Yaogan 11 gestartet

China hat einen weiteren Satelliten ins All gebracht, welcher der Fernerkundung dienen soll.

Ein Beitrag von Günther Glatzel. Quelle: Xinhua, NORAD.

Yaogan 11 gelangte am 22. September an der Spitze einer Trägerrakete vom Typ Chang Zheng 2D in eine erdnahe Umlaufbahn. Er umläuft unseren Heimatplaneten in einer Höhe zwischen 625 und 656 Kilometern bei einer Bahnneigung von 98,0° gegenüber dem Äquator. Der Start erfolgte gegen 4:42 Uhr MESZ (10:42 Uhr Ortszeit) vom Jiuquan Raumfahrtzentrum in der Gansu-Provinz im Nordwesten Chinas aus.
Offiziell dient Yaogan 11 wissenschaftlichen Untersuchungen, so der Landvermessung, der Erstellung von Erntevorhersagen und der Erfassung sowie Prävention von Schäden durch Naturkatastrophen.

Raumcon:

Scroll to Top