ISS-Ausstieg für 10. März geplant

Dabei sollen Arbeiten vorgenommen werden, die aufgrund technischer Probleme beim letzten Außenbordeinsatz Ende letzten Jahres nicht vollendet werden konnten.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Roskosmos, Energia, NASA, DLR.

Teilnehmer werden erneut Juri Lontschakow und Michael Fincke sein, wobei man russische Raumanzüge trägt und die Station über das Schleusenmodul Pirs verlässt. Geplant ist ein etwa sechsstündiger Einsatz ab 17:20 Uhr MEZ.

DLR
Experimentalkomplex Expose-R
(Bild: DLR)

Dabei soll mir Expose-R ein ESA-Experiment außenbords montiert werden. In Ergänzung zu PROTECT und ADAPT auf Expose-EuTEF hat auch dieses Experiment das Überleben von Organismen im Weltraum zum Inhalt. Die beteiligten Forscher wollen damit die These prüfen, ob organische Substanzen oder primitive lebende Organismen wie Sporen in Meteoriten geschützt von einem Himmelskörper zum anderen gelangt sein könnten und damit nicht unbedingt auf der Erde selbst entstanden sein müssen. Hierzu werden Sporen der Bakterie Bacillus subtilis, Pilzkonidien von Trichoderma sowie Sporen von drei verschiedenen Farnarten mit Meteoritenmaterial gemischt oder überdeckt und dann den extremen Weltraumbedingungen ausgesetzt. Anschließend wollen die Biologen die Überlebensrate der Sporen ermitteln.

Am Schleusenmodul Pirs sollen einige zu lange Aramid-Gurte gekürzt werden, da diese möglicherweise ein optisches Zielkreuz oder Antennen des Annäherungssystems Kurs teilweise verdecken könnten. Im Rahmen des Experiments Panorama 2009 wird die Außenhaut des russischen Segments der ISS fotografisch dokumentiert. Außerdem soll eine Multi-Layer-Abdeckung auf dem Service-Modul geschlossen und eine Experimentier-Kassette überprüft und gerichtet werden. Die Kassette ist Teil des Experiments Kromka, bei dem Partikel gesammelt werden, die sich von den Triebwerken des Moduls Swesda lösen. Deren Analyse soll später zur Konstruktion besserer Antriebssysteme führen.

Mit den letzten beiden Progress-Transportern waren Raumanzüge des weiterentwickelten Typs Orlan-MK zur ISS gelangt.

Raumcon:

Scroll to Top