich 2 Kilometer an. Insgesamt dauerte dieses Manöver 32 Minuten.

Die Besatzung soll um 21:44 Uhr geweckt werden und damit den 12. Flugtag beginnen. Es wird der letzte gemeinsame Tag der beiden Besatzungen sein. Neben letzten Transferarbeiten werden sich beiden Besatzungen für die traditionelle gemeinsame Pressekonferenz zusammenfinden. Am Ende des Tages werden dann die Luken zwischen beiden Raumfahrzeugen geschlossen.

Raumcon:

Scroll to Top