Progress 14 dockt an ISS an

Der unbemannte russische Raumtransporter Progress 14 hat am Donnerstag um 15:55 Uhr (MESZ) wie geplant an der Internationalen Raumstation (ISS) angedockt.

Ein Beitrag von Michael Stein. Quelle: NASA.

Das Andockmanöver erfolgte vollautomatisch an dem Andockstutzen des ISS-Wohn- und Servicemoduls Swjesda. Einen Tag später begannen ISS-Kommandant Gennadi Padalka und NASA ISS-Wissenschaftsoffizier Mike Fincke mit der Entladung der rund 1,5 Tonnen Lebensmittel, Treibstoff und Ausrüstung.
Progress 14 ist der erste Besuch, den die so genannte Expedition 9 Crew seit ihrer Ankunft auf der ISS im letzten Monat erhält. Am Montag dieser Woche um 11:19 Uhr (MESZ) hatte der Transporter Progress 13 von der ISS abgedockt, der zuvor mit Abfällen und nicht mehr benötigten Materialien beladen worden war. Progress 13 wird noch bis zum 3. Juni unseren Planeten umrunden, bevor er kontrolliert in die Erdatmosphäre eintauchen und verglühen wird. Bis dahin werden russische Ingenieure testen, ob sich die russischen Progress-Transporter für die Durchführung von Mikrogravitationsexperimenten nutzen lassen.

Scroll to Top