Progress-M 04M auf dem Weg zur ISS

Um 4:45 Uhr MEZ am 03. Februar 2010 startete das automatische Versorgungsschiff Progress-M 04M von Baikonur in Kasachstan aus zur Internationalen Raumstation. An Bord sind 2.686 Kilogramm Nachschub.

Ein Beitrag von Thomas Weyrauch. Quelle: Roskosmos, Raumcon.

Roskosmos, Raumcon
Start von Progress-M 04M am 3. Februar 2010
(Bild: Roskosmos)

Der Start erfolgte von der Rampe Nr. 1. Das Versorgungsschiff, das von der NASA auch als Progress 36P bezeichnet wird, wurde von einer Sojus-U-Rakete transportiert und gelangte nach Angaben der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos auf die vorgesehene Erdumlaufbahn. Nach nötigen Anpassungen des Orbits soll Progress-M 04M soll am Freitag, dem 5. Februar 2010, gegen 5:26 MEZ an der ISS andocken und dort bis etwa Mitte Mai 2010 verbleiben.

Unter den 2.686 Kilogramm Fracht an Bord des Versorgers befinden sich 250 kg Treibstoffe für die ISS, 21 kg Luft, 28 kg Sauerstoff, 45 kg Wasser, 27 kg für ein Wärmeregulierungssystem, 6 kg Material für Instandhaltungen, 32 kg Hygieneausrüstung, 133 kg Nahrungsmittel, 96 kg medizinisches Gerät, 17 kg Ausrüstung für das Modul Sarja, 4 kg Material für das Modul Poisk, 29 kg Borddokumentationen und persönliche Pakete für die Besatzung sowie 496 kg Lebensmittel, Verbrauchsgüter und Ersatzteile für die NASA-Angehörigen auf der ISS.

Bei diesem Flug sind auf Wunsch der Raumfahrer übrigens keine Zwiebeln und kein Knoblauch dabei, davon hat man noch ausreichend auf der Station. Stattdessen werden zusätzliche frische Früchte und Essiggurken geliefert. Dies wurde vom Institut für biomedizinische Fragen (IBMP) im Vorfeld des Starts mitgeteilt. Es wurden zusätzlich zu den anderen Versorgungsgütern 5,5 kg Äpfel, 4 kg Orangen, 3 kg Grapefruits und 2,5 kg Essiggurken verladen.

Raumcon:

Scroll to Top