Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
Autor: Thomas Weyrauch / 05.01.2009, 15:16:18 Uhr

Shenzhou 7 - Subsat-Mission beendet

Der am 27. September 2008 vor dem Wiedereintritt von Shenzou 7 ausgesetzte Subsatellit, der auch als BanXing bzw. Companion bezeichnet wurde, hat laut einer Meldung von xinhuanet.com vom 04. Januar 2009 seine offizielle Mission nach einhundert Tagen abgeschlossen.

Xinhuanet.com, Raumcon
Druckansicht RSS Newsfeed
Am 25. September 2008 wurde BanXing zusammen mit dem dritten bemannten Raumschiff Chinas, Shenzhou 7, auf einer Rakete des Typs Langer Marsch 2F ins All gebracht. Der Subsatellit wurde dabei an der Spitze des Orbitalmoduls außen auf einem eigenen Trennmechanismus sitzend mitgeführt. Nachdem er am 27. September 2008 um 13:37 Uhr MESZ vom Orbitalmodul von Shenzhou 7 abgetrennt wurde, war er in eine elipsenförmige Bahn um das Orbitalmodul gebracht worden. Der größte vom Orbitalmodul erreichte Abstand betrug 7,6 Kilometer, die nächste Annäherung 3,8 Kilometer. Die Bahn des im Wesentlichen würfelförmigen, unter 40 Kilogramm schweren Subsatelliten wurde mit 13 kurzen Zündungen eingestellt.

Eingesetzt wurde der mit zwei Kameras ausgestattete Subsatellit primär, um die Fähigkeiten der chinesischen Kontrollzentren beim Satellitenmonitoring zu trainieren. Außerdem wurden die Bahnverfolgung und Kontrolle zweier nahe beieinander fliegenden Objekte demonstriert und über eintausend Aufnahmen des Raumschiffs und des Orbitalmoduls angefertigt.

Im Subsatelliten soll sich noch übriggebliebener Treibstoff befinden, daher will man einige weitere Experimente durchführen, solange noch ein steuerbarer Flug möglich ist. BanXing (1) alias BX1 ist katalogisiert mit der NORAD Nr. 33392 bzw. als Objekt 2008-47G.

Außerdem wurden die folgenden Bezeichner vergeben:
  • NORAD 33386 bzw. 2008-47A Shenzhou 7 - für das im All fliegende vollständige Raumschiff
  • NORAD 33387 bzw. 2008-47B rocket - für die Oberstufe der Startrakete
  • NORAD 33388 bzw. 2008-47C bis NORAD 33391 bzw. 2008-47F Debris
  • NORAD 33394 bzw. 2008-47H module - für das im All verbliebene Orbitalmodul
Raumcon:
 
Navigation
Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-