War Plasma schuld am Columbia-Unglück?

Die unabhängige Untersuchungs-Kommission, unter der Leitung von Harold Gehman, soll herausfinden, was zum Absturz der Columbia führte. Am Donnerstag dieser Woche gab die Kommission den ersten Bericht ab.

Ein Beitrag von meiklampmann. Quelle: NASA, space.com.

Die Untersuchungskommission teilte am Donnerstag in Houston mit, dass die hohen Temperaturen am linken Fahrwerkschacht beim Eintreten in die Erdatmosphäre wahrscheinlich durch Plasma oder durch heißes Gas verursacht wurden. Es ist auch wahrscheinlich, dass die Raumfähre Columbia durch einen Bruch oder einen Riss an der linken Tragfläche verunglückte, wodurch Plasma oder ein heißes Gas in den Fahrwerkschacht eindringen könnte. In Moment werden verschiedene Szenarien durchgespielt, um herauszufinden, wie das Plasma durch einen Bruch in den Fahrwerkschacht eindringen könnte oder auch an anderen Stellen der linken Tragfläche. Fehlende Hitzeschilder führten nicht zum Temperaturanstieg in den letzten Flugminuten der Columbia. Dafür war die Beschädigung der Hitzeschilder nicht groß genug.

Die sterblichen Überreste der Crew wurden nun identifiziert. Die Beisetzungen finden nächster Woche im privaten Kreis statt.

Die Suche in den westlichen Teil der USA nach weiteren Trümmerteilen der Columbia geht weiter.

Scroll to Top