Noch immer kein Signal von Beagle 2

Nach den zwei erfolglosen Versuchen, Kontakt mit dem Marslander Beagle 2 aufzunehmen, ist jetzt die weitere Vorgehensweise veröffentlicht worden.

Ein Beitrag von christianibetsberger. Quelle: ESA.

None
Beagle 2 in seiner vorgesehenen Arbeitsposition auf der Marsoberfläche.
(Grafik: ESA)

“Es gibt keinen Grund zur Panik. Es ist, als ob man einen Liebesbrief versandt hat und sehnsüchtig auf die Antwort wartet.” So formuliert es Colin Pillinger, Leiter der Mission, bei der letzten Pressekonferenz. Zudem versicherte er, daß es noch elf andere geplante Versuche geben wird, Kontakt mit Beagle 2 aufzunehmen.

Der letzte Versuch über das britische Radioteleskop (Jodrell Bank Observatory) Kontakt her zustellen, scheiterte. Doch trotz dieses Misserfolges, wird heute abend ein neuer Versuch gestartet. Denn der am frühen durchgeführte Versuch über Mars Odyssey schlug leider ebenso fehl. Das meldete vor Kurzem die offizielle Beagle 2 Homepage.

Raumfahrer.net wird sie über die kommenden Kontaktversuche und das fortlaufende Geschehen eingehend informieren. Voraussichtlicher Plan der Kontaktaufnahmen: Über Mars Odyssey zwischen dem 26. und 31. Dezember 2003 und über Mars Express zwischen dem 6. und 17 Januar 2004.

Aktuelle Informationen zum Verbleib von Beagle 2 und zur Mission von Mars Express finden Sie auf unserer Sonderseite sowie auf der rund um die Uhr aktualisierten Statusseite.

Scroll to Top