DLR: NGTS-Such­kam­pa­gne ist Erfolgsgeschichte
DLR: NGTS-Such­kam­pa­gne ist Erfolgsgeschichte
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 18. Dezember 2010, 11:12 Uhr

TAS baut Kommunikationsnutzlast für Arsat 2

Am 15. Dezember 2010 gab Thales Alenia Space (TAS) bekannt, mit der Lieferung der Kommunikationsnutzlast für den argentinischen Kommunikationssatelliten Arsat 2 beauftragt worden zu sein.

Quelle: TAS
Druckansicht RSS Newsfeed
Arsat 2 entsteht beim staatlichen argentinischen Hochtechnologieunternehmen INVAP SE (Investigaciones Aplicadas Sociedad del Estado) mit Sitz in San Carlos de Bariloche. Der künftige Betreiber des Satelliten, die Impresa Argentina de Soluciones Satelitales SA (AR-SAT) bestellte bei TAS jetzt eine passende Kommunikationsnutzlast. Diese soll aus 4 C-Band- und 16-Ku-Band-Transpondern bestehen. Zu ihrem Betrieb sind voraussichtlich 3,4 Kilowatt elektrischer Leistung erforderlich. Die Kommunikationsnutzlast soll in Räumlichkeiten der INVAP SE in Argentinien zusammengebaut, getestet und mit dem Satelliten verbunden werden, damit dieser im Rahmen der engen Zeitvorgaben rechtzeitig fertiggestellt werden kann.

Im Jahr 2013 will man Arsat 2 den aktuellen Planungen zufolge im Geostationären Orbit in Betrieb nehmen. Für den zweiten Satelliten des SSGAT-Programms (Argentine Telecommunications Geostationary Satellite System) ist eine Stationierung an einer Position bei 81 Grad West vorgesehen. Von dort soll er Nord- und Südamerika mit Daten- und Telefonverbindungen versorgen sowie Fernsehbilder ausstrahlen. Die Auslegung von Arsat 2 erfolgt so, dass das beim Start voraussichtlich 3 Tonnen schwere Raumfahrzeug 15 Jahre lang seinen Aufgaben nachkommen kann.

Bereits für 2012 ist der Start von Arsat 1 geplant, der von der INVAP SE ebenfalls mit Unterstützung von TAS hergestellt wird. Ein dritter Satellit, Arsat 3, könnte 2014 in den Weltraum gelangen, wenn die Kooperation zwischen europäischen und argentinischen Satellitenbauern fortgesetzt wird.

Verwandte Meldung:
Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Vixen Planetarium Space 800M

Info
Projezieren sie alle 88 Sternbilder an Ihre Wand.

bestellen

Nach oben Anzeige - Skywatcher Teleskop N 130/900 © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020