Shenzhou 8 erneut an Tiangong 1 angedockt

Heute Mittag koppelte das Raumschiff Shenzhou 8 von der Raumstation Tiangong 1 ab, um später wieder anzudocken.

Ein Beitrag von Daniel Maurat. Quelle: SinoDefence.com, Xinhua, CCTV. Vertont von Peter Rittinger.

CCTV
Shenzhou 8 nach dem Abkoppeln von Tiangong 1 .
(Bild: CCTV)

Beide Raumschiffe koppelten heute Vormittag nach 10 Tagen und 20 Stunden gemeinsamen Fluges voneinander ab. Dabei entfernte sich Shenzhou 8 bis zu 140 m von der Raumstation. Nach Erreichen dieser Entfernung begann sie wieder ein Anflugmanöver. Dieses Mal wurde es, im Gegensatz zum ersten Docking, aber im Sonnenlicht durchgeführt, um die Entfernungssensoren, vor allem das Laserentfernungssystem, zu testen. Beide Raumschiffe dockten schließlich um 22:37 Uhr Pekinger Zeit (15:37 Uhr MEZ) aneinander. Kurz darauf erklärte man die Kopplung für einen Erfolg.

Beide Raumschiffe werden noch bis zum Donnerstag, dem 17. November, gemeinsam fliegen. Danach wird Shenzhou 8 abkoppeln und noch am gleichen Tag in der Wüste Gobi landen. An Bord der Rückkehrkapsel befindet sich u.a. das deutsch-chinesische Gemeinschaftsexperiment SIMBOX. Forscher warten schon sehnsüchtig auf seine Rückkehr, um mit ihren Untersuchungen beginnen zu können.

Nächstes Jahr sollen zwei bemannte Flüge zu Tiangong 1 erfolgen: zunächst wird Shenzhou 9 die Raumstation anfliegen. Die Besatzung aus zwei Männern und auch einer Frau soll zwischen zwei und vier Wochen in der Station bleiben, um dort Experimente durchzuführen und den Betrieb einer Raumstation zu erlernen. Shenzhou 10 schließlich wird später im Jahr starten und da weitermachen, wo Shenzhou 9 aufgehört haben wird. Diese Flüge dienen dazu, Technologien zu erlernen, die für eine modulare Raumstation essentiell sind. Diese soll um 2020 starten.

Raumcon:

Verwandte Webseiten

  • Blog der Universität Hohenheim zum Thema SIMBOX und Shenzhou 8

Weitere Bilder finden Sie in unserer Mediengalerie

Scroll to Top