Start von COSMO-SkyMed 4 erneut verschoben

Wegen eines erneuten ungeplanten Anhalten des Countdowns wurde der Start des italienischen Satelliten COSMO-SkyMed 4 auf einer Delta II heute Nacht verschoben.

Ein Beitrag von Daniel Maurat. Quelle: NASA, ULA.

Die Verschiebung war nötig, da das Startfenster von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien nur etwa eine Sekunde betrug.
Schon am 1. November gab es einen Startabbruch, da ein Heizelement, dass Komponenten der Triebwerke während der Betankung mit dem minus 190 °C kalten flüssigen Sauerstoff wärmen sollte, nicht richtig funktionierte. Nun soll der Start am 3. November um 18:20 Uhr PST (3:20 Uhr MEZ) erfolgen.

Die Nutzlast, der italienische Satellit COSMO-SkyMed 4, soll mit drei weiteren Satelliten auf einer polaren Umlaufbahn die Küstenlinien und Meere der Erde und vor allem die des Mittelmeeres und Italien beobachten. Auch soll es diese Regionen mit einer Auflösung von bis zu einem Meter kartographieren. Der Satellitenverband wird von der italienischen Weltraumagentur ASI und dem italienischen Militär genutzt.

Raumcon:

Scroll to Top