N2K entdeckt 2 neue Exoplaneten

Das Suchprogramm N2K konnte erneut 2 neue Exoplaneten bekannt machen: HD 154672 b und HD 205739 b. Bei beiden Exoplaneten handelt es sich um exzentrische Planetenkandidaten mit Jupiterkaliber. Bei HD 205739 b gibt es sogar Hinweise auf einen weiteren, äußeren Begleiter.

Ein Beitrag von Michael Johne. Quelle: arXiv.org (ePrint-Service) / Extrasolar Planets Encyclopaedia).

Der Exoplanet HD 154672 b besitzt eine minimale Planetenmasse von 4,96 Jupitermassen. Er ist nur 0,597 AE von seinem Zentralstern entfernt und umläuft ihn in 163,94 Tagen. HD 154672 b weist einen sehr exzentrischen Orbit von e = 0,61 auf. Sein Zentralstern ist ein G3-Stern mit einer Masse von 1,06 Sonnenmassen. Sein Alter wird auf 9,28 Milliarden Jahre geschätzt – also doppelt so alt wie unsere Sonne. Seine Größe liegt bei dem 1,27-fachen der Sonne. Der Stern ist von der Sonne rund 210 Lichtjahre (= 65,8 Parsec) entfernt. Er ist im Sternbild Altar aufzufinden (RA: 17h 10m 05s, Dec: -56° 26´ 57´´; J2000). Seine absolute Helligkeit liegt bei 8,22 mag.

Der andere Exoplanet HD 205739 b weist eine minimale Planetenmasse von 1,37 Jupitermassen auf. Seine Entfernung zum Zentralstern beträgt durchschnittlich 0,896 AE und er umläuft ihn in 279,8 Tagen. HD 205739 b besitzt einen exzentrischen Orbit von e = 0,27. Sein Zentralstern ist ein F7-Stern mit einer Masse von 1,22 Sonnenmassen. Sein Alter liegt bei ca. 2,84 Milliarden Jahren. Die Größe des Sterns beträgt das 1,27-fache der Sonne. Der Stern ist von der Sonne rund 290 Lichtjahre (= 90,3 Parsec) entfernt. Er befindet sich im Sternbild Südlicher Fisch (RA: 21h 38m 08s, Dec: -31° 44´ 15´´; J2000). Seine absolute Helligkeit liegt bei 8,56 mag.

Bei HD 205739 b gibt es sogar starke Hinweise auf einen weiteren, äußeren Begleiter. Seine Umlaufzeit wird auf mindestens 3,5 Jahre geschätzt.

Beide Exoplaneten wurden mittels der Radialgeschwindigkeitsmessung im Rahmen des N2K-Suchprogramm entdeckt. Das N2K-Suchprogramm durchsucht 2000 Sterne am Nachthimmel, die bisher nicht in den Suchlisten andere Suchprogramme vorhanden sind. Speziell für N2K wurde die Suche auf einen stellaren Radius von 100 – 110 Parsec ausgeweitet. Das Projekt wurde dabei für sogenannte metallreiche Sterne ausgerichtet. Das Ziel ist es, die Gemeinsamkeiten zwischen der Entstehung von extrasolaren Gasgiganten und der hohen stellaren Metallizität der Sterne zu erkunden. Zudem ist die Suche auf die Entdeckung von Exoplaneten mit Jupitermassen ausgerichtet, die eine Umlaufzeit von weniger als 14 Tage aufweisen.
Das N2K-Suchprogramm wird an verschiedenen Observatorien in der Welt ausgeführt. Bei den beiden neuen Exoplaneten wurden die Magellan-Teleskope am Las Campanas-Observatorium in Chile verwendet, dessen Suchparameter bei ca. 300 FGK-Sternen in einer Entfernung von 50 – 100 Parsec liegen. Die Radialgeschwindigkeit wurde bei beiden Exoplaneten mit dem MIKE-Spektrometer im Zeitraum von Mitte 2004 bis Februar 2008 gemessen. Für HD 154672 b wurden 16 Messungen vorgenommen und bei HD 205739 b waren 24 Messungen nötig, um die Exoplaneten “dingfest” zu machen.

Verwendete / Weiterführende Quellen:
Preprint: Two Jupiter-Mass Planets Orbiting HD 154672 and HD 2057391

Infoseiten der Extrasolar Planets Encyclopaedia:

Scroll to Top