Mars Global Surveyor fotografiert Kameraden

Die alte NASA Raumsonde Mars Global Surveyor fotografiert fleißig ihre, im Mars-Orbit arbeitenden, Kameraden. Damit sind Mars Odyssey und Mars Express gemeint.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: UniverseToday.

Mars Express wurde aus einer Entfernung von 250 Kilometer fotografiert, während Mars Odyssey nur 90 Kilometer entfernt war. Dementsprechend “gut” konnte man die Raumsonde Mars Odyssey erkennen. Wenn man unten stehendes Bild mit dem Bild auf unserer Mars Odyssey Sonderseite vergleicht, sieht man die Ähnlichkeit sofort heraus. Dies ist das erste Mal, dass eine Raumsonde um einen fremden Planeten eine andere Raumsonde, die sich ebenfalls in diesem Planeten-Orbit befindet, fotografiert hat.

None
Auf diesen Bild ist Mars Odyssey sehr schön zu sehen
(Bild: Mars Global Surveyor/NASA)

Die neuen Fotos wurden gestern veröffentlicht und sind auf den Seiten der betroffenen Weltraumorganisationen NASA und ESA zu betrachen.
Hier geht es zu den Mars Express und Mars Odyssey Bildern aus dem Mars-Orbit. Mars Global Surveyor umrundet den roten Planeten jetzt schon seit 1997 und Mars Odyssey seit 2001 und beide sind Missionen des JPL der NASA. Mars Express ist der jüngste im Bunde und umkreist den roten Planeten erst seit 2003 und ist von der europäischen Weltraumorganisation ESA. Da sich alle drei Raumsonden mit einer Geschwindigkeit von etwa 7000 Meilen pro Stunde bewegen, muss die Kamera genau abgestimmt sein, im richtigen Moment zu fotografieren. Nur einige Sekunden zu spät und das Foto wäre leer und nicht zu gebrauchen. Also ist es schwerer als wir denken, ein Bild eines Forscher-Kameraden im Weltraum zu machen.

Scroll to Top