Mars Rover Opportunity mit Problemen

Ein Instrument am Mars Exploration Rover Opportunity schickt seit einiger Zeit keine Daten mehr.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: NASA/JPL.

None
Wie lange funktionieren die Mars Rover auf dem Mars noch?
(Grafik: JPL/NASA)

“Es ist immer unser oberstes Ziel, das Instrument zu schützen beziehungsweise zu retten”, sagt Jim Erickson, Projektmanager der Mars Exploration Rover beim JPL. “Opportunitys andere Geräte funktionieren einwandfrei und die Telemetrie zeigt auch keinerlei Probleme mit den anderen Geräten an, so dass wir nicht von einem größeren Fehler ausgehen. Auch alle Geräte des Zwillings Spirit arbeiten einwandfrei.” Dass erste Probleme auftreten werden, war für Erickson nur eine Frage der Zeit, zumal die beiden Rover Spirit und Opportunity bereits seit Januar 2004 auf dem Mars arbeiten und somit schon das vielfache ihrer vorgegebenen Zeit von 90 Tagen überstanden haben.

Nun beginnt die langwierige Fehleranalyse. Der Rover soll von der Analysephase so wenig wie möglich mitbekommen und seinen Weg im Krater “Vostock” weiterführen. Am 3. und 4. März erhielt man die letzten Daten des Mini-TES und auch einige Datenblöcke, die fehlerhaft waren oder nicht lückenlos ankamen.

Die Lichteingangsöffnung des Mini-TES ist am höchsten Mast des Rovers angebracht, und von dort aus beobachtet das Instrument die Steine im infraroten Licht in 167 verschiedenen Wellenlängen des Lichts. “Schaffen wir es nicht, das Instrument wiederzubeleben, fällt ein ganz wichtiges Instrument aus und uns entgeht so die Chance alles besser zu analysieren”, fügt Erickson noch hinzu.

Scroll to Top