Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
Autor: Günther Glatzel / 30.06.2009, 22:23:31 Uhr

Sirius FM 5 im All

Der Satellit übernimmt nach Erreichen der Geostationären Umlaufbahn Radiodienste für die USA, Kanada, Mexiko und die Karibik im Auftrage der Sirius-Kommunikationsgesellschaft.

Roskosmos
Druckansicht RSS Newsfeed
Sirius FM 5 ist empfängt im X-Band und strahlt im S-Band mit einer Sendeleistung von etwa 20 kW aus. Damit gehört er zu den leistungsstärksten Satelliten, die jemals gebaut wurden. Basis für den beim Start 5.820 kg schweren Satelliten ist die LS-1300-Plattform von Space Systems Loral, die Funktionsdauer wird mit 15 Jahren geplant. Die entfaltbare Sendeantenne hat einen Durchmesser von 9 Metern.

Sirius FM 5 ergänzt in geostationärer Position die Dienste der bisherigen drei Sirius-Satelliten in hochelliptischen Umlaufbahnen. Der Start mit einer russischen Proton-M mit Briz-M-Oberstufe erfolgte heute um 21:10 Uhr MESZ von Baikonur aus und wurde von International Launch Services (ILS) in Auftrag gegeben.

Der Start von Sirius FM 5 ist der fünfte Proton-Flug in diesem Jahr und der dritte im Auftrag von ILS. Die Proton ist die gegenwärtig stärkste russische Trägerrakete und wird von Chrunitschew hergestellt und vermarktet. Bei mehr als 340 Starts weist sie eine Zuverlässigkeitsrate von 94% auf.

Sirius FM 5 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 35493 bzw. als Objekt 2009-034A.

Raumcon:
 
Navigation
Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-