ISSLive! lässt die Öffentlichkeit näher an die ISS

Schlüpfen Sie jetzt in die Rolle des Flugdirektors der größten Raumstation in der Menschheitsgeschichte. Sehen Sie Echtzeitdaten über den Zustand der Lebenserhaltungssysteme. Verfolgen Sie Außenbordeinsätze oder überprüfen Sie, welche Experimente gerade durchgeführt werden.

Ein Beitrag von Klaus Donath. Quelle: NASA. Vertont von Peter Rittinger.

Heute Morgen ging ISSLive! online, nachdem einige Exportembargos von technischen Daten zwischenzeitlich für Verzögerungen gesorgt haben. Zwar sind noch nicht alle Features freigeschaltet, zu erkennen an einigen ausgegrauten Schaltflächen, aber auch jetzt schon lässt ISSLive! das Herz jedes Raumfahrtfans höher schlagen. Wie sind die Temperaturen im Destiny-Labor? Was macht das Kühlsystem? Was wird im Funkverkehr besprochen?

Verfügbar ist die Seite zunächst nur für den PC auf http://spacestationlive.jsc.nasa.gov/. Zwei kleine Symbole deuten es aber schon an: Auch für das iPhone, iPad und die Android-Plattform werden in Kürze entsprechende Applikationen verfügbar gemacht. Wenn über die nächsten Wochen noch fehlende Funktionen nachgereicht werden, hat die NASA das ISS-Programm damit so nah an die interessierte Öffentlichkeit gebracht, wie nur irgend möglich.

Die Informationen auf ISSLive! sind bisher nur auf Englisch verfügbar. Allerdings deutet schon jetzt eine Unterseite auf eine künftige API hin, mit der sich die Daten auch von anderen Applikationen auslesen lassen. Sobald diese online ist, wird auch Raumfahrer.net die Daten aufbereiten und auf Deutsch präsentieren können.

Raumcon Forum:

Scroll to Top