Spirit mit neuen Forschungszielen

Nachdem Spirit erfolgreich den Stein “Pot of Gold” erforscht hat und Hämatit fand, bricht der Rover nun zu neuen Zielen auf.

Ein Beitrag von Martin Ollrom. Quelle: NASA.

An Sol 171 hat Spirit seine Stärke wieder unter Beweis gestellt, denn er untersuchte zwei Forschungsziele gleichzeitig. Einerseits war es der Stein “Pot of Gold” auf dem er bereits Hämatit fand und dem anderen Stein namens “Hank’s Hollow”. Der Rover schloss die Forschungsarbeiten mit dem Einsatz des mini Röntgen-Spektrometer ab. Am Sol 172 war Spirits Forschungsziel der Himmel und die Atmosphäre des Mars. Mit seinem Emissionen-Spektrometer und seiner Panorama-Kamera untersuchte er den marsianischen Himmel. Danach untersuchte er noch das umliegende Erdreich mit seinem Spezialgerät ab, um vielleicht Änderungen in der Zusammensetzung des Bodens zu entdecken.

None
Das Abschiedsfoto vom Pot of Gold Stein aufdem Spirit Hämatit fand (Bild: Spirit/NASA)

An Sol 173 widmete sich Spirit abermals der Atmosphärenforschung. Der Rover verglich die gesamelten Daten mit denen vom Vortag um eventuelle Veränderungen im Marsklima festzustellen. Den Tag beendet Spirit mit der Wahl seines nächsten wissenschaftlichen Zieles am kommenden Tag. Gewählt wurde ein Stein namens “Bread Box” und verabschiedete sich bei “Pot of Gold” mit einem wunderschönen Panoramafoto. Sol 174 begann für Spirit wie Sol 173: mit atmosphärischen Untersuchungen.

Weitere Planungen
Die Techniker wollen Spirits Durchhaltevermögen unbedingt so gut wie möglich nutzen. Es wurde bereits ein Plan erstellt wie Spirit die Columbia Hills erklimmen soll. Dies soll nach den nächsten 15 Tagen geschehen indenen sich Spirit noch hauptsächlich den Boden widmen soll. Bevor dies aber geschieht wird Spirit sich aber nochmal nachkalibrieren und Nacheinstellungen treffen, da sich in den 3 Kilometern Distanz verstellt hat. Noch dazu wird er sein ersten Deep Sleep Modus vor sich haben von dem Opportunity bereits zwei hinter sich hatte. Die Rover scheinen, ungeachtet dessen das sie älter werden, weiter zu forschen. Sie werden uns noch viel Freude bereiten, sind sich die Techniker des JPL sicher.

Scroll to Top