Delta IV bringt NROL 47 ins All
Delta IV bringt NROL 47 ins All
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 31. Dezember 2013, 11:07 Uhr

Eutelsat 33A: Umzug für Türksat

Die Kommunikationssatellitenbetreiber Eutelsat und Türksat haben im Dezember 2013 die Übernahme von Eutelsat 33A durch Türksat vereinbart. Türksat will den seit 2003 im Weltraum befindlichen Satelliten künftig bei 31 Grad Ost im Geostationären Orbit einsetzen, wo er im Mai 2014 eintreffen soll.

Quelle: Eutelsat, Türksat
Druckansicht RSS Newsfeed
ESA/CNES/Arianespace/CSG

Bild vergrößernAraine-5G-Start - unter den Nutzlasten Eutelsat 33A alias e-Bird
(Bild: ESA/CNES/Arianespace/CSG)
Eutelsat 33A war am 27. September 2003 an Bord einer Ariane-5G-Rakete als e-Bird ins All gelangt. Das von Boeing Satellite Systems auf Basis des Satellitenbus BSS-376HP gebaute Raumfahrzeug mit einer Leermasse von 1.300 kg und einer Startmasse von 1.530 kg kam seinen Aufgaben danach unter unterschiedlichen Bezeichnungen nach. Zuletzt war der auch als Eurobird 3 bezeichnete spinstabilisierte Satellit als Eutelsat 33A bei 33 Grad Ost im Geostationären Orbit im Einsatz.

Als Ersatz für Eutelsat 33A kann Eutelsat auf einen anderen eigenen Satelliten zurückgreifen, der bereits auf Position ist. Der ehemals als Eutelsat 25C bezeichnete Eutelsat 33B (früher auch Eutelsat 70A, Eutelsat W5) erreichte von 25,5 Grad Ost kommend bereits Mitte November 2013 33 Grad Ost.

Türksat hat bei 31 Grad Ost im Geostationären Orbit zur Zeit keinen eigenen Satelliten in Betrieb. Aktuell arbeiten Türksat 2A und Türksat 3A bei 42 Grad Ost. Für die alternden Satelliten wird es in Form von Türksat 4A im ersten Quartal 2014 Verstärkung bzw. Ersatz geben (aktuell geplantes Startdatum für Türksat 4A 10. Februar 2014).

Boeing

Eutelsat 33A über der Erde - Illustration
(Bild: Boeing)
Türksat 4B will man im zweiten Quartal 2014 in den Weltraum transportieren lassen, wo man ihn anschließend bei 50 Grad Ost nutzen möchte. 2017 sollen Türksat 5A und Türksat 6A Erdumlaufbahnen erreichen, 2019 Türksat 7 und Türksat 7B. Von den letztgenannten ist Türksat 5A alias TUSAT 1 und PEYKOM 1 für den Einsatz bei 31 Grad Ost im Geostationären Orbit gedacht.

Die Auslegungsbetriebsdauer von Eutelsat 33A von 10 Jahren ist bereits überschritten. Auf welche Art Türksat den alten Satelliten mit seinen 20 gleichzeitig benutzbaren Transpondern künftig konkret nutzen möchte, wurde nicht bekannt. Mitgeteilt wurde, dass man vereinbart habe, Türksat werde Eutelsat 33A ins das eigene Netzwerk integrieren und im Rahmen eigener Lizenzen betreiben.

Möglicherweise ist es für Türksat wichtig, die Nutzungsrechte für 31 Grad Ost nach den Regeln der International Telecommunications Union (ITU) nicht zu verlieren. Die Rechte für eine Position im Geostationären Orbit können neu vergeben werden, wenn sie durch das Land, das die Position für sich reserviert hatte, nicht genutzt wird.

Eutelsat 33A alias E33A, Eurobird 3 und e-Bird ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 27.948 und als COSPAR-Objekt 2003-043A.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2018

Info

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018