Mit der ISS geht es abwärts

Heute morgen gab es eine Änderung der mittleren Umlaufbahn der Internationalen Raumstation.

Ein Beitrag von Ralf Möllenbeck. Quelle: NASA, Roscosmos, Raumfahrer.net.

NASA
Progress-M 05M rechts an Pirs angedockt (Bild: NASA)

Planmäßig um 8:25 Uhr MESZ wurde heute eine Absenkung der ISS durch den Raumfrachter Progress-M 05M durchgeführt. Dieses Manöver, auch Deboost genannt, wurde notwendig um die Flughöhe der Raumstation für die Rückkehr von Sojus-TMA 17 mit Oleg Kotow, T. J. Creamer und Soichi Noguchi nach 165 Tagen im All zu optimieren. Die Landung soll am 2. Juni östlich der Stadt Dsheskasgan in der Steppe von Kasachstan erfolgen. Die vier Annäherungs- und Manövriertriebwerke der Progress arbeiteten 9 Minuten und 53 Sekunden und verringerten mit einer negativen Beschleunigung die Geschwindigkeit um 0,8 m/s und die mittlere Bahnhöhe der ISS um 1,5 Kilometer. Progress-M 05M befindet sich seit dem 1. Mai an dem russischen Kopplungsmodul Pirs und soll am 26. Oktober die ISS verlassen.

Mittlere Bahnhöhe der ISS am 26.05.2010:344,6 km bei einem Höhenverlust von ca. 1.800 Metern in den letzten 24 Stunden

Zukünftige Ereignisse:

  • 27.Mai: Kommandoübergabe zwischen Oleg Kotow und Alexander Skworzow
  • 2. Juni: Abdocken von Sojus-TMA 17 (Kotow, Creamer, Noguchi)
  • 6. Juni: Reboost durch die Triebwerke von Swesda

Raumcon:

Scroll to Top