Astrium baut Eutelsat 9B

Der Satellitenhersteller Astrium wurde ausgewählt, den Kommunikationssatelliten Eutelsat 9B für den Betreiber Eutelsat Communications mit Sitz in Paris zu bauen.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Astrium, Eutelsat.

Astrium
Eutelsat 9B im All – Illustration
(Bild: Astrium)

Den neuen auf Astriums Plattform Eurostar E3000 basierenden Satelliten will Eutelsat bei 9 Grad Ost im Geostationären Orbit zur Versorgung von Kunden in ganz Europa insbesondere mit Videodiensten einsetzen. Den derzeitigen Planungen zufolge soll Eutelsat 9B Ende 2014 in den Weltraum transportiert werden.

Eutelsat 9B mit einer Startmasse von voraussichtlich rund 5,3 Tonnen ist das 21. von Eutelsat bei Astrium bestellte Raumfahrzeug. Ausgerüstet wird es mit 66 Transpondern, die im Ku-Band arbeiten, sowie einer separat zu betreibenden Kommunikationsnutzlast für des Europäische Datenrelaissystem (EDRS), welche sehr leistungsfähige bidirektionale Datenübermitlungen zwischen Erdbeobachtungssatelliten auf niedrigen Erdumlaufbahnen, dem Datenrelaissystem an Bord von Eutelsat 9B und entsprechend ausgerüsteten Bodenstationen ermöglichen soll. Mindestens 15 Jahre lang möchte man Eutelsat 9B im All betreiben.

Scroll to Top